Mutterland der Reformation von Sachsen Tourismus

Weitere Sachsen Tourismus Kataloge | Mutterland der Reformation | 53 Seiten | 2014-05-05

Werbung

Kontakt zu Sachsen Tourismus

Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH
Bautzner Straße 45/47
D-01099 Dresden

Tel.: 0351 / 49 17 00
Fax: 0351 / 49 69 306
info@sachsen-tour.de
http://www.sachsen-tourismus.de/

Mutterland der Reformation ist in diesen Kategorien gelistet

Reisen > Nach Region > Europa > Deutschland > Sachsen

Ausgewählte Katalogseiten von Mutterland der Reformation

in den fußspuren des reformators rietschel der auch das bekannte lutherdenkmal in worms erschuf im jahr 1523 flohen aus dem nahe bei grimma gelegenen zisterzienserinnenkloster marienthron mit unterstützung von luther zwölf nonnen darunter seine spätere frau katharina von bora im vertrauen auf gott nach der schlacht bei mühlberg im jahr 1547 ging die sächsische kurwürde an die albertiner über torgau fiel mit wittenberg und anderen bis dahin ernestinischen gebieten an das albertinische sachsen da die „amme der reformation“ danach schnell an bedeutung verlor erhielten sich 500 bauten aus der zeit der renaissance bis heute darunter alle wichtigen stätten der reformation noch einmal machte sich torgau um die reformation verdient als dort 1576 das torgische buch entstand eines der vorstufen der konkordienformel von 1577 der letzten symbolischen schrift der lutherischen kirche auf neuen wegen als geächteter musste martin luther nach 1521 das gebiet

förderer des neuen glaubens wurde gebaut moritz ließ in dresden die alte stadtmauer abtragen und durch ein modernes festungssystem ersetzen als einziges der neuen stadttore hat sich das ziegeltor bis heute erhalten das im museum festung dresden unter der brühlschen terrasse besichtigt werden kann auch leipzig ließ moritz befestigen wovon noch die moritzbastei zeugt sein jagdhaus nahe dresden das von einer wehrmauer mit vier türmen umgeben war wurde später zu einem prächtigen schloss umgebaut und nach ihm benannt auch um die bildung machte sich moritz verdient er gründete die fürstenschulen in meißen pforta und grimma und stellte die leipziger universität auf eine „neue fundation“ nach dem Übergang der kurwürde an moritz kam auch noch die universität wittenberg unter die kontrolle des dresdner hofes ein misserfolg waren die auf wunsch von moritz erarbeiteten leipziger artikel die zu einer tiefen spaltung der lutheraner führten

die katholische seite verrat am volk heimlich ließ sich der sächsische kurfürst von seinem onkel im katholischen glauben unterrichten ebenso heimlich trat friedrich august i genannt „august der starke“ am 1 juni 1697 in der hofkapelle zu baden bei wien zum katholizismus über Öffentlich machte er seinen glaubenswechsel vor polnischen gesandten im schlesischen deutsch-piekar denn er wollte unbedingt könig von polen werden was ihm unter großem aufwand auch gelang mit seinem Übertritt verlor sachsen die führungsrolle unter den evangelischen reichsständen obwohl august seinen untertanen offiziell versicherte dass seine handlung keinerlei konsequenzen für sie habe entfremdete sich damit das wettinische herrscherhaus doch von seinem volk ein sichtbares indiz dafür ist die ambivalente darstellung augusts des starken auf dem dresdner fürstenzug – sein pferd zertrampelt mit einem huf die lutherrose durch den nunmehr katholischen

a uswirkungenderreformationaufarchitektur kunstundmusik der gewaltigen herausforderung 5.000 plätze auf sehr begrenztem raum zu schaffen es entstand eine gewagte konstruktion die zugleich die vollendung des kirchenbaus nach luthers idealen darstellt die gemeinde ist um das wort versammelt während der altar in den hintergrund tritt seit der wiedereröffnung ist die frauenkirche zu einem lebendigen ort der begegnung geworden mit ihr ist auch der dresdner neumarkt in alter pracht wiederauferstanden weltberühmte sammlungen als kurfürst august im jahr 1560 die kunstkammer einrichtete legte er damit den grundstein für weltberühmte sammlungen heute zählen die staatlichen kunstsammlungen dresden zu den bedeutendsten museumsverbünden überhaupt die einzelnen museen sind in wertvollen gebäuden untergebracht wie dem dresdner zwinger einem meisterwerk der barocken architektur dem albertinum einem ehemaligen zeughaus oder dem jägerhof dass an der stelle des

a uswirkungenderreformationaufarchitektur kunstundmusik thomasschule und kantor an der thomaskirche war dort leitete er auch den heute weltberühmten thomanerchor in leipzig schrieb bach viele seiner bekanntesten werke erfüllt vom geist der reformation im haus seines freundes georg heinrich bose gleich gegenüber der thomaskirche gelegen befindet sich heute das bach-archiv mit dem bach-museum es gehört zu den vielen stationen auf der leipziger notenspur auf der die überaus reichhaltige musikgeschichte der stadt nachgezeichnet ist darunter befinden sich auch die ehemalige wohnung von felix mendelssohnbartholdy der bach zur renaissance verhalf die nikolaikirche an der bach die johannespassion und das weihnachtsoratorium uraufführte und das museum für musikinstrumente mit meisterwerken aus der bach-zeit begraben ist bach in der thomaskirche sein mutmaßliches geburtshaus in eisenach ist heute unter dem namen „bachhaus eisenach“ ein museum zu ehren des

zeugen des umbruchs kurfürst die wahl eines nachfolgers und hob das kloster auf 1192 waren die mönche auf das klostergelände gezogen das kloster entwickelte sich prächtig und betrieb erfolgreich landwirtschaft und weinanbau nach seiner aufhebung wurde das gelände noch bis 1992 als gut bewirtschaftet heute gehört es einem förderverein der stück für stück das ehemalige klosterleben wieