Extensive Dachbegruenung 2018 von ZinCo Dachbegrünungssysteme

Weitere ZinCo Dachbegrünungssysteme Kataloge | Extensive Dachbegruenung 2018 | 16 Seiten | 2018-03-26

Werbung

Kontakt zu ZinCo Dachbegrünungssysteme

ZinCo AG
Dachbegrünungssysteme
Eystrasse 16
3422 Kirchberg BE
Tel. 062 389 01 60
info@zinco.ch


Büroöffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
7:30 Uhr bis 11:45 Uhr und 13:15 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag:
7:30 Uhr bis 11:45 Uhr und 13:15 Uhr bis 16:00 Uhr

Unser Lager befindet sich an folgender Adresse:

Gebrüder Weiss AG
Zweigniederlassung Pratteln
Dürrenhübelstrasse 4
4133 Pratteln BL

Katalog Extensive Dachbegruenung 2018

wartung und pflege rat und tat sicherheit auf dem dach auf einen blick gra 7 5 cm prunella grandiflora polystyrol hartschaum fs 50 rot weiss fb 50 im mai m2 6 50 cm einbau 12 cm hoch ca 125 cm 12 50 cm hoch breite 50 cm 50 cm breit im herbst 14 cm standard hoehe 50 cm breit kissen 50 auf 50 120 kg t u b 40 cm die zahlen in berlin zeit haben ist ein 8 cm s 9 typ a nr 13 b a z a 82 s tiere die in t a die eine sedum betonplatten betonplatte schutzmatte dachhaut solarpanel solarpanele tsm thymian prunella absturzsicherung staud stauden xps fassadenrinnen bohnenkraut auflastung

Extensive Dachbegruenung 2018 ist in diesen Kategorien gelistet

Wohnen > Immobilien > Hausbau > Dächer

Ausgewählte Katalogseiten von Extensive Dachbegruenung 2018

systemaufbau „steinrosenflur” mit der „steinrosenflur“ lässt sich eine gestalterisch anspruchsvolle extensivbegrünung mit individuellem charakter realisieren die substrathöhe im systemaufbau liegt bei mind 8 cm zincoterre® „steinrosenflur“ die „steinrosenflur“ kommt vor allem dort zum einsatz wo arten bewusst eingesetzt werden sollen möglichst viele verschiedene arten sorgen für eine lange blütezeit die trockenheitsverträglichen stauden für kleingruppen der „steinrosenflur“ – wie z b die bis zu 40 cm hohe karthäusernelke – bilden vom frühjahr bis zum herbst immer wieder blütenakzente 4 das farbspektrum ist im vergleich zum reinen sedumteppich deutlich erweitert sedumarten und weitere stauden dienen als unterpflanzung und damit in erster linie der flächendeckung realisiert wird die „steinrosenflur“ durch anpflanzung von speziellen flachballenpflanzen gemäss

systemaufbau „steinrosenflur auf 0°-dach” auf 0°-dächern auf denen mangels gefälle tiefere pfützen zurückbleiben muss der standard-systemaufbau abgewandelt werden durch den einbau der 5 bzw 7,5 cm hohen floraset®-drainage-elemente wird der notwendige abstand zum stehenden wasser sichergestellt der begrünungsaufbau wird dadurch zwar etwas höher jedoch nicht schwerer da die elemente aus expandiertem polystyrol-hartschaum statisch kaum ins gewicht fallen bei diesem aufbau reicht die trenn und schutzmatte tsm 32 aus da das stehende wasser zusätzlich zur verfügung steht höhe cm höhe cm fs 50 fs 75 pflanzebene ab 8 vegetationstragschicht ab 8 pflanzebene „steinrosenflur” zincoterre® „steinrosenflur” bei bedarf mit absturzsicherung „fallnet®” auflast beachten systemfilter sf 5 8 drainschicht floraset® fs 50 oder fs 75 schutzschicht trenn und schutzmatte tsm 32 ggf zusätzlicher wurzelschutz auf

systemaufbau „steinrosenflur auf umkehrdach” höhe cm pflanzebene „steinrosenflur“ pflanzebene vegetationstragschicht 8 3 drainschicht zincoterre® „steinrosenflur“ absturzsicherung „fallnet®“ systemfilter sf floradrain® fd 25-e trenn und gleitvlies tgv 21 wärmedämmung aus xps ggf zusätzlicher wurzelschutz direkt auf der dachabdichtung aufbauhöhe ab 11 cm gewicht wassergesättigt ab 120 kg/m2 wasserspeichervolumen mind 36 l/m2 die mindest-schichtstärken der vegetationstragschicht sind gemäss sia 312 zu wählen auf umkehrdächern dürfen oberhalb der xps-wärmedämmplatten keine schichten aufgebracht werden die das ausdiffundieren von feuchtigkeit verhindern deshalb ist die speicherschutzmatte durch das diffusionsoffene trenn und gleitvlies tgv 21 zu ersetzen und wurzelschutzfolien sind – falls notwendig – direkt auf der abdichtung also unter den wärmedämmplatten zu verlegen die

systemaufbau „sedumteppich” der „sedumteppich“ ist eine niedrige bodendeckende extensivbegrünung die bei gemässigtem klima auf flachdächern ab 8 cm zincoterre® „sedumteppich“ auskommt der systemaufbau ist dabei der jeweiligen dachsituation anzupassen zum einsatz kommt der „sedumteppich“ vor allem dort wo neben geringem gewicht auch geringe unterhaltskosten gefragt sind bewährte sedumarten sorgen in kombination mit dem richtigen systemaufbau für eine dauerhafte und pflegearme begrünung die in der pflanzengemeinschaft „sedumteppich“ enthaltenen verschiedenen flachwüchsigen sedumarten haben ihre 8 hauptblütezeit im frühsommer wobei die blütenfarben gelb und rot/weiss dominieren in der übrigen jahreszeit präsentiert sich der „sedumteppich“ in den verschieden grüntönen der sedumarten wobei auch rote laubfärbungen insbesondere im herbst abwechslung ins bild bringen der

pflanzenliste „sedumteppich“ pflanzen für kleingruppen 3er 5er oder 7er-gruppen botanischer name deutscher name höhe cm blütenfarbe blütemonat sedum album als art und in sorten z b ‚coral carpet’ ‚murale’ weisser mauerpfeffer 5–10 weiss 6–8 5–10 5–10 weiss blass-rosa 6–8 6 phedimus floriferus ‚weihenstep gold’ fetthenne 10–15 gelb 6–7 phedimus hybridus ‚immergrünchen’ mongolen-sedum 10–15 gelb 7–8 sedum reflexum tripmadam 20–25 gelb 6–7 sedum sexangulare milder mauerpfeffer 5–10 gelb 6–7 phedimus spurius z b ‚album superbum’ ‚fuldaglut’ ‚roseum superbum’ ‚splendens’ ‚variegatum’ kaukasus-fetthenne 10–15 10–15 10–15 10–15 10–15 weiss 7–8 7–8 7–8 7–8 7–8 wenigblühend höhe cm

systemaufbau „industriegründach” je grösser die dachfläche desto grösser der kostendruck diesem kann man nachgeben indem man schichten weglässt dies ist aber ein gefährlicher weg da damit funktionen entfallen die für das dauerhafte funktionieren der dachbegrünung wichtig sind ist direkt aufkaschiert und wird in einem arbeitsgang mitverlegt die elemente werden untereinander mit noppen an der längsseite fixiert das filtervlies überlappt an längsund kopfseite deshalb hat zinco einige funktionsschichten zu einem produkt vereint fixodrain® xd 20 kann – aufgrund seiner extrem grossen auflagefläche und der flächigen verbindung – ohne zusätzliche schutzlage verlegt werden das filtervlies höhe cm pflanzebene vegetationstragschicht ab 8 2 anspritzbegrünung oder sedumsprossen gemäss liste „sedumteppich“ zincoterre® „sedumteppich“ bei bedarf mit absturzsicherung „fallnet®”

