Allgemeine Regelungen PassParTous 2018 von Stiftung Bühl

Weitere Stiftung Bühl Kataloge | Allgemeine Regelungen PassParTous 2018 | 11 Seiten | 2018-03-04

Werbung

Seite 5 von Allgemeine Regelungen PassParTous 2018

während den externen wochenenden und den ferien inkl betriebsferien sind die eltern resp gesetzlichen vertreterinnen und vertreter für eine angemessene unterbringung und betreuung verantwortlich die jugendlichen kehren am sonntagabend wieder in die wohngruppe zurück kann die betreuung an den externen wochenenden nicht durch die eltern oder gesetzlichen vertreterinnen und vertreter sichergestellt werden unterstützt in begründeten ausnahmefällen die sb die suche nach geeigneten lösungen eine solche zusätzliche dienstleistung welche von der sb selber oder von einer anderen institution erbracht wird verursacht mehrkosten welche den eltern resp den gesetzlichen vertreterinnen und vertreter separat in rechnung gestellt werden finanzielles lernende intern und extern für lernende werden die ausbildungs und allenfalls wohnkosten von der iv übernommen sind eltern auf die unterstützung eines Übersetzers und/oder kulturvermittlers angewiesen sind sie verpflichtet diese hilfe selber zu organisieren die kosten gehen zu lasten der eltern die folgenden nebenkosten werden durch die sb in rechnung gestellt gegenstand bemerkung kosten nichtberufsunfallversicherung nbu kollektivversicherung durch sb sofern der lohn über die sb bezahlt wird fr 5 monat Ärztliche fachärztliche behandlung nach aufwand dringende persönliche anschaffungen nach aufwand reisekosten förderung beratung und betreuung gutscheinbezug bei der iv hängt von der iv-verfügung ab optimale förderung und betreuung bedingt eine ganzheitliche und gleichsam zielgerichtete koordinierte methodengestaltung um für alle jugendlichen massgeschneiderte lösungen entwickeln zu können finden mindestens einmal jährlich so genannte interdisziplinäre standortgespräche sg statt daran nehmen nebst dem/der jugendlichen der integrationscoach allenfalls die bezugsperson internat die ausbildner der ausbildner die iv-berufsberaterin der iv-berufsberater sowie die eltern bzw gesetzlichen vertreter der/des jugendlichen teil der integrationscoach koordiniert im verlauf des ausbildungsjahres die individuellen förderungs und integrationsziele in schule internat und partnerbetrieb siehe auch eltern und fallführende bezugsperson formulare dokumente und verträge folgende formulare und dokumente sind vor einem eintritt in die sb erforderlich lehrvertrag coachingvereinbarung passkopie und original-ausländerausweis ahv/iv-ausweis bei intern wohnenden jugendlichen zusätzlich wohnvertrag heimatausweis wohnsitzbestätigung der wohngemeinde impfausweis kopie allfällige ärztliche medikamentenbescheinigung freizeit im internat gehört die freizeitgestaltung zum pädagogischen auftrag rein konsumorientierte freizeitinhalte werden darum bewusst eingeschränkt die internats-jugendlichen haben sich nebst der teilnahme an vielfältigen gruppenaktivitäten für mindestens eine sb-externe aktivität zu entscheiden z.b regelmässige mitwirkung in einer jugendorganisation einem verein oder sportclub etc stiftung bühl passpartous rötibodenstrasse 10 8820 wädenswil www.stiftung-buehl.ch tel 044 783 18 00 seite 5 von 11