Öffentliche Vorlesungen Herbstsemester 2010 von Universität St.Gallen

Weitere Universität St.Gallen Kataloge | Öffentliche Vorlesungen Herbstsemester 2010 | 70 Seiten | 2010-11-13

Werbung

Kontakt zu Universität St.Gallen

Universität St.Gallen
Dufourstrasse 50
CH-9000 St.Gallen

Tel.: +41 (0)71 224 21 11
info@unisg.ch
http://www.unisg.ch/

Öffentliche Vorlesungen Herbstsemester 2010 ist in diesen Kategorien gelistet

Bildung

Bildung > Bildung > Weiterbildung

Ausgewählte Katalogseiten von Öffentliche Vorlesungen Herbstsemester 2010

einführung die universität st gallen bietet sich an als ort nicht nur von wissen und bildung sondern auch von sehr persönlichen begegnungen spontane gespräche mit dem gegenüber und sympathiebekundungen besondere momentaufnahmen lassen sich durchaus verbinden mit der kernaufgabe des programms die darin besteht mit der st galler bevölkerung auf tuchfühlung zu gehen und die neuesten hsg-forschungsergebnisse mit ihr zu teilen und zu diskutieren das in der schweizer universitätslandschaft einzigartige angebot zu einem symbolischen preis signalisiert der stadt ein markantes engagement der hochschule und ihre offene dialogkultur auch die vorlesungsinhalte kommunizieren miteinander da werden der generationenwandel genauso zur sprache kommen wie das altern in indien oder benachteiligte kinder mit der logistik der aviatik oder der eisenbahnvorlesung liesse sich das verkehrspaket schnüren bestens spielen auch die diskussion um die schweizer grossregionen die stadtentwicklung und die

die hsg in der region ­ am berufs und weiterbildungszentrum rapperswil die schweiz der regionen ­ zukunft für unser land unser konzept einer durch das kantonsgebiet wandernden vorlesung hat sich erfreulich etabliert in diesem semester richten wir uns an die schülerinnen und schüler sowie die lehrerschaft des berufs und weiterbildungszentrums und an die ganze gemeinde von rapperswil-jona die stadt an der kantonsgrenze scheint uns ein besonders geeigneter ort um einen diskussionsbeitrag zur ökonomischen und demografischen bedeutung möglicher schweizer grossregionen zu leisten hier wird das auseinanderlaufen von funktionalem raum und institutioneller grenze noch stärker als anderswo erkennbar zwischen der politischen zugehörigkeit der gemeinde zum kanton st gallen einerseits und ihrer wirtschaftlichen und kulturellen orientierung hin zum metropolitanraum zürich andererseits die vorlesungsreihe versucht die identität und zukunft unseres landes mit blick auf die erstarkung der

englische und amerikanische literatur the seven deadly sins while the seven deadly sins may have lost their validity as a religious rule system in modernity they arguably live on having metamorphosed into diverse sometimes rather discreet social norms as an example take sloth laziness may no longer be considered a sin but there are numerous social pressures that urge young and older individuals to forgo laid-back inactivity it will be one of the lecture course s aims to examine why this should be so and to investigate the rhetoric and persuasion techniques that attempt to make people live their lives in what purports to be a desirable way another pertinent example is the deadly sin of greed what did chairman greenspan mean early on in 2002 when he diagnosed the national illness of the u.s as that of «infectious greed» the lecture course will therefore study gluttony pride envy anger sloth greed and lust both from a historical perspective as well as from today s point of view using

musik/musikgeschichte bob dylan ­ prophet wider willen der amerikanische songpoet bob dylan wollte nie ein prophet sein und ist es für viele doch geworden gerade darin gleicht er ironischerweise manchen biblischen propheten aber mindestens zweimal in seiner laufbahn hat er bewusst mit dieser rolle gespielt in der phase der sogenannten protestsongs und dann nochmals in seiner umstrittenen gospel-zeit dabei wollte er doch nach eigener aussage höchstens ein zweiter elvis presley werden wer verstehen will warum von allen pop-ikonen des 20 jahrhunderts ausgerechnet dylan mit quasi messianischen qualitäten aufgeladen ­ aber auch als judas beschimpft ­ wurde kommt an seinen vermeintlichen sündenfällen nicht vorbei wer ist der wahre dylan «song and dance man» genialer rattenfänger kandidat für den literaturnobelpreis oder schlicht «die menschlichste aller stimmen» günter amendt dozent dr phil martin schäfer freier publizist redaktor blues special drs 3 2002-2008