systemaufbau „solarvert®” entweder solaranlage oder dachbegrünung das war gestern mit dem systemaufbau solarvert® fixodrain® xd 20 zinco solarbasis® und grundrahmen erzielen solarpanels in kombination mit einer dachbegrünung sogar einen höheren wirkungsgrad dabei sind nicht einmal dachdurchdringungen nötig denn die erforderliche auflast für die dauerhafte standsicherheit der anlage wird durch die begrünung erzielt die solarbasen sind auf der fixodrain®ebene beliebig platzierbar mit der entwicklung der solarbasis erweitert zinco die vorzüge einer begrünung um einen weiteren aspekt die integration der solarnutzung in den dachbegrünungsaufbau mit der in den systemaufbau solarvert® integrierten zinco solarbasis® bleibt die ökologische leistungsfähigkeit der dachbegrünung als ausgleichsfläche voll erhalten weitere informationen entnehmen sie der planungshilfe „solarenergie und dachbegrünung” 12

durchdringungsfreie absturzsicherung zinco fallnet® gemäss baumusterbescheinigung 6669.d bei arbeiten auf flachdächern sind ab einer absturzhöhe von 3 m einrichtungen erforderlich die ein abstürzen von personen verhindern dabei sind einzelanschlagpunkte ebenso möglich wie schienen-lösungen und auch geländer die entscheidung für ein system darf dabei nicht nur unter kostengesichtspunkten getroffen werden sondern dabei sind art und umfang der zu erwartenden arbeiten auf dem dach zu berücksichtigen alle zinco-absturzsicherungen werden durch das gewicht der begrünung auf dem dach gehalten damit sind keine durchdringungen der dachhaut notwendig die fallnet-systeme können in alle zinco-systemaufbauten integriert werden genügend statische lastreserve vorausgesetzt gerne erstellen wir ihnen eine objektspezifische einplanung weitere informationen entnehmen sie der planungshilfe „fallnet – sicherheit auf flachdächern”

detail und zubehörprogramm dachrnder im dachrandbereich ist eine anschlusshöhe von mind.12 cm über oberfläche belag einzuhalten randabschlüsse sollten mit einer abdeckung versehen werden welche ein gefälle zur dachseite aufweist schutzmatte und gegebenenfalls wurzelschutzfolie sind hochzuführen und zu sichern bei erhöhter windsogbeanspruchung hohe gebäude exponierte lagen sind bei lose verlegten dachabdichtungs bahnen in den rand und eckbereichen erhöhte auflasten zu berücksichtigen Ãœblicherweise wurde dies bislang durch entsprechend breite und schwere randstreifen aus betonplatten oder rasengitter­steinen gewährleistet wird gewünscht dass die rand und eckbereiche eines daches ebenfalls begrünt werden sollen muss die vegetationsdecke quasi sofort geschlossen sein ideal lässt sich hierfür ecosedum® einsetzen diese kontrollschacht aks 8 12 cm entwässerung von flachdächern über in den dachrand eingelassenen

europäische technische zulassung für zinco dachbegrünungs-systeme bereits im mai 2008 hatte zinco über das deutsche institut für bautechnik in berlin dibt angeregt dass die eota europäische organisation für technische zulassungen sitz in brüssel ein prüfprogramm festlegen sollte nach dem dach begrünungssysteme beurteilt werden können nach stattgegebenem antrag und tagugen eines sachverständigenausschusses verabschiedete im mai 2011 die eota eine sogenannte cuap common understanding of assessment procedure in der die beurteilungskriterien für „kits for green roofs“ bausätze für dachbe grünungen aufgelistet sind damit war die voraussetzung geschaffen dass dachbegrünungssysteme künftig eine europäische technische zulassung eta erhalten können zinco hat über das dibt umgehend eine derartige zulassung sowohl für systemaufbauten für extensive dachbegrünungen als auch für einfach intensive und intensive

Ökologische schutzbeläge mit europäischer technischer zulassung diese planungshilfe dient ihnen als unterstützung bei allen fragen rund um die extensive dachbegrünung für die objektspezifische ausarbeitung ihrer konkreten bauvorhaben stehen ihnen selbstverständlich unsere technischen fachberater mit rat und tat zur seite von der planungsphase bis zur erstellung der entsprechenden leistungsverzeichnis-texte weitere informationen finden sie auch unter www.zinco.ch zinco ag dachbegrünungssysteme eystrasse 16 ∙ 3422 kirchberg telefon 062 389 01 60 info@zinco.ch ∙ www.zinco.ch 04/15 • technische Änderungen vorbehalten keine haftung für druckfehler fordern sie