Flyer Tönnies Gesamtausgabe von Walter de Gruyter

Weitere Walter de Gruyter Kataloge | Flyer Tönnies Gesamtausgabe | 16 Seiten | 2012-01-12

Werbung

Kontakt zu Walter de Gruyter

Walter de Gruyter GmbH & Co. KG
Genthiner Straße 13
D-10785 Berlin

Tel: +49 30 260 05-0
Fax: +49 30 260 05-251
E-Mail: info@degruyter.com
http://www.degruyter.com/

Katalog Flyer Tönnies Gesamtausgabe

us 2000 after the first death allgemeine zeitung walter rein clausen soziologie ftg zuegeln titelblatt seeds bruening hegel schlueter rational scholars reform world insight tg 367 breuer 2001 polen herkunft breuer 2002 twilight time uebersetzung sprachen light acts horizont 2000 band 1 s 323 endeavour in seiner hand two in one finland determine stat husum statue marx printing flyer c 5 words bring it on unrecht occasion englische botschaft gliederung deutsche literatur auskunft deutsche b cardinal precision tools machinery home way point so form paramount brings intense refuge time now

Flyer Tönnies Gesamtausgabe ist in diesen Kategorien gelistet

Freizeit > Bücher

Ausgewählte Katalogseiten von Flyer Tönnies Gesamtausgabe

sche kritik der politischen Ökonomie die rechtsethnologischen forschungen maines und gierkes darstellung der geschichte des genossenschaftsgedankens eduard georg jacoby tönnies erster biograph beantwortete 1971 die frage warum die seit dem 16 jahrhundert vorbereiteten keime bisher nicht resolut gepflegt und entfaltet worden sind einerseits mit der wachsenden entfesselung einer rein empirischen denkweise die in der soziologie zu einer merkwürdigen verengung des wissenschaftlichen interesses geführt hat und andererseits mit dem emporschnellen einer idealistisch lebensphilosophischen richtung worin der irrationalismus wucherte erste allgemeine einblicke in ferdinand tönnies spezifische kritik der moderne die gerade nicht in einen traditionalismus zurückfällt gaben nach tönnies tod 1936 und dem grabgesang anlässlich seines 100 geburtstages 1955 erst wieder zwischen 1980 und 1987 drei internationale tönnies-symposien in kiel sie zeigten auch dass kaum gelegenheit

editorische richtlinien auf der grundlage der geleisteten vorarbeiten wurde eine tönnies-gesamtausgabe tg in 24 bänden entworfen in dieser kritischen gesamtausgabe werden die veröffentlichten authentischen und autorisierten deutschen und fremdsprachigen texte sowie werke aus dem nachlass sofern sie die form literarischer selbständigkeit haben aufgenommen nichtauthentische und nichtautorisierte diskussionsbeiträge mitunterzeichnete aufrufe vereinsverlautbarungen oder preisausschreiben bleiben dagegen grundsätzlich unberücksichtigt ebenfalls nicht aufgenommen werden Übersetzungen in fremde sprachen sofern die Übersetzung von tönnies nicht selbst erstellt bzw autorisiert wurde um die ­ nie ganz vermeidbaren ­ interpretationen der herausgeber bei der formierung des textkorpus zumindest weitgehend zu zügeln wurde auf eine gliederung nach sachkriterien also auf das sogenannte pertinenzprinzip verzichtet die chronologische orientierung bietet eine weitgehende objektivität und

erstes konzept von gemeinschaft und gesellschaft von 1880 mit freundlicher genehmigung der landesbibliothek schleswig-holstein sperrt usw auch innerhalb eines textes werden vereinheitlicht hervorhebungen durch besondere typographische zeichen asterisken anführungszeichen und dgl werden belassen fremdsprachliche sonderzeichen werden beibehalten eingriffe des herausgebers in den text sind ansonsten im apparat ausgewiesen dies gilt nicht für typographische vereinheitlichungen der Überschriften usw hervorhebungen und drucktechnisch bedingte schreibweisen und typographische eigenarten die in der edition normiert sind grundsätzlich werden alle texte unabhängig von der vorlage in einer schriftart gedruckt von tönnies angelegte druckfehlerverzeichnisse werden eingearbeitet und im apparat nachgewiesen zweck der eingriffe ist nicht eine textdynamik zu dokumentieren sondern die eindeutigkeit der aussage zu bestimmen tönnies zitate werden überprüft und im apparat korrekt

plan der ausgabe band 1 1875­1892 eine höchst nötige antwort auf die höchst unnötige frage was ist studentische reform ­ de jove ammone quaestionum specimen · schriften · rezensionen band 2 1887 gemeinschaft und gesellschaft band 3 1893­1896 ethische cultur und ihr geleite ­ im namen der gerechtigkeit ­ l évolution sociale en allemagne ­ hobbes · schriften · rezensionen band 4 1897­1899 der nietzsche-kultus ­ die wahrheit über den streik der hafenarbeiter und seeleute in hamburg ­ Über die grundtatsachen des socialen lebens · schriften · rezensionen band 5 1900­1904 politik und moral ­ vereins und versammlungsrecht wider die koalitionsfreiheit ­ l évolution sociale en allemagne 1890­1900 · schriften band 6 1900­1904 schriften · rezensionen band 7 1905­1906 schiller als zeitbürger und politiker ­ strafrechtsreform ­ philosophische terminologie in psychologisch-soziologischer ansicht · schriften · rezensionen band 8 1907­1910 die entwicklung der

band 12 1919­1922 der gang der revolution ­ die schuldfrage ­ hochschulreform und soziologie ­ marx ­ der zarismus und seine bundesgenossen 1914 · schriften band 13 1919­1922 schriften · rezensionen band 14 1922 kritik der öffentlichen meinung band 15 1923­1925 innere kolonisation in preußen insbesondere der ehemaligen provinzen posen und westpreußen ­ soziologische studien und kritiken sammlung i · schriften band 16 1923­1925 schriften · rezensionen band 17 1926­1927 das eigentum ­ fortschritt und soziale entwicklung ­ soziologische studien und kritiken sammlung ii ­ der selbstmord in schleswig-holstein band 18 1926­1927 schriften · rezensionen band 19 1928­1930 der kampf um das sozialistengesetz 1878 ­ soziologische studien und kritiken sammlung iii · schriften band 20 1928­1930 schriften · rezensionen band 21 1931 einführung in die soziologie · schriften · rezensionen band 22 1932­1936 geist der neuzeit · schriften · rezensionen band 23

the spheres of social reality for ferdinand tönnies as for other pioneers of sociology the experience of the rise of industrialisation was cardinal to the development of their sociological conceptions the historic process of change was a paramount issue for all of these early sociologists in his correspondence with the danish philosopher harald höffding tönnies states the original goal of his endeavours it was his concern `to describe with the greatest possible rigour the concepts of on the one hand a natural-artefactual and reasoned social life and individual will and on the other a social life and will that has been shaped perfected and degraded to a mere means and prodigious machinery letter of 6th july 1897 his conceptual analysis was intended to record both spheres of social reality at a comparable level of scientific precision the deliberately produced liberal and capitalist gesellschaft society and the counter type the organic gemeinschaft community in the case of

local culture and world society the eiderstedt country in schleswig-holstein produced three notable scholars in the 19th century the historian theodor mommsen from garding 1817­1903 the surgeon friedrich von esmarch from tönning 1823­1908 and the sociologist philosopher and political scientist ferdinand tönnies from oldenswort 1855­1936 as various interpreters have agreed tönnies was profoundly marked by his intense ties with his home region his origins his family and by the ways and culture of schleswig-holstein on the other hand he perceived the future of societal development to lie in a world republic he was committed to the ideal of a humane internationally of the free and equal that would overarch traditions and sovereignly determine goals and aims this tension between two poles also distinctive of his famous gemeinschaft-gesellschaft theorem is reflected in his person to give only one example tönnies was for many years both chairman of the literature club in his home

editorial guidelines on the basis of the preparatory work done a complete edition of tönnies works tg was planned in 24 volumes this critical complete edition will include the published authentic and authorised german and foreign-language texts as well as hitherto unpublished material in so far as it is in independent literary form non-authentic and non-authorised contributions to discussions signed appeals club announcements or competitions have been excluded nor have translations into foreign languages been taken into account unless produced by tönnies himself or authorised by him to minimise editorial interpretation ­ never entirely avoidable ­ in assembling the text corpus classification by subject criteria i.e in accordance with the so-called pertinence principle has been waived chronological orientation ensures a high degree of objectivity and neutrality for the structure of the edition indeed the tg seeks to provide restrained commentary not least of all to avoid

typographical standardisation of headings etc highlighting and spellings determined by technical printing requirements as well as typographical particularities that are standardised in the edition the same font is used for all texts regardless of the original corrigenda lists prepared by tönnies are incorporated and indicated in the apparatus the purpose of modifications is not to document text dynamics but to determine the clear meaning of the text quotations by tönnies are checked and given in their correct form in the apparatus if incomplete or incorrect any particular method of quoting by tönnies e.g arbitrary non-distorting changes in punctuation may if necessary be noted in the editor s preface to avoid overloading the apparatus if the source of a quotation cannot be identified this is noted foreign language quotations are translated in the apparatus allusions paraphrases and `household words are checked only if a they are clearly recognisable b there is a close

ferdinand tönnies gesamtausgabe tg im auftrag der on behalf of the ferdinand-tönnies-gesellschaft e v herausgegeben von /edited by lars clausen alexander deichsel cornelius bickel carsten schlüter-knauer und /and uwe carstens publikationssprache deutsch language of publication german bis 2008 erschienene bände volumes published until 2008 band 7 1905­1906 schiller als zeitbürger und politiker strafrechtsreform philosophische terminologie in psychologisch-soziologischer ansicht schriften rezensionen herausgegeben von edited by arno bammé und /and rolf fechner 2008 ca xii 594 s pp ln cl ladenpreis/list price 248 us 367.00 serienpreis/series price 198 us 293.00 isbn 978-3-11-015840-3 band 14 1922 kritik der öffentlichen meinung herausgegeben von /edited by alexander deichsel rolf fechner und /and rainer waßner 2002 xxii 805 s pp ln cl ladenpreis/list price 248 us 367.00 serienpreis/series price 198 us 293.00 isbn 978-3-11-015349-1 band 15 1923­1925 innere

aufgrund der vielfältigen themen ergibt sich ein weitestgehend neues tönniesbild das den leser zwingt seinen horizont samt erwartungshaltung zu erweitern franz graf zu solms-laubach wissenschaftlicher literaturanzeiger 2002 von tönnies arbeiten lassen sich vielfältige verbindungslinien zur gegenwart ziehen so dass die lektüre lohnend ist noch dazu in so einer vorzüglichen edition dr rainer hering auskunft 2001 wie nachhaltig tönnies mit seinen ideen die richtung beeinflusst hat die die soziologische theoriebildung in deutschland genommen hat wird mit jedem band der gesamtausgabe deutlicher und dafür muss man den initiatoren dieses unternehmens dankbar sein stefan breuer frankfurter allgemeine zeitung 2001 die tönnies-gesamtausgabe wird einen zu unrecht und möglicherweise zum schaden der sozialwissenschaft vergessenen denker wieder ins bewusstsein der wissenschaftlichen Öffentlichkeit bringen die tönnies-gesamtausgabe ist eine wirklich wichtige