Winterbroschüre 2011 von Wallis Tourismus

Weitere Wallis Tourismus Kataloge | Winterbroschüre 2011 | 15 Seiten | 2011-03-16

Werbung

Kontakt zu Wallis Tourismus

Valais Tourisme
Rue Pré Fleuri 6
Case postale 1469
CH-1951 Sion

Tél +41 (0)27 327 35 70
Fax +41 (0)27 327 35 71
info@valais.ch
http://www.valais.ch/

Winterbroschüre 2011 ist in diesen Kategorien gelistet

Reisen > Nach Region > Europa > Schweiz > Wallis

Reisen > Nach Region > Europa > Schweiz > Wallis > Reisen > Nach Saison > Winter

Ausgewählte Katalogseiten von Winterbroschüre 2011

Über den wolken des alltags wallis la croix de coeur la tzoumaz pulverschnee trotz viel sonnenschein das wallis verspricht wintergästen schneesicherheit warum kann trotz viel sonne schnee garantiert werden grund dafür ist die lage neun wintersportorte reichen mit ihren skigebieten bis auf 3000 m ü.m und höher wo gesicherte pulverschneepisten teilweise über das ewige eis der gletscher die herzen höher schlagen lassen in tieferen und von der sonne besonders verwöhnten lagen wird ­ nur wo notwendig ­ mit technischer beschneiung nachgeholfen zum schutz der grasnarbe und vor verletzungen durch stürze auf hartes terrain während das flachland mitteleuropas unter einer dicken nebelschicht die gefühle der menschen gefrieren lässt begrüsst sie das wallis zumeist mit so viel sonnenschein dass die grautöne des alltags rasch verblassen das warme licht des wallis umarmt die seele und die klare luft lässt einen wieder durchatmen vom rhonetal aus lockt eine vielzahl von tälern die

was das herz begehrt wallis bettmeralp sentier des ponts morgins obergoms guten tag bonjour buongiorno um 11 uhr noch einen kaffee in der schweiz drei abfahrten weiter einen französischen kir zum apéritif oder mittags ein raclette mit einem glas spritzigen johannisberg und dann auf der anderen seite des gipfels verführerische dolci mit einem schuss «far niente» im wallis sagt sich das alpine europa guten tag walliser skigebiete verbinden sich mit französischen und italienischen skiregionen zu weitläufigen wintersportarenen mit internationalem touch als früher schlitten und holzlatten dazu dienten brot und käse durch den schnee zu transportieren und schneller distanzen zu überwinden dachte wohl kaum jemand daran dass das fahren über den schnee einmal dem reinen vergnügen dienen würde wobei das wort vergnügen angesichts der angebote eher untertrieben ist pure lebenslust begleitet jede bewegung alles konzentriert sich auf die freuden am glitzernden weiss an hängen mal

genuss liegt in unserer natur wallis für manche ist das panorama allein schon ein gipfel der genüsse mit bergen deren oft etwas kurios anmutende namen zum schmunzeln einladen mischabel mistgabel wildstrubel wurde dort besonders viel wild gejagt oder was bedeutet gitzifurgge antworten zur herkunft der namen geben wir ihnen gerne persönlich bei einem café mit oder ohne williamine dem hochprozentigen branntwein aus dem wallis ganz im stil von «si non è vero è ben trovato» ist die geschichte zwar nicht wahr so ist sie gut erfunden humor liebenswürdigkeit und die schönen seiten des lebens zu geniessen gehören zum charakter des wallisers hauptgrund ist wohl der einfluss aus dem nahen süden Über herzlichkeit und gastfreundschaft spricht man nicht gross beides ist einfach da und spürbar echt für traditionelle und neue kulinarische höhenflüge sorgt über das ganze wallis verteilt eine vielzahl von restaurants einige davon in den gastroführern mit etlichen gabeln und sternen

zum wohl wallis pistenbeizli mit gemütlichem charme zu den eigentlichen «hot spots» gehören die sogenannten pistenbeizli das einkehren in kleinste urige alphütten aber auch grössere chalets ­ mitten auf der piste oder den wanderwegen sowie den loipen entlang ­ ist ein muss es sind meistens kleine familienbetriebe die mit lokalkolorit und herzhaften speisen für eine gemütliche stimmung sorgen wers lieber etwas luxuriöser mag hält vor edelrestaurants und gestylten bars und trifft sich dort zu einem glas schaumwein aus dem wallis und zu delikatessen exklusiver art dank des milden klimas blüht eine landwirtschaft die traditionelle köstlichkeiten hervorbringt wie das raclette ein würziger käse aus rohmilch der unter hitze abgestrichen und warm serviert wird oder das walliser roggenbrot das auch mit nüssen und früchten angeboten wird unbedingt zu probieren ist das nach einem salz und kräuterbad luftgetrocknete walliser trockenfleisch dazu werden vorzügliche weine

wo ideen sprudeln wallis das wallis als das wasserschloss europas zu bezeichnen erscheint seinen bewohnern übertrieben obwohl die tatsachen klar für sich sprechen das gebiet verfügt mit seinem reichtum an wasser über einen der wertvollsten rohstoffe überhaupt es sorgt mit natürlichen talsperren und imposanten stauwerken für saubere energie ein besuch ist empfehlenswert liefert reines trinkwasser ins in und ausland und bringt menschen entspannung wohlbefinden und erholung was schon im 19 jahrhundert grosse persönlichkeiten wie alexandre dumas und leo tolstoi beflügelte ist heute ein traum zum eintauchen zahlreiche thermalquellen liefern aus der tiefe der walliser und berner alpen warmes wasser in wellnesszentren aller art mitten in ihrer mal zeitlos modernen mal verspielten z.b von römischen bädern inspirierten architektur können sich körper und geist frei treiben lassen besonders nach abfahrten auf den skipisten ein wunderbarer ausklang des tages infos www.wallis.ch

was körper und seele wärmt wallis vom sole-bad bis zur vinotherapie der eindruck dass sich die einheimischen kaum etwas zum wohl von körper und seele entgehen lassen täuscht nicht sechs thermalzentren eines davon ein sole-bad verwöhnen den gast mit einem breiten wellnessspektrum nebst klassischem wie dampfbad massagen physiotherapie usw finden sich angebote wie saunanächte mit mystischen sagen heublumenwickel fernöstliche bodytreatments und ­ zur inneren und äusseren anwendung ­ die walliser vinotherapie eine behandlung auf der basis von walliser traubenkernen in ihnen steckt der vitalstoff opc der vorzeitiger hautalterung entgegenwirken soll infos www.wallis.ch suche rollt man die geschichte des badens auf so scheint sich ein kreis zu schliessen das baden war bis ins 19 jahrhundert eine feucht-fröhliche angelegenheit während der getrunken gegessen und getanzt wurde dem feiern wurde wegen unsittlichkeit alsbald ein ende gesetzt thermalquellen wurden fortan besonders bis

durch zeit und raum reisen wallis hauptstadt des wallis ist sitten sion dessen historisches zentrum der dichter rainer maria rilke als eine mischung aus spanien und provence beschrieb «die alten häuser die antiken schlösser flimmern in einer optischen täuschung die umso bezaubernder ist als sie sich meist vor dem hintergrund eines rebbergs abspielt.» ein ausflug in die am fuss von den schlössern valère und tourbillon eingebettete kleinstadt kommt einer reise durch die schätze der zeit und das gepflegte kulturerbe gleich um sich mit dem historischen wallis vertraut zu machen besucht man am besten das museum für geschichte wer das aktuelle geschehen vorzieht flaniert einfach durch die gassen in denen sich galerien boutiquen cafés und restaurants finden doch nicht nur sitten ist einen ausflug wert siders sierre wirbt mit dem slogan «stadt der sonne» martigny ist reich an römischen spuren und brig gilt als das tor zum süden der im buchhandel erhältliche 300 seiten starke

Über die vielfalt der kultur staunen wallis fastnacht sion ruhm und ehre aus dem wallis stammen nicht wenige pioniere so z.b der bergbauernsohn aus dem goms der hotelgeschichte schrieb césar ritz oder joseph favre der erste papst der französischen gastronomie dessen «dictionnaire universel de cuisine pratique» noch immer als standardwerk der kochkunst zitiert wird heute zählt der walliser léonard gianadda mit seiner fondation gianadda in martigny zu den grossen persönlichkeiten die ausstellungen im gleichnamigen museum werden von kunst begeisterten aus aller welt besucht spannendes entsteht aus extremen das wallis ist eines der besten beispiele dafür die beschaulichkeit kleiner lebensmittelläden in stillen bergdörfern steht im kontrast zur aufgeregtheit moderner shoppingzentren die in den vielen kleinen tälern erhaltene bergbäuerliche lebensweise steht im gegensatz zur urbanen welt des rhonetals mit high-tech-industrien uraltes brauchtum und folklore mit leidenschaft

geheimnisse teilen wallis wegen der langen schneewinter waren viele täler oft monatelang von ihren nachbartälern abgeschnitten so entwickelte sich eine kultur der vielfalt mit uralten sowie mit neueren bräuchen und veranstaltungen zum beispiel die hexenabfahrt auf der belalp welches geheimnis steckt hinter dem volksskirennen auf einer piste von rund 12 km länge welche die teilnehmenden als hexen verkleidet mit etlichen hindernissen wie schneebars bewältigen machen sie doch einfach mit erfahren sie den hintergrund und teilen sie den plausch mit einheimischen und anderen gästen so lernen sie uns und menschen aus der ganzen welt völlig zwanglos kennen manchmal der anfang neuer freundschaften von januar bis ende märz findet in fast jedem ort eine fastnacht statt oft mehr als der übliche karneval viel eher sagenhafte reisen in die von aberglauben geprägten heidnischen riten zum schutz gegen böse geister im kontrast dazu locken heute skizentren mit coolen events die ganz im trend

der berg rockt wallis zermatt unplugged wasenalp von den tschäggättä zur schneegaudi bis zum kuhkampf im wallis finden das ganze jahr über zahlreiche events statt zu den höhepunkten der wintersaison gehören die tschäggättä im lötschental eine fastnacht von einzigartiger mystik mit schon fast furchterregenden masken in saas-grund trifft man sich zur schneegaudi ein muss für partyhungrige mit live-music-acts und viel spass bis in die morgenstunden im frühjahr sorgt das ringkuhkampffinale in aproz für grosses aufsehen kein ernster stierkampf sondern ein vergnügliches spektakel mit kühen die sonst friedlich auf den walliser weiden grasen oder anders gesagt es läuft etwas nicht nur mit lebendigem brauchtum sondern mit immer wieder neuen ideen die für abwechslung sorgen der sound der alpen ist vielstimmig volkstümliche klänge bei «lüpfigen stubeten» klassikkonzerte jazzabende und pop/rock-events lösen sich mit regionalen und internationalen sportveranstaltungen ab

fotos andenmatten thomas fondation pierre gianadda darbellay michel marc kronig maire olivier perraudin françois perret christian riffelalp resort zermatt saas-fee tourismus sion-région tourisme starkl simon zermatt tourismus printed in switzerland wallis tourismus rue pré fleuri 6 postfach 1469 ch-1951 sion t +41 027 327 35 70 f +41 027 327 35 71 info@valais.ch www.wallis.ch