geographie urbanität zwischen metropolen und provinz weltweit beobachten wir ein enormes wachstum der megastädte und metropolen der anteil der städtischen bevölkerung wird rasch grösser und übersteigt schon die zwei-drittel-marke die ländliche bevölkerung hingegen wächst nur noch langsam ihr anteil an der gesamten weltbevölkerung liegt gerade noch bei einem knappen drittel globalisierung und modernisierung beschränken sich aber nicht nur auf die metropolen auch in der peripherie in den kleinen städten und dörfern verändert sich die lebensweise tiefgreifend urbane orientierung und entsprechende nutzungsansprüche und damit auch der druck auf die landnutzung verbreiten sich fast flächendeckend die spuren dieser entwicklung sind überall sichtbar zersiedelung in der peripherie zerstörung der urwälder und steigender nutzungsdruck im agrarland teilweise aber auch abwanderung und rückbau oder zerfall der infrastruktur zu diesem themenkreis vermittelt die vorlesungsreihe

11 november möglichkeiten und grenzen der graphologie welche voraussetzungen braucht es um eine schrift beurteilen zu können welche aussagen sind möglich und wo liegen die grenzen denkmuster dem menschen stehen verschiedene wahrnehmungsmöglichkeiten zur verfügung wir gehen hier der frage nach ob sich denkmuster in der schrift zeigen und wie sich diese auswirken können abschiedsvorlesung vorstellen von persönlichkeiten im spiegel ihrer handschrift 18 november 25 november fragen und themenwünsche der teilnehmenden werden berücksichtigt dozent peter schär graphologe sgg donnerstag 20.15 bis 21.45 uhr raum 01-011 21.10 28.10 4.11 11.11 18.11 und 25.11.2010

Öffentliche antrittsvorlesungen wer an der hsg zum privatdozenten/zur privatdozentin ernannt oder zum professor/zur professorin gewählt wird stellt sich mit einer vorlesung vor zu diesen öffentlichen antrittsvorlesungen sind nicht nur hsg-angehörige sondern auch sie herzlich eingeladen abschiedsvorlesungen stehen in diesem semester keine auf dem programm antrittsvorlesungen 28 september prof dr iur marianne hilf unternehmen und kriminalität ­ täter und opfer 18.15 uhr raum 09-011 prof dr oec thomas zellweger familienunternehmen organisationen jenseits des betriebswirtschaftlichen mainstreams 18.15 uhr raum 09-011 prof dr oec christine legner die digitale revolution in unternehmen 18.15 uhr raum 09-011 pd dr iur gian paolo romano kant s theory of justice and the conflict of laws 18.15 uhr raum 09-011 5 oktober 12 oktober 19 oktober

campusplan 22 10 29 28 27 08 34 36 38 39 gatterstrasse 31 01 40 41 09 20 21 24 guisanstr bus 9 asse 17 42 43 executive campus hsg 500 m guisanstrasse 92 kirchlistrasse 2 bus 9 bodanstrasse höhenweg b varn 44 45 46 47 48 49 50 dufourstrasse 45 dufourstrasse 59 tigerbergstrasse 21 rosenbergstrasse 52 blumenbergplatz 9 müller-friedbergstr 8 tigerbergstrasse 2 üelst rass e cu rti str ass e dufourst rasse bus 5 26 01 02 04 05 06 07 08 09 10 hauptgebäude aula dufourstrasse 48 varnbüelstrasse 16 kirchhoferhaus mensa dienstgebäude bibliotheksgebäude sporthalle lehrprovisorium 25 06 05 07 02 31 34 36 38 39 40 41 04 guisanstrasse 3 ­ csc-hsg varnbüelstrasse 19 ­ skriptenkommission gatterstrasse 3 ­ sprachenzentrum gatterstrasse 9 ­ kinderhort guisanstrasse 1a guisanstrasse 9 ­ studentenschaft guisanstrasse 11 invaliden parkplätze fahrradständer parkplätze buslinie warenanlieferung 20 21 22 24 25 26 27 28 29 provisorium 1 ­ büro provisorium 2 ­ büro provisorium 3 ­ lehre