Geh- und Fahrbeläge auf Dächern und Tiefgaragendecken 2018 von ZinCo Dachbegrünungssysteme

Weitere ZinCo Dachbegrünungssysteme Kataloge | Geh- und Fahrbeläge auf Dächern und Tiefgaragendecken 2018 | 32 Seiten | 2018-03-26

Werbung

Kontakt zu ZinCo Dachbegrünungssysteme

ZinCo AG
Dachbegrünungssysteme
Eystrasse 16
3422 Kirchberg BE
Tel. 062 389 01 60
info@zinco.ch


Büroöffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
7:30 Uhr bis 11:45 Uhr und 13:15 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag:
7:30 Uhr bis 11:45 Uhr und 13:15 Uhr bis 16:00 Uhr

Unser Lager befindet sich an folgender Adresse:

Gebrüder Weiss AG
Zweigniederlassung Pratteln
Dürrenhübelstrasse 4
4133 Pratteln BL

Katalog Geh- und Fahrbeläge auf Dächern und Tiefgaragendecken 2018

garten und landschaftsbau rat und tat sicherheit auf dem dach wie hoch ist der 5 m in cm planung und beratung pflege und wartung planen und anwendung das und dass gorch fock fd 60 st gallen 20 kn verlegung im verbund bilde zeigen abs kunststoff beton ab gewicht platte 30 mm was ist ein devis 40 cm der fall wie hoch 220 mm 60 cm 35 cm he 23 ab 20 20 cm 14 cm mm 80 30 cm 150 mm 65 mm 25 cm 8 cm cm 10 160 m m 40 4 cm kg 500 a 2 cm t 14 ab 25 20 mm s 7 a 40 seit 30 e 8 r 6 a 14 die eine dach daecher dachs gehen geh

Geh- und Fahrbeläge auf Dächern und Tiefgaragendecken 2018 ist in diesen Kategorien gelistet

Wohnen > Immobilien > Hausbau > Dächer

Ausgewählte Katalogseiten von Geh- und Fahrbeläge auf Dächern und Tiefgaragendecken 2018

grundsätzliches zu belägen auf dächern und tiefgaragendecken … dachflächen werden vermehrt ganzheitlich genutzt dies ist sinnvoll lässt sich doch nahezu alles realisieren was auch zu ebener erde geplant und umgesetzt wird zusätzlich zu den belastungen auf gehbelägen sind bei fahrbelägen horizontale lasten zu berücksichtigen die durch brem‑ sen lenken und beschleunigen entstehen die belastungsarten in gewicht und häufigkeit sind durch zwei normen geregelt die en 1991-1-1 und die en 1991-2 siehe tabelle rechts belastung durch belastung kategorie h einzelpersonen die zur pflege oder wartung das dach betreten z. b dachdecker kaminfeger flächenlast 1,0 kn/m² einzellast 1,5 kn am ungünstigsten punkt kategorie a wohngebäude flächenlast 4,0 kn/m² zusatzlasten kategorie c versammlungsstätte flächenlast 6,0 kn/m² kategorie f pkw bis 3t flächenlast 2,5 kn/m² einzellast 20 kn horizontale lasten aus brems lenk und

plattenbeläge aus beton oder naturstein d 4 cm bzw holzbeläge ab ca 6 cm bis ca 50 cm zinco elefeet® in verschiedenen höhen eigengewicht des aufbaus ab 100 kg/m² elastosave es 30 bei bedarf trennlage z. b trenn und gleitfolie tgf 20 dachaufbau mit abdichtung • geringer wartungs und pflegeaufwand des daches • trocken liegende platten mindern die gefahr von ausblühungen • unterseitiger hohlraum nutzbar für die verlegung von leitungen aller art • sichere entwässerung der belagsfläche und des daches • holzbeläge sind problemlos zu installieren und zu nivellieren • guter mechanischer und thermischer schutz der dachabdichtung sowie abschirmung der uv-strahlung • auch auf dächern ohne gefälle einsetzbar drainage-hohlraum • gute hinterlüftung des platten oder holzbelags • belastbar mit bis zu 500 kg/stk bzw 1000 kg/m² • stufenlose millimetergenaue stützhöhen ab ca 2 cm bis ca 46 cm

