Vorarlberg Magazin In Bewegung 2018 von Vorarlberg Tourismus

Weitere Vorarlberg Tourismus Kataloge | Vorarlberg Magazin In Bewegung 2018 | 68 Seiten | 2018-03-21

Werbung

Kontakt zu Vorarlberg Tourismus

Vorarlberg Tourismus GmbH
Postfach 99 / Poststraße 11
A-6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572/377033-0
Telefax: +43 5572/377033-5

eMail: info@vorarlberg.travel
Web: http://www.vorarlberg.travel

Vorarlberg Magazin In Bewegung 2018 ist in diesen Kategorien gelistet

Reisen > Nach Aktivität > Sportreisen

Ausgewählte Katalogseiten von Vorarlberg Magazin In Bewegung 2018

4 leichte brise vor bregenz der bodensee ist ein wunderbar abwechslungsreiches revier für segler man kann in einem netten hafen anlegen auf einer terrasse direkt am ufer frischen fisch genießen – oder man ankert in einer bucht springt noch einmal ins wasser und genießt dann einen abend fernab vom trubel wassersportler brauchen aber auch ein

frischer fisch vom see vom fernweh der vögel auf dem bodensee ist so manches beim alten geblieben die fischer ziehen ihre netze von hand an bord maschenweite und schonzeiten sind exakt definiert damit das ökologische gleichgewicht gewahrt bleibt. 14 vorarlberger berufsfischer gibt‘s noch am bodensee klar dass man die frischen fische fast überall essen kann z b in fränzle’s bistro in fußach wo zum fischgenuss auch hafenflair serviert wird fernglas nicht vergessen das naturschutzgebiet rheindelta in vorarlberg ist das größte feuchtgebiet am bodensee – und ein bedeutendes brut und rast­gebiet für vögel 330 arten wurden schon gesichtet von märz bis ende november kann man die weit gereisten tiere im rahmen von exkursionen erleben das rheindelta ist als natura-2000-gebiet auch seit 20 jahren teil eines europäischen schutzwww.rheindelta.org gebiet-systems kühe auf wanderschaft dem weidevieh wird es nicht langweilig in

min weag e s war sommer und wir schauten abends fußball im berghotel körbersee tranken zweigelt und sahen ab und zu aus dem fenster wo noch immer nichts zu sehen war nachmittags hatte es sich irgendwann zugezogen die wolken waren klammheimlich hinter uns aufgetaucht jetzt hingen sie knapp über dem boden und verdeckten die welt es waren schöne wolken blütenweiß zuckerwattig schwerelos sie schwebten zaghaft über dem see als trauten sie sich nicht zu nah ans kalte wasser im fernsehen fiel ein tor die italiener jubelten und es folgten ziemlich viele zeitlupen und noch eine runde zweigelt und als wir anschließend aus dem fenster sahen waren die wolken verschwunden alle komplett beim wandern in den bergen gibt es wenige dinge die faszinierender sind als ein plötzlicher wetterwechsel wenn hinter einer undurchdringlichen nebelwand plötzlich so ein bildbandpanorama auftaucht – als seien die wolken bloß kulissen gewesen die nun jemand zur seite geschoben

» morgens um sechs geht’s wieder hoch mit der sonne zu den rindern den pferden nach. « ihr mann es sich so sehnlichst wünschte willigte sie 2002 ein wenig skeptisch ein mit hinauf auf die alpe zu kommen danach war keine Überzeugungsarbeit mehr nötig „es ist doch grad schön hier!“ sagt sie und begründet warum die monate im sommer zu den schöneren im jahr gehören „warum ich vor allem gern geh’ ist die familie man ist viel mehr zusammen man hockt beieinander und redet und isst die kinder sind bei den tieren in der natur bauen einen staudamm pflücken blumen sammeln heidelbeeren sind im stall mit den tieren beschäftigt – alles passiert immer gemeinsam zu hause hat jeder sein zimmer den computer – das gibt’s hier alles nicht.“ 24 martin riedmann nickt alles wahr alles richtig aber es gibt noch einen anderen grund warum es ihn immer wieder in die einsam­keit der alpe zieht er arbeitet gern

adrenalinkicks so in sich ruhend sieht man nadine wallner selten – die junge frau ist weltmeisterin im freeride

von kunstpause zu kunstpause berge.hören verbindet das wandern mit musik und literatur leidenschaftlich auf den kulturellen wanderungen wird exklusiv und mit viel herzblut musiziert d a drüben zwitschern munter ein paar vögel in den bäumen das gras unter unseren füßen ist weich ein leichter wind bringt kühle klare luft von den gipfeln ringsum noch weiter drüben steigt rauch aus dem schorn­ stein und sein feiner duft verrät uns wie gut es schon um unser mittagessen bestellt ist vor uns schwingt unter flinken fingern eine saite in voll­ tönendem bassklang begleitet von leise gesummten tonleitern im takt wippenden füßen und nickenden köpfen die musiker von „martin spengler und die foischn wiener“ spielen sich warm vor dem auftakt ein kleines feines konzert oben auf dem berg das nur für uns allein gegeben wird vielfältigen natureindrücke in einer kleinen gruppe geht es einen halben tag lang durch die bergwelt rund um

  info kultur 4 tanz beim bregenzer frühling jedes jahr im frühling wird in bregenz als fulminanter auftakt der kultursaison tanz gezeigt internationale ensembles präsentieren jährlich im festspielhaus ihre inszenierungen die bandbreite ist groß von klassischem ballett bis zu zeitgenössischem tanz der bregenzer frühling gilt als meisterhafte fusion aus tanz musik architektur und video-art www.bregenzerfruehling.at 5 7 schubertiade in schwarzenberg zwischentöne im montforthaus in feldkirch die schubertiade das weltweit größte schubertfestival ist jährlich zu gast in schwarzenberg im angelika-kauffmannsaal gestalten herausragende künstler kammerkonzerte klavierabende und meisterkurse zu bestimmten terminen von mai bis oktober ist hohenems konzertort der schuber­ tiade www.schubertiade.at das im januar 2015 eröffnete montforthaus in feldkirch startete unter dem motto „montforter zwischentöne zeit-räume zwischen dialog und

  ski ride im winter sind wir über alle berge die schönsten skigebiete zwischen kleinwalsertal und montafon grandiose tiefschneeabfahrten und einsame momente abseits der pisten – eine faszinierende entdeckungsreise durch das westlichste bundesland Österreichs  text stefan herbke  fotos peter mathis

der winter in vorarlberg macht nicht nur tagsüber spaß … … man kann hier auch noch nach einbruch der dunkelheit eine menge erleben hier unsere besten tipps für schnee-abenteuer rund um die uhr 1 auf du und du mit huskys huskys aus der nähe erleben im brandnertal in warth-schröcken im kleinwalsertal und in mellau gibt es touren für große und kleine hundebegeisterte – auch mit Übernachtung in den bergen vor allem huskyschlittenfahrten und schneeschuh­ wanderungen mit den grau-weißen vierbeinern sind beliebt www.husky-toni.at www.bauern-stube.at www.huskyerwin.com www.kleinwalsertal.com hörbranz bo d en s e e deutschland bregenz dornbirn schweiz 4 hohenems 9 mittelberg klein 4 walsertal au-schoppernau damüls rankweil liechtenstein 7 2 bodenseevorarlberg feldkirch 8 egg bregenzerwald vorarlberg 4 brand 8 brandnertal alpenstadt bludenz klostertal grosses walsertal 1 bludenz 4 1 warth arlberg lech zürs stuben schruns 6 5

tour-info vom bodensee zum piz puin hier geht es ganz weit nach oben das ist mal sicher die etwa 100 kilometer lange strecke startet in bregenz am bodensee auf etwa 400 metern und führt bis nach gaschurn auf etwa 980 metern die ersten abschnitte am rhein entlang und durch den walgau sind auch für familien geeignet die strecke von gaschurn über partenen und weiter auf der kurvenreichen silvretta-hochalpenstraße zur bieler­ höhe und wiesbadener hütte am fuße des piz buin ist eine herausforderung für trainierte fahrer wer sportlich ambitioniert ist der kann die gesamte tour mit dem e-bike in etwa acht bis zehn stunden bewältigen teilstrecken auch prima mit einem normalen fahrrad egal wie man es möchte besser ein wenig mehr zeit einplanen für schöne abstecher – und natürlich für ganz viele genuss und aussichtspäuschen Übrigens wer es trotz e-bike-schubhilfe noch gemütlicher möchte steigt für einige teilstrecken einfach auf

bewegende momente winter in vorarlberg weißes vergnügen nehmen sie sich die zeit und ziehen sie ihre spuren durch unberührte hänge entdecken sie altes handwerk und moderne kunst zeitlose architektur gelebte gastlichkeit ist überall zu hause auf urigen skihütten wie in den hotels erleben sie wintertage in vorarlberg vorarlberg tourismus postfach 99 6850 dornbirn Österreich t +43 05572.377033-0 f +43 05572.377033-5 info@vorarlberg.travel