Wandern im Fichtelgebirge 2014 von Tourist Information Fichtelgebirge

Weitere Tourist Information Fichtelgebirge Kataloge | Wandern im Fichtelgebirge 2014 | 40 Seiten | 2014-04-16

Werbung

Kontakt zu Tourist Information Fichtelgebirge

Tourist Information Fichtelgebirge
Rathaus
D-95686 Fichtelberg

Tel: 09272-969030
Fax: 09272-9690366
info@ti-fichtelgebirge.de
http://www.ti-fichtelgebirge.de/

Wandern im Fichtelgebirge 2014 ist in diesen Kategorien gelistet

Reisen > Nach Aktivität > Sportreisen > Wandern

Reisen > Nach Aktivität > Sportreisen > Wandern > Reisen > Nach Region > Europa > Deutschland > Bayern

Ausgewählte Katalogseiten von Wandern im Fichtelgebirge 2014

wanderparadies fichtelgebirg irge in der form eines riesigen nach nordosten offenen hufeisens erstreckt sich das fichtelgebirge zwischen hof bayreuth und weiden die höhenzüge bestehen aus granit der höchste gipfel ist der schneeberg mit 1051 metern weitere sind der ochsenkopf 1024 meter die platte 946 meter im steinwald die kösseine 939 meter der große waldstein 877 meter und der große kornberg 827 meter weiterhin gehören epprechtstein hohe matze nusshardt rudolfstein seehügel zu den markanten erhebungen des uralten granitgebirges bei röslau genießt man am aussichtsspunkt „zwölfgipfelblick“ einen herrlichen rundblick auf das profil des fichtelgebirges eine metalltafel gibt informationen zum panorama auf vielen hundert kilometern bestens ausgeschilderter wanderwege lässt sich die region per pedes ideal erkunden dabei steht in erster linie das naturerlebnis im vordergrund aber auch zahlreiche entdeckungen lassen sich am wegesrand

der fr fränkische gebirgsweg berge burgen wasserkraft 425 kilometer lang führt der fränkische gebirgsweg von nord nach süd durch franken – wer auf ihm seinen urlaub verbringt tritt ein in eine magische welt mit bizarren felsen sagenumwobenen gipfeln und romantischen wäldern wie stets in franken können sich wanderer auf beste infrastruktur am wanderweg verlassen – der fränkische gebirgsweg ist als „qualitätsweg wanderbares deutschland“ ausgezeichnet drei schöne etappen sind hier exemplarisch dargestellt näheres unter www.tz-fichtelgebirge.de der nordöstliche vorposten ra st r st p bahnhof schÖnwald oberfr ien str er ar er eie g m ahor nb er g t hb a c h buc th n eu gsr eu m r w eg sch e r s tr üt zens tr rin rü gö g oststr am p fa f r abend ther str am w al he ide grün ha str id grünhaid ne n ße re h auer stra pilgramsreuth sophienreu rm ü fe ße bg nbg frie dho f str as n che r str hai

der seenw weg keller scheunen und drei brüder im herbstlichen nebel wirkt diese szenerie gespenstisch zahlreiche kleine hügel scheinen sich neben der straße zu erheben hat die sonne den nebel aufgelöst dann löst sich auch das rätsel auf zwischen dem zentrum von weißenstadt und dem see fallen neben der straße eine vielzahl von felsenkellern auf dort bewahrten die menschen aus dem fichtelgebirge ihre vorräte auf als es noch keine kühlschränke gab die keller sind neben den typischen scheunen ein erkennungszeichen für weißenstadt an den kellern vorbei führt der seenweg hinauf in richtung schneeberg schon das erste ziel kann das letzte sein weil es fast alles zeigt was das fichtelgebirge ausmacht wollsack-felsen wie den rudolfstein oder die drei brüder an denen kletterer ihre ersten meter in der senkrechten versuchen die runde lässt sich natürlich bis zum schneeberg ausdehnen an der quelle und der jungen eger geht es zurück nach

markgräfliches schloss alexandersbad eine höhensiedlung umrahmt von kletterfelsen wenn kletterer aus dem fichtelgebirge und der nördlichen oberpfalz erste herausforderungen in ihrer heimat suchen dann sind sie rund um pfaben genau richtig von dieser höhensiedlung führen kurze steige zu bizarren gebilden mit teils schweren kletterrouten räuberfelsen oder vogelfelsen heißen die spielplätze der akrobaten in der senkrechten doch auch der wanderer hat sein vergnügen beim weg um diese granitriffe und kommt auch hinauf beispielsweise mit der neuen steiganlage zum saubadfelsen gehzeit 2 bis 3 stunden st st2 121 el rlo h e kö h s eis w en bärnhöhe öhe frauenreu bla s s w o ed lb tei s chus terb e nw al b ir d s traße k e nw bärnh öhe napff n napfberg trettmanns wä lde rn w ä ld e r ab en aße schönfuss oed w b ärnhöher-str s ies nw he ho ühle nzm n pfaben pfa be en n th gre berg ab e pf re u ten al pf w e r ne s te i rg

