Konzept Berufswahl- und Lebensvorbereitung B+L von Stiftung Bühl

Weitere Stiftung Bühl Kataloge | Konzept Berufswahl- und Lebensvorbereitung B+L | 15 Seiten | 2018-03-06

Werbung

Seite 8 von Konzept Berufswahl- und Lebensvorbereitung B+L

konzept berufswahl und lebensvorbereitung im rahmen der sonderschulung 15 anschlusslösungen der ic beteiligt sich an der persönlichen zukunftsplanung und ist in die entscheidungsprozesse einbezogen 3.7 berufswahlprozess zentrale zielsetzung ist die entwicklung der ausbildungsreife der jugendlichen und parallel dazu die praktische und theoretische erkundung von unterschiedlichen ausbildungsberufen entsprechend ihren wünschen und vorstellungen das duale trainingsprogramm mit betrieblicher praxis und intensiver schulischer förderung ermöglicht den erwerb der schlüsselkompetenzen wie selbständigkeit leistungsbereitschaft team-fähigkeit etc grundsätzlich ist die förderung und die begleitung des berufswahlprozesses eine gemeinsame aufgabe der beteiligten bezugspersonen jede dieser beteiligten steht in einer arbeitsbeziehung mit dem jugendlichen und soll diese auch entsprechend wahrnehmen können es erlaubt dem jugendlichen sich in seinen lebensfragen mit verschiedenen perspektiven auseinander zu setzen die konfrontation mit der ausbildungsrealität ist für viele jugendliche belastend es ist deshalb erforderlich dass integrationscoach klassenlehrperson und – bei intern wohnenden jugendlichen – die fallführende bezugsperson aus dem bereich wohnen die psychische und physische befindlichkeit der jugendlichen sorgfältig beobachten um den gemeinsamen auftrag koordiniert wahrnehmen zu können tragen die bezugspersonen für bestimmte aufgaben die hauptverantwortung diese verantwortung ist je nach programm unterschiedlich definiert lehrperson programm gleis 1 programm gleis 2 hauptverantwortlich für die heilpädagogische förderung im schulischen bereich berufswahlunterricht koordination der praxiseinsätze prozesssteuerung und koordination des gesamten programmes hauptverantwortlich für die heilpädagogische förderung im schulischen bereich und das berufswahlcoaching als gemeinsamen auftrag mit dem ic fallführende bezugsperson bei extern wohnenden schülerinnen und schülern fallführende bezugsperson bei extern wohnenden schülerinnen und schülern integrations-coach ic sozialpädagogin sozialpädagoge nur bei intern wohnenden schüler-innen und schüler 3.8 hauptverantwortlich für die prozesssteuerung im bereich der beruflichen eingliederung und/oder findung einer nachfolgeinstitution aktive begleitung bei jugendlichen mit der option einer beruflichen ausbildung pra sozialarbeiterische tätigkeiten bei rechtlichen und finanziellen fragestellungen hauptverantwortlich für prozesssteuerung im bereich der praktischen berufserfahrungen praxiseinsätze und aktive begleitung im berufswahlprozess insbesondere im rahmen des berufswahlcoachings und der persönlichen zukunftsgestaltung als gemeinsamer auftrag mit der lehrperson der ic beteiligt sich am ersten partizipativen fördergespräch im 1 jahr ausbildungsjahr sowie an den gesprächen des letzten ausbildungsjahres bei welchen die jugendlichen anwesend sind begleitung der praxiseinsätze und auswertung hat sich eine schülerin bzw ein schüler die zentralen schlüsselkompetenzen ausreichend angeeignet vermittelt und begleitet er/sie allfällige schnupperpraktika und eine lehrstellensuche im ersten arbeitsmarkt fallführende bezugsperson bei intern wohnenden schülerinnen und schülern unterstützung des berufwahl und lebensvorbereitungsprozesses intensive zusammenarbeit mit den anderen bezugspersonen durchlässigkeit die angebote der berufswahl und lebensvorbereitung sind kompetenzorientiert aufgebaut aufgrund der eintrittsabklärung und des schnupperaufenthaltes wird das geeignete programm festgelegt erachten wir es als förderlich ist im sinne einer ausnahme auch ein mix der programme möglich verfügt z.b eine jugendliche/ein jugendlicher über die kompetenz für unbegleitete arbeitseinsätze und bringt auch die sozialen und kognitiven möglichkeiten mit um am unterricht von gleis 2 teilzunehmen benötigt jedoch im wohnbereich ein engeres setting so ist es möglich auf einer der wohngruppen von gleis 1 zu wohnen settingwechsel seite 8 von 15