Bereichskonzept IFJ 2018 von Stiftung Bühl

Weitere Stiftung Bühl Kataloge | Bereichskonzept IFJ 2018 | 9 Seiten | 2018-03-06

Werbung

Seite 7 von Bereichskonzept IFJ 2018

• • • es findet ein vorstellungsbesuch eltern jugendlicher ev vertretung der schule der psychiatrie etc bei der abteilungsleitung und dem teamleiter ifj statt ist ein vorstellungsbesuch in der sb nicht möglich besuchen abteilungsleitung und der teamleiter ifj den klienten in seinem momentanen aufenthaltsetting der aufnahmeentscheid wird durch die abteilungs bereichsleitung dem teamleiter und dem team gemeinsam gefällt 6.1.2 eintritt für den eintritt sind folgende unterlagen nötig • abklärung und empfehlung durch den spd • ausgewiesener bedarf der fachstelle des kjpd • abklärungsberichte mit diagnose • kostengutsprache der gemeinde versorgertaxe • vereinbarung für die möglichkeit einer wiederaufnahme in die bisherige sonderschulung • kostenregelung für psychiatrische behandlung/therapie krankenkasse • elternvereinbarung 6.2 aufenthalt ein und austritte erfolgen in der regel auf beginn und ende des schuljahres der aufenthalt im ifj verläuft in der regel in drei phasen die eintrittsphase dauert zwei bis drei monate in dieser zeit werden eine integrative interdisziplinäre diagnostik eine abschliessende arbeitshypothese und eine darauf basierende individuelle förderplanung sowie ein förderprogramm unter einbezug der sorgeberechtigten und der kinder und jugendlichen gemäss deren möglichkeiten erstellt in der therapiephase die mindestens sechs monate dauert werden förderplanung und -programm umgesetzt laufend überprüft und angepasst die sonderschulung ist eng mit dem internatsangebot verzahnt der unterricht findet in kleinstgruppen im schulraum des ifj statt die sonderpädagogische förderung und die therapieprogramme sind individuell auf den klienten zugeschnitten in der austrittsphase von drei monaten wird die suche nach einer anschlusslösung zentral – und damit die individuell zugeschnittene reintegrationsunterstützung erfolgt kein austritt auf ende des ersten aufenthaltsjahrs wird ein interdisziplinärer jahresbericht erstellt und ein jahresschlussgespräch im rahmen eines standortgesprächs sg geführt in der regel ist die aufenthaltszeit im ifj auf maximal zwei jahre befristet einer verlängerung liegt die empfehlung des zuständigen spd und der spezialisierten fachstelle des kjpd sowie der beschluss der zuständigen schulpflege zugrunde der wechsel von der behandlungsstufe 2 ifj in die behandlungsstufe 1 erfolgt mit einer entsprechenden empfehlung durch die im ifj eingebundene kinder und jugendpsychiaterin über ein standortgespräch fallführend ist das ifj version 2014 seite 7 von 9 pfad /buehlunterlagen/01 buehlordner/01 organisation/03 konzepte/02 s+w/02 bereichskonzepte/konzept ifj_2014.odt