wandern ohne gepäck die mehrtagestouren sind als pauschalangebote mit Übernachtung gepäcktransport und bus oder bahntransfer buchbar wanderkarten und infomaterial sind ebenfalls im paket enthalten zwei tausender in drei tagen aussichtsfelsen moore und flusstäler bei dieser tor auf dem höhenweg können wanderfreunde das fichtelgebirge mit seinen höchsten bergen felsentürmen und granitblockmeeren erleben außerdem stattet man die quellen der flüsse eger main naab und saale einen besuch ab die von hier aus in alle vier himmelsrichtungen fließen die wanderung kann von jedem etappenort begonnen und in beide richtungen belaufen werden eine etappe der dreitägigen wandertour führt zum höchsten gipfel des fichtelgebirges dem schneeberg mit 1053 metern höhe nach einer gipfelrast mit einer herrlichen rundumsicht auf die umliegenden wälder geht es vorbei an granitfelsgruppen zum seehaus um anschließend stetig bergab in richtung tagesziel zu

marktredwitz stadtführungen erlebnisse mit vielen facetten bekanntes neu erleben oder ungeahnte geheimnisse erfahren können gäste und ortskundige bei den geführten rundgängen in der egerstadt historischer rundgang eine beliebte tradition geworden ist der rundgang durch marktredwitz am samstag in begleitung eines geprüften gästeführers erfährt der teilnehmer die besonderheiten der historischen altstadt aber auch interessante details des modernen stadtbilds die stadtführung endet mit einer turmbesteigung der st bartholomäus-kirche von dort bietet sich ein herrlicher weiter rundblick über marktredwitz ostern mai bis oktober samstags 10 uhr

wandertraum oberpfälzer wald die abwechslungsreiche mittelgebirgslandschaft bietet stille täler und zahlreiche kleine bäche kombiniert mit imposanten gesteinsformationen ausgedehnte wiesen schmiegen sich um das land der tausend teiche oder der freizeithugl großbüchlberg auf der fränkische gebirgsweg führt durch das bis weit in das egerland hinein eine einkehr gebiet der klosterstadt waldsassen und der in eines der gemütlichen gasthäuser mit freizeitstadt mitterteich unterschiedlichste rundwanderwege mit längen von vier bis achtzehn kilometer durch die reizvolle landschaft lassen das wanderherz höher schlagen auch die kinder kommen nicht zu kurz denn es warten jede menge action und spaß dafür sorgen der walderlebnispfad einer deftigen brotzeit und einem kräftigen der kurvigen sommerrodelbahn saust man geschwind bergab und fährt bequem mit dem lift zur neuen runde nach oben freundliche dörfer kirchen und baudenkmäler aus vergangener

ochsenkopf-region rund um den ochsenkopf können wanderfreunde nicht nur natur pur erleben die ganze familie kommt auf themenwanderwegen mit interessanten informationen zur region ihrer geschichte und besonderheiten auf ihre kosten 30 der glaswanderweg der bergbaugeschichtliche wanderweg der industriehistorisch interessante und naturräumlich reizvolle themenwanderweg zwischen weidenberg und bischofsgrün er verbindet auf 42 kilometern länge die glasmuseen in weidenberg und warmensteinach und führt an vielen historischen orten der glasproduktion vorbei historische ortsansichten oder fotos von längst abgebrochenen glashütten glas und spiegelschleifereien hütten und hammerwerken machen dieses kapitel der geschichte im tal der steinach und des gebietes rund um den ochsenkopf wieder lebendig auf dem rund drei kilometer langen bergbaugeschichtlichen wanderweg am mittelberg in warmensteinach erfährt der besucher die große bedeutung des oberen steinachtales für

wandern am fuß des waldsteins auf der westseite des waldsteinmassivs öffnet sich die landschaft zur ebene zwischen fichtelgebirge und frankenwald am fuß der hänge liegen münchberg und zell beide orte bieten sich als ausgangspunkte für passionierte wanderer an zell ist umrahmt von den ausgedehnten hochwäldern der waldsteingruppe westlich des staatlich anerkannten erholungsorts liegt der 695 m hohe haidberg der im gegensatz zum granit-fundament des waldsteins aus serpentin besteht der berühmte und weitgereiste naturforscher alexander von humboldt hat schon 1796 festgestellt dass dieses magneteisenhaltige gestein die kompassnadel zum abweichen bringt zu den weiteren sehenswürdigkeiten gehören das oberfränkische bauernhofmuseum in kleinlosnitz und die saalequelle in knapp einer wanderstunde erreicht man auf markiertem waldweg den großen waldstein 880 m hoch dieser zählt mit dem bärenfang und dem schüsselfelsen zu den glanzpunkten der zeller

naturpark fichtelgebirge das fichtelgebirge wurde 1990 zum naturpark erklärt zwischen den zentren bayreuth hof und weiden sowie der tschechischen stadt cheb eger erstreckt sich das gebiet des naturparks heute über eine fläche von etwas mehr als 1000 quadratkilometer es umfasst den gesamten landkreis wunsiedel im fichtelgebirge den nördlichen teil des landkreises bayreuth und reicht im norden bis in den landkreis hof im süden in den landkreis tirschenreuth Ähnlich wie nationalparke und biosphärenreservate zählen naturparke zu den so genannten großschutzgebieten ziel der naturparke ist die vom menschen geschaffene kulturlandschaft zu erhalten und gleichzeitig die nutzung durch naturverträgliche erholung und tourismus zu fördern dazu übernimmt der trägerverein naturpark fichtelgebirge e v die aufgaben die natur zu schützen zu pflegen und zu entwickeln die kulturlandschaft zu bewahren die landschaftsbezogene umwelt und sozialverträgliche