Toyota Auris Preisliste 2007 von Toyota

Weitere Toyota Kataloge | Toyota Auris Preisliste 2007 | 14 Seiten | 2007-03-13

Werbung

Seite 13 von Toyota Auris Preisliste 2007

a.b.s anti-lock brake system a.b.s kontrolliert die drehzahl der einzelnen räder und passt den druck auf die radbremszylinder entsprechend an um das blockieren der räder zu verhindern so bleibt das fahrzeug während bremsmanövern lenkbar und stabil ­ auch in kurven und bei problematischen fahrbahnverhältnissen ba brake assist viele automobilisten bremsen in einer notsituation nicht stark genug der toyota bremsassistent ein elektronisch gesteuerter teil des a.b.s misst die geschwindigkeit und den druck mit dem das bremspedal betätigt wird stellt er fest dass es sich um eine notbremsung handelt verstärkt das system automatisch den druck und erhöht die bremsleistung d-4d direct injection 4 stroke common-rail diesel engine das toyota d-4d-common-rail-system arbeitet mit einer computergesteuerten einspritzung die den treibstoff über ein gemeinsames verteilerrohr common-rail zum optimalen zeitpunkt unter extrem hohem druck bis 1`800 bar und natürlich in der richtigen menge direkt in die brennkammern der zylinder einspritzt die elektronisch geregelte hochleistungspumpe sorgt dauernd für den optimalen einspritzdruck durch den hohen druck und die präzise elektronische steuerung der einspritzdüsen wird der treibstoff besonders fein zerstäubt die optimierte verbrennung verbessert den leistungsund drehmomentverlauf minimiert die schadstoffemissionen und senkt den verbrauch das system arbeitet mit vor und haupteinspritzung der treibstoff entzündet sich sehr rasch und verbrennt kontinuierlich und vollständig diese «weiche» und somit geräuscharme verbrennung trägt zur laufruhe und zum gesteigerten fahrkomfort bei d-cat d-cat diesel clean advanced technology diesel-abgasreinigungstechnologie ist eine technologie zur umfassenden motorsteuerung einschliesslich katalysator verbrennung und kraftstoffeinspritzung damit die vom dieselmotor abgegebenen dieselpartikel und nox stickoxide gleichzeitig reduziert werden beim d-cat sind fünf einspritzungen pro verbrennungstakt möglich die einspritzung kurz vor der haupteinspritzung reduziert den stickstoffgehalt und den geräuschpegel durch einspritzung kurz nach der haupteinspritzung werden partikelrückstände verbrannt dpnr diesel particulate and nox reduction system der dpnr-katalysator dieselpartikelfilterung und stickoxid-reduzierung reduziert gleichzeitig dieselpartikel und nox und ausserdem auch kohlenwasserstoffe hc und kohlenmonoxid co wie ein oxidationskatalysator dual-vvt-i variable valve timing-intelligent der Öffnungszeitpunkt der ventile ist massgebend für eine gute zylinderfüllung dual-vvt-i passt ihn den entsprechenden betriebsbedingungen an Über ein magnetventil steuert der motorsteuerungscomputer den hydraulischen druck innerhalb des verstellers der die position der einlassnockenwelle und der auslassnockenwelle regelt das resultat verbesserte motorleistung dynamischere drehmomententfaltung geringere verbrauchs und emissionswerte ebd electronic braking force distribution bei starkem bremsen werden die hinterräder durch die dynamische gewichtsverlagerung entlastet und die vorderräder stärker belastet um zu verhindern dass die hinterräder dabei blockieren verteilt das ebd-system den bremsdruck bzw die bremskraft individuell auf die einzelnen räder dadurch wird eine ideale bremswirkung besonders bei hohen geschwindigkeiten und beim bremsen in kurven gewährleistet die fahrzeugstabilität und -kontrolle wird verbessert isofix das isofix-system dient zur sicheren und komfortablen befestigung von kindersitzen auf der rücksitzbank die kindersitze werden nicht mehr umständlich mit dem sicherheitsgurt fixiert sondern über ein leicht bedienbares stecksystem mit hochfesten metallhaltern mit der carrosserie verbunden so können die sitze nicht verrutschen und den kindern wird ein optimaler schutz geboten multimode es handelt sich hierbei um ein automatisiertes schaltgetriebe welches in der stellung «m» manuell sequentiell hinauf oder hinuntergeschaltet werden kann wobei die elektronik unter sowie Überdrehzahlen verhindert in der stellung «e» economy schaltet das getriebe alle vorwärtsgänge automatisch allerdings mit zugkraftunterbruch während des schaltvorganges smart entry/start das system ermöglicht die entriegelung der türen und der heckklappe sowie das starten des motors per knopfdruck ohne dass dafür ein schlüssel in die hand genommen werden muss trc-system traction control das trc-system reduziert die motorantriebskraft wenn beim anfahren oder beschleunigen auf rutschiger oder unbefestigter fahrbahn die räder durchzudrehen drohen zusätzlich werden durchdrehende räder über das bremssystem automatisch abgebremst das fahrzeug wird stabiler und neigt nicht zum ausbrechen vn-turbolader variable nozzle vane beim turbolader mit vn-technologie können die leitschaufeln die den abgasstrom auf das turbinenrad leiten den betriebsbedingungen des motors angepasst und über eine elektronische steuerung verstellt werden dadurch wird das tur binenrad schon bei tiefen motordrehzahlen und schwachem abgasstrom effizienter angeströmt im vergleich zu herkömmlichen turboladern steht somit wesentlich früher ladedruck zur verfügung kein «turboloch» der drehmomentverlauf bei niedrigen drehzahlen wird erheblich verbessert die motorleistung gesteigert der treibstoffverbrauch gesenkt und die geräusch und abgasbelastung minimiert vsc vehicle stability control normalerweise durchfährt ein fahrzeug kurven entsprechend der lenkradstellung allerdings kann in kritischen situationen bei wechselnden fahrbahnbedingungen veränderter geschwindigkeit bei ausweichmanövern usw das heck ausbrechen Übersteuern oder das fahrzeug über die vorderräder schieben untersteuern vsc erkennt solche tendenzen die elektronik reduziert gezielt das motordrehmoment und bremst die entsprechenden einzelnen räder ab um das fahrzeug wieder zu stabilisieren und somit fahrdynamik und sicherheit zu verbessern vvt-i variable valve timing-intelligent der Öffnungszeitpunkt der einlassventile ist massgebend für eine gute zylinderfüllung vvt-i passt ihn den entsprechenden betriebsbedingungen an Über ein magnetventil steuert der motorsteuerungscomputer den hydraulischen druck innerhalb des verstellers der die position der einlassnockenwelle regelt das resultat verbesserte motorleistung dynamischere drehmomententfaltung geringere verbrauchs und emissionswerte wil whiplash injury lessening das wil-schutzsystem ist in die rückenlehne der ergonomisch gestalteten vordersitze integriert bei einem heckaufprall wird durch die struktur der sitzlehne energie absorbiert gleichzeitig gewährleistet ihr spezielles design dass die haltung von oberkörper und kopf zueinander bestehen bleibt und dadurch die halswirbel keine übermässige belastung erfahren dadurch wird das risiko eines schleudertraumas stark reduziert.