Bilinguales Methodik-Konzept 2017 von SEK3 – Oberstufe für Gehörlose und Schwerhörige

Weitere SEK3 – Oberstufe für Gehörlose und Schwerhörige Kataloge | Bilinguales Methodik-Konzept 2017 | 21 Seiten | 2017-09-13

Werbung

Seite 16 von Bilinguales Methodik-Konzept 2017

men aus dem schulstoff auf um sie in der einzelsituation zu vertiefen und sprachfördernd zu bearbeiten 5.6 logopädie und artikulation schüler innen mit einer lautsprachentwicklungsstörung brauchen logopädie21 um sprachkompetenzen zu entwickeln und zu erweitern bei hörbeeinträchtigten schülern und schülerinnen sind störungsbilder in verschiedenen sprachlichen bereichen der laut und schriftsprache vorhanden diese manifestieren sich in einem eingeschränkten sprachlich-kommunikativen repertoire beim verstehen und speichern sowie beim abrufen und produzieren auditiver oder visueller repräsentationen von wörtern und silben bei der informationsverarbeitung bei der vernetzung und aktivierung des wortschatzes beim erwerb grammatikalischer strukturen der lautbildung und artikulation bei stimmstörungen z.b chronisch heisere stimme sowie nasaler stimmklang usw integriert in den stundenplan der sek3 werden für alle schüler innen sprach und kommunikationstherapie in form von logopädielektionen angeboten die logopädische therapie orientiert sich am individuellen entwicklungsstand am spezifischen störungsbild und am individuellen arbeits und lerntempo jedes einzelnen schülers gründet auf einer differenzierten abklärung und diagnose22 und arbeitet an der stärkung und weiterentwicklung vorhandener fähigkeiten in den bereichen sprachmelodie grammatik wortschatz usw 23 sie findet grundsätzlich im einzelsetting statt 5.7 elternarbeit die sek3 empfiehlt den nicht gebärdensprachkompetenten eltern die gebärdensprache zu erlernen und zu vertiefen und bietet allen interessierten eltern gebärdensprachkurse an welche in anfängerkurse und fortgeschrittenenkurse aufgeteilt sind an allen elternveranstaltungen sind dolmetscher innen anwesend 21 deutscher bundesverband für logopädie „die forschung hat gezeigt dass mit einer allgemeinen sprachförderung bei kindern mit sprachstörung nach dem dritten lebensjahr keinerlei aufholeffekte mehr zu erreichen sind.“ dbl deutscher bundesverband für logopädie sprachförderung oder sprachtherapie – welche kinder brauchen was dbl website www.dbl-ev.de eu tag der logopädie 20 22 sprachförderung und sprachtherapie – unterschiedliche unterstützung für unterschiedliche kinder eine klarstellung der deutschsprachigen berufsverbände für logopädie ländertagung vom 24 25 april 2009 in zürich 23 deutschsprachige berufsverbände der logopädie bilinguales konzept sek3 2017 16