Broschüre PassParTous 2018 von Stiftung Bühl

Weitere Stiftung Bühl Kataloge | Broschüre PassParTous 2018 | 8 Seiten | 2018-03-05

Werbung

Kontakt zu Stiftung Bühl

Stiftung Bühl | Rötibodenstrasse 10 | 8820 Wädenswil | Tel 044 783 18 00 | info@stiftung-buehl.ch

Neuaufnahmen / Intake | Hotline für die Vereinbarung von Erstgesprächen bei Interesse an einem unserer Programme | Tel 044 783 17 00 | intake@stiftung-buehl.ch

Broschüre PassParTous 2018 ist in diesen Kategorien gelistet

Bildung > Ausbildung

Ausgewählte Katalogseiten von Broschüre PassParTous 2018

passpartous by stiftung bühl partner lehre im 1 arbeitsmarkt passend unterstützt neu ab august

ein innovatives programm das passt jugendliche mit besonderem förderbedarf können dank dem programm passpartous eine lehre unterstützt von einem coach direkt im ersten arbeitsmarkt absolvieren das ist in dieser form und in diesen branchen neu es werden in betrieben im grossraum zürich lehren im detailhandel in der hauswirtschaft und in der seniorenbetreuung angeboten das ausbildungskonzept passpartous wird in enger zusammenarbeit mit den drei partnerunternehmen migros alterszentren stadt zürich und tertianum gruppe umgesetzt passpartous richtet sich an jugendliche mit besonderem förderbedarf denen es aufgrund ihrer fähigkeiten und sozialen kompetenzen möglich ist im team eines betriebs des ersten arbeitsmarktes eine lehre zu machen ein coach leistet die passende unterstützung dafür passpartous entspricht damit dem wunsch junger menschen ihr potenzial in die arbeitswelt einzubringen unabhängig ihrer möglichkeiten und/oder grenzen angesprochen sind

drei berufe auf drei niveaus – den kompetenzen entsprechend zur zeit stehen drei berufe zur auswahl detailhandel im detailhandel arbeitet man in einem grossen oder kleineren detailhandelsgeschäft und lernt seine produkte kennen je nach ausbildungsstufe füllt man leerbestände auf ordnet produkte ein bringt preisschilder an sorgt für saubere verkaufsräume man kann zu jedem produkt auskunft geben weiss wo weitere produktinformationen zu finden sind berät kunden und ist an der kasse oder im lager tätig man kümmert sich um kundenbeschwerden plant den bedarf und gibt bestellungen auf im detailhandel arbeitet man im team und hat kundenkontakt interessierte sollten freude am verkaufen haben gerne auf kundenwünsche eingehen wollen und sich um lösungen bemühen hauswirtschaft eine tätigkeit in der hauswirtschaft umfasst vielfältige aufgaben z.b gästebetreuung etagenservice tische decken und abräumen hilfsarbeiten in der küche und bei der

seniorenbetreuung seniorenbetreuerinnen und seniorenbetreuer unterstützen betagte menschen in ihrem alltag je nach ausbildungsstufe übernehmen die seniorenbetreuerinnen und -betreuer hauswirtschaftliche arbeiten betreuerische aufgaben leichte bis anspruchsvollere mithilfe bei der pflege oder begleitung von betagten oder kranken menschen in der seniorenbetreuung arbeitet man eng mit fachpersonen im team zusammen die jugendlichen sollten sich für menschen interessieren gut auf ältere menschen zugehen können und viel einfühlungsvermögen mitbringen voraussetzungen • mindestens 16-jährig • interesse und fähigkeiten für einen der drei berufe • selbst und soziale kompetenzen um sich in einem team und betrieb des ersten arbeitsmarktes bewegen und um mit und für menschen arbeiten zu können • anrecht auf eine erstmalige ausbildung durch die iv finanziert «ich helfe gerne älteren menschen da wo sie hilfe brauchen weil ich selber

gezielte förderung das programm passpartous orientiert sich an den individuellen lebenssituationen kompetenzen bedürfnissen möglichkeiten und persönlichen zielen der jugendlichen des jugendlichen die förderziele werden aufgrund des individuellen förderbedarfs systematisch ermittelt gesteuert begleitet und reflektiert um dem erhöhten förderbedarf gerecht zu werden erhalten jugendliche nicht nur durch betriebseigene ausbildnerinnen und ausbildner fachliche unterstützung und anleitung sondern werden für psychosoziale und übergeordnete themen durch einen integrationscoach der stiftung bühl unterstützt dieser arbeitet direkt im betrieb damit die nähe zur ausbildung gewährleistet ist da der coach regelmässig vor ort ist unterstützt er auch die ausbildnerinnen und ausbildner sowie alle am ausbildungsprozess beteiligten personen direkt in der anleitung und zusammenarbeit mit den lernenden die lehre wird in einer heterogenen gruppe von

für alle ein gewinn passpartous entspricht den bedürfnissen von jugendlichen mit besonderem förderbedarf und deckt gleichzeitig einen bedarf des ersten arbeitsmarktes ab so kann passpartous für alle ein gewinn werden • erweiterung der handlungskompetenzen durch gezielte förderung am ausbildungsplatz • niedrigere abbruchrate bei der ausbildung von jungen menschen mit iv-unterstützung im ersten arbeitsmarkt • höhere integrationsquote in den ersten arbeitsmarkt von jungen menschen mit iv-unterstützung • erhöhung der chancen für einen nachhaltigen verbleib im ersten arbeitsmarkt • entwicklung sozialer kompetenzen im umgang mit mitarbeitenden und lernenden • soziales engagement führt zu einer positiven wahrnehmung der unternehmung in der gesellschaft • die ausbildung von jugendlichen mit besonderem förderbedarf wirkt sich positiv auf das betriebsklima

eine initiative der stiftung bühl die stiftung bühl ist stark in der ausbildung von jugendlichen in geschützten ausbildungsbetrieben und bietet auch vereinzelt begleitete ausbildungen im ersten arbeitsmarkt supported education mit den geschützten ausbildungsplätzen spricht die stiftung bühl jugendliche an welche einen eng betreuten rahmen benötigen mit den unterstützten einzelausbildungsplätzen im ersten arbeitsmarkt erreicht die stiftung bühl jugendliche welche über ein hohes mass an selbstständigkeit und eigeninitiative verfügen und wenig begleitung benötigen es hat sich gezeigt dass zwischen diesen zwei polen ein zusätzliches angebot für jugendliche fehlt welche eine ausbildung im ersten arbeitsmarkt machen können aber eine engere unterstützung dezentral im ausbildungsbetrieb brauchen hier setzt passpartous an «passpartous ist die ideale ergänzung unseres ausbildungs und integrationsangebotes es entspricht den erwartungen

mehr information und anmeldung weitere informationen finden sie auf unserer website http stiftung-buehl.ch/passpartous und auf www.passpartous.ch gerne stehen wir ihnen für ein persönliches gespräch zur verfügung nehmen sie noch heute kontakt auf mit claudia marzella integrationscoach passpartous 044 783 18 94 direkt 044 783 18 00 zentrale claudia.marzella@passpartous.ch passpartous c/o stiftung bühl rötibodenstrasse 10 8820 wädenswil spendenkonto pc