Bilinguales Methodik-Konzept 2017 von SEK3 – Oberstufe für Gehörlose und Schwerhörige

Weitere SEK3 – Oberstufe für Gehörlose und Schwerhörige Kataloge | Bilinguales Methodik-Konzept 2017 | 21 Seiten | 2017-09-13

Werbung

Seite 11 von Bilinguales Methodik-Konzept 2017

4 methodik – didaktik 4.1 grundsätzliches der zweisprachige unterricht kann grundsätzlich in allen fächern stattfinden in möglichst allen fächern sind beide sprachen kompetent vertreten durch eine oder zwei lehrpersonen teamteaching ob im teamteaching unterrichtet wird hängt von der klassenzusammensetzung der klassen resp lerngruppengrösse den jeweiligen unterrichtszielsetzungen sowie von den sprachkompetenzen der lehrpersonen ab die gebärdensprachkompetente lehrkraft ist für die korrekte gebärdensprache die lautsprachkompetente lehrkraft für die korrekte lautsprache in schrift und aussprache verantwortlich 4.2 prinzip der sprachentrennung zweisprachiger unterricht findet so oft wie möglich in allen fächern statt unter berücksichtigung der finanziellen und strukturellen ressourcen grundsätzlich wird zwischen zwei prinzipien unterschieden welche beide anwendung finden eine person eine sprache der unterricht wird für die schüler innen klar ersichtlich nach lautsprache wenn nötig mit unterstützenden gebärden und gebärdensprache getrennt und von den in der jeweiligen sprache kompetenten lehrpersonen angeboten eine person zwei sprachen weist eine fachperson die erforderlichen kompetenzen in beiden sprachen vor so entscheidet diese in welcher situation sie in welcher sprache unterrichtet und mit den schüler innen kommuniziert auf der oberstufe hat eine klare sprachentrennung nicht mehr die gleiche bedeutung wie zu beginn der bilingualen erziehung 4.3 prinzip des team-teaching das vorliegende konzept bedingt in einigen unterrichtssettings ein unterrichten im teamteaching der verständlichkeit halber sprechen wir in diesem zusammenhang von einer fachlehrperson und einer gebärdensprachlehrperson ungeachtet ihrer hörvoraussetzungen beide unterrichten gemeinsam dieselbe lerngemeinschaft zur gleichen zeit die verantwortungsbereiche werden wie folgt definiert die fachlehrperson ist verantwortlich für — einhalten des lehrplanes grob und feinziele seiner umsetzung und der individuellen lernziele gemäss förderplanung — didaktik und lernzielerreichung — schriftliche korrekturarbeiten arbeitsblätter prüfungen präsentationen — audiopädagogische aspekte Überprüfung der hörhilfen umsetzung diesbezüglicher vereinbarungen — pädagogisch-therapeutische massnahmen im bereich sprechen artikulation — vor und nachbesprechung und infoaustausch mit der/dem team-teachingkollegin/kollegen — nachbearbeitung und evaluation des unterrichts feedbacks kollegiale beratung die gebärdensprachlehrperson ist verantwortlich für — einarbeiten in den entsprechenden schulstoff bilinguales konzept sek3 2017 11