grundsätzliches zu gehbelägen auf dächern und tiefgaragendecken flachdächer insbesondere wenn sie ausreichend tragfähig und gut zugänglich sind bieten sich geradezu an dort gehund sitzbereiche oder gar spiel oder sportstätten anzulegen durch geländer oder entsprechend hohe brüstungen muss natürlich der gefahr von abstürzen vorgebeugt werden bei der planung von gehbelägen auf dächern muss deren aufbauhöhe berücksichtigt und es müssen ausreichend druckfeste wärmedämmstoffe vorgesehen werden beim aufbringen der belagsschichten ist darauf zu achten dass die dachabdichtung nicht beschädigt wird es sind entsprechende schutzlagen vorzusehen oder es können beispielsweise für die dränschicht des belages produkte eingesetzt werden die eine schutzfunktion gleich enthalten wie z.b bei protectodrain® oder elastodrain® der fall beim herstellen von trag und bettungsschichten sollte beachtet werden dass bauwerke oftmals

plattenbeläge ab d ≥ 4 cm oder pflasterbeläge ab d ≥ 8 cm aus beton oder naturstein splittbettung 3–5 cm ab ca 12 cm systemfilter sf nur unter begrünung floradrain® fd 40-e speicherschutzmatte ssm 45 eigengewicht des aufbaus ab 220 kg/m² dachaufbau mit wurzelfester abdichtung kleinpflaster nur in mörtel verlegen eingesetzt als „verlorene schalung“ bleibt die durchgängige drainagefunktion unter beiden belagsvarianten erhalten die durchgängige drainageebene er‑ möglicht die völlig freie gestaltung der linienführung ein objekt kurz nach der fertigstellung pflanzflächen und pflasterbeläge gehen hier ineinander über

grundsätzliches zu fahrbelägen auf dächern zur druckbelastung kommen lenk und bremskräfte … lasten fahrbeläge auf dachflächen erfordern nicht nur einen tragfähigen systemaufbau sondern natürlich auch eine ausreichende tragfähigkeit der dachkonstruktion wenn die statik keine hohen lasten er‑ laubt werden viele befahrbare dachflächen mit hinweisen zur lastbeschränkung versehen wie z. b max zulässige achslast oder lkw bis 3,5 t wenn solche einschränkungen gemacht werden kann der systemaufbau unter umständen auch „abgespeckt“ werden da radlasten durch ihre relativ kleine aufstandsfläche zu enorm hohen punktlasten führen ist auf eine ausreichende lastverteilung zu achten dies kann z. b mit lastverteilenden platten oder durch ausreichend dicke tragschichten bewerkstelligt werden h 60° betontragdeckschicht flächige lastverteilung über ganze plattenabmessung ausgleichssplitt zusätzliche lastverteilung

fahrbeläge für pkw mit stabilodrain® sd 30 oder fixodrive® fx 50 8 ausschreibungstexte unter www.zinco.ch/devis 0°-dächer werden fahrbeläge auf decken mit geringem gefälle oder gar auf 0°-dächern gebaut ist mit pfützenbildung zu rechnen um diese zu überbrücken ist ein entsprechendes dränelement erforderlich speziell für den einsatz unter fahrbelägen entwickelt bietet stabilodrain® sd 30 neben der nötigen druckstabilität mit einer elementhöhe von 30 mm hierfür ausreichend raum mit stabilodrain® sd 30 als flächendrainage ist die ableitung von fassadenwasser welches über rinnen oder roste nach unten gelangt kein problem randeinfassungen die auf dem dränelement betoniert werden gewährleisten eine sichere abgrenzung gegebenenfalls ist auf eine ausreichende absturzsicherung z. b mit geländern zu achten gefälledächer sofern die tragkonstruktion über ein ausreichendes gefälle verfügt ist

pflasterbelag im splittbett ab 15 cm splittbettung 3–5 cm systemfilter pv elastodrain® el 202 trenn und gleitfolie tgf 20 2-lagig als gleitschicht tragfähiger dachaufbau im bedarfsfall mit wurzelfester abdichtung

fahrbelag für lkw mit elastodrain® el 202 und tragschicht 8 ausschreibungstexte unter www.zinco.ch/devis wenn anlieferverkehr oder schwere feuerwehrfahrzeuge auf dachflächen fahren müssen werden hohe ansprüche an den fahrbelagsaufbau gestellt die pflastersteindicke muss so gewählt werden dass über die flankenhaftung eine grösstmögliche lastabtragung ge‑ der „vor-kopf-einbau“ der tragschicht und von den darüber liegenden schichten ist auf elastodrain® el 202 sogar mit schwerstem gerät möglich schehen kann die verlegung aber noch immer in einem wirtschaftlichen rahmen bleibt bei radlasten von bis zu 10 tonnen muss eine lastverteilende tragschicht eingeplant werden extreme belastungen erfordern dann auch eine extrem gute schutzschicht für die abdichtung und auch eine gut funktionierende gleitlage um horizontale lasten aus brems lenk und beschleunigungsvorgängen sicher von der abdichtungsebene fern zu halten die

rasenwaben 2–3 cm bettung mit zincohum tragschicht mit vegetations‑ technischen eigenschaften dicke ab 15 cm ab 25 cm systemfilter tg stabilodrain® sd 30 verfüllt mit splitt isolierschutzmatte ism 50 trenn und gleitfolie tgf 20 eigengewicht des aufbaus ab 400 kg/m² dachaufbau mit wurzelfester abdichtung zusammensetzung 70 schotter 0/45 15 guter oberboden 15 zincohum kornverteilung und wasserdurchlässigkeit gemäss fll-empfehlung „begrünbare pflasterdecken und plattenbeläge“

beispiele kreativer lösungen von geh und fahrbelägen auf dächern fhs hochschule für angewandte wissenschaften st gallen im fünften stock des fachhochschulzentrums befindet sich eine urbane parkanlage mit aussicht über die dächer st.gallens die riesige dachterrasse lädt ein zum studieren diskutieren und zum pausieren gorch fock schule hamburg im rahmen eines erweiterungsbaus der gorch-fock-schule in hamburgblankenese wurde auch die neugestaltung der bestehenden sportanlage in die planung mit einbezogen Über das vordach des hochmodernen neubaus führt heute eine ovale tartanbahn die vom gewachsenen boden kommend über 8 klassen und gruppenräume verläuft anschliessend führt sie wieder auf gewachsenem boden in richtung des sportplatzes 30 um diese laufbahn auf dem dachbereich realisieren zu können kam ein systemaufbau mit den extrem hoch belastbaren elastodrain® el 202-platten aus vollvulkanisiertem kautschuk zum einsatz diese wurden

dauerhafte und technisch einwandfreie lösungen diese planungshilfe gibt ihnen einen generellen Überblick zum thema geh und fahrbeläge auf dächern für die objektspezifische ausarbeitung ihrer konkreten bauvorhaben stehen ihnen selbstverständlich unsere technischen fachberater mit rat und tat zur seite von der planungsphase bis zur erstellung der entsprechenden leistungsverzeichnis-texte weitere informationen finden sie auch in unserem planungs und produktportal unter www.zinco.ch zinco ag dachbegrünungssysteme eystrasse 16 3422 kirchberg telefon 062 389 01 60 info@zinco.ch www.zinco.ch 03/16 · technische Änderungen vorbehalten keine haftung für druckfehler 12284 fordern sie