Themenfolder Sprachgenie: So klingt Vorarlbergerisch 2017 von Vorarlberg Tourismus

Weitere Vorarlberg Tourismus Kataloge | Themenfolder Sprachgenie: So klingt Vorarlbergerisch 2017 | 24 Seiten | 2017-07-10

Werbung

Kontakt zu Vorarlberg Tourismus

Vorarlberg Tourismus GmbH
Postfach 99 / Poststraße 11
A-6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572/377033-0
Telefax: +43 5572/377033-5

eMail: info@vorarlberg.travel
Web: http://www.vorarlberg.travel

Katalog Themenfolder Sprachgenie: So klingt Vorarlbergerisch 2017

wie geht es dir essen und trinken du bist du moderne architektur t shirt t shirts das leben t shirt b b als oder wie so so schoen so 5 montafon alchemilla jass amann mole egger hoesch hocker metzler holzschuh motto gi pfa gott roman romane souvenir niesen bier pfannen pfanner schokolade souvenir shops firmen geige teig zwiebeln gurk feldkirch balsam brennerei rota festspiele bregenz wurst muse kartoffeln erdbeere dietrich handwerk monika biz burs seifen

Themenfolder Sprachgenie: So klingt Vorarlbergerisch 2017 ist in diesen Kategorien gelistet

Reisen > Nach Region > Europa > Österreich

Ausgewählte Katalogseiten von Themenfolder Sprachgenie: So klingt Vorarlbergerisch 2017

musik literatur und impressionen aus vorarlberg auf das westlichste bundesland Österreichs können sie sich auch musikalische literarisch oder filmisch einstimmen – oder auf diese weise erinnerungen an einen besuch schubertiade © christoph lingg/bregenzerwald tourismus aufleben lassen

zur aussprache vokale a e i o u werden meist lang und offen gesprochen au wird meist zu u hus mus su subr bur eu wird meist zu ü nü schü lüt für züg ei wird meist zu i min din sin wi/win wein -e en er am wortende wird meist zu -a guata morga schaffa -le ans wort angehängt dient der verkleinerung im schwyzerdütsch wird -li angehängt ländle hüsle begrüssung grüaß di gott grüß gott guata morga guten morgen guata obed/obad/obig guten abend an guata mahlzeit guten appetit heile seit jahren gängiger gruß seavas abwandlung von „servus“ abschied honds frei habt eine angenehme zeit pfüate pfüat’ gott auf wiedersehen uf wiederluaga auf wiedersehen machan’s guat macht’s gut guat nacht/a guats nächtle gute nacht bestellung im lokal oder geschäft was derf i ihna bringa was darf ich ihnen bringen was derf’s si was darf es sein bruchen sie a karta möchten sie die speisekarte hond sie scho

menschen d’r ma an ma der/ein mann d’frou kurz pfrou a frou die/eine frau d’lüt die leute d’goga d’gofa d’göbel die kinder d’goba d’gaggla dätta vater moatle möatele meiggi mädchen schmelg schmelle d’r götte tauf bzw firm-pate s’gotle d’gotta tauf bzw firm-patein immer in bewegung schaffa arbeiten husa häuslich tätig sein hüsla tüfteln spielen fürba bäsna kehren loufa gehen springa laufen eilig furt go fortgehen ausgehen hudla sich beeilen schnufa schnaufen pfnäschta schwer atmen pfnitza niesen luaga schauen losa losna hören lupfa etwas aufheben ussi trola hinfallen und in der freizeit zäm hocka beisammen sitzen hock hera hock uma hock ane setzen sie sich doch zu uns tschutta fußball spielen jassa jassen vorarlberger kartenspiel schwätza riasa reden rüabig si ruhig sein

des kascht rüabig si lo das kannst du ohne weiteres bleiben lassen im sinne von etwas nicht tun uf d’stubat go auf besuch zur freundin/verlobten gehen hürota heiraten befindlichkeiten a hetz ho es lustig haben a fröid ho eine freude haben load si schlecht aufgelegt sein schröa lo briagga weinen kluppig/schpärig si sehr sparsam sein hintaranand ko/ku in streit geraten mula goscha schimpfen verseckla sich mit jemandem einen spaß erlauben textiles häß kleidung sunntig-häß sonntagskleidung schöne kleidung hölzlar holzschuhe werden z.b für stallarbeit verwendet schos schürze tschopa jacke sakko lieble t-shirt botscha patschen kutza wolldecke höttl minderwertige kleidung fetzen händscha händling handschuhe kappa mütze was man sonst noch wissen muss o ou auch nummar nicht mehr ummar vorbei/herüber umme hinüber ussi usse hinaus dussa draußen dinna drinnen

sprichwörter und redewendungen schaffa schpära husa das motto schlechthin d’katz verkofa sealbar musa arbeiten sparen haushalten die katze verkaufen und die mäuse selber fangen net lugg lo noch ein wichtiges motto nicht aufgeben nicht nachlassen liabr an buch vom freassa das gegen-motto als an buckl vom schaffa lieber einen bauch vom essen als einen buckel vom arbeiten jetz hosch/heasch da dreck das hast du jetzt davon heasch wella schleack kella du wolltest es so jetzt musst du die suppe auslöffeln kasch mr uf d’ kilbi ko du kannst mir gestohlen bleiben ortsbezeichnungen die aussprache mancher städte und dörfer weicht von der schriftsprache ab breagaz dorabira ems hohenems bludaz luschnou schru bäza bezau büza bizau wohin fährt der vorarlberger gi wian abe vu wian gi breagaz usse vo mello bis ge schoppornou uf amerika ume i d’schwiz ume noch dütschland usse in wald ine gemeint ist der bregenzerwald as land usse vom bregenzerwald

essen und trinken obst/gemüse/getreide im gegensatz zu vielen anderen regionen in Österreich wird in vorarlberg für obst und gemüse meistens der hochdeutsche ausdruck verwendet einige regional-spezifische besonderheiten gibt es bumeranscha orange gälrüable eigentlich gelbe rüben gemeint sind gugumera gurke grumpara kartoffeln kaschtätara maroni kriasi/kriase kirschen franz cerises jedoch karotten riebelmais maisgrieß wurde einst „türkischer weizen“ genannt sonntagsgasthaus adler egg-großdorf © darko todorovic türgga

das angebaute obst wird in vielen kleinbetrieben zu edelbränden verarbeitet einige der vorarlberger edelbrenner erzielen bei internationalen wettbewerben stets hohe auszeichnungen subirer exquisiter schnaps der aus kleinen mostbirnen gemacht wird kriasischnaps kirschenschnaps auch „fraxner“ weil im ort fraxern die meisten kirschen wachsen obschtler obstschnaps meist aus Äpfeln und birnen speisen die auch auf speisekarten zu finden sind schupfnudla werden ähnlich wie mohnnudeln aus kartoffelteig gemacht und in fett herausgebacken es gibt süße und salzige varianten riebel oder stopfer vorarlberger spezialität mais und oder weizengrieß wird mit milch oder wasser aufgekocht in einer pfanne gebraten und dabei ständig mit der bratschaufel zerriebelt also verteilt dadurch bildet die masse „klümpchen“ die man auch „riebele“ nennt die klassische variante ist „riebel mit kaffee“ als beilage gibt es auch kompotte

souvenirs aus vorarlberg vorwiegend in kleinen manufakturen in sennereien und handwerksbetrieben entstehen typische souvenirs aus vorarlberg die kulinarischen handwerklichen und pflegenden souvenirs sind bei den produzenten erhältlich teils auch in supermärkten und geschäften in vorarlberg außerdem bieten einige der spezialisten online-shops an kulinarisches • die wohl bekannteste spezialität aus vorarlberg ist käse würziger bergkäse alpkäse milder frischkäse und vieles mehr entsteht in kleinen sennereien und auf alpen der „sura kees“ sauerkäse ein würziger magerkäse ist typisch fürs montafon erhältlich ist vorarlberger käse überall in vorarlberg und in mehreren online-shops www.kaesestrasse.at www.molkeprodukte.at www.kaesehaus.com www.alpensepp.com www.kaes.at www.bergkaese.at • edelbrände wie der typische vorarlberger „subirer“ ein birnenbrand sind in zahlreichen geschäften und brennereien

ziegen im kleinwalsertal © dietmar denger vorarlberg tourismus poststraße 11 6850 dornbirn Österreich t +43 05572.377033-0 f +43 05572.377033-5 info@vorarlberg.travel www.vorarlberg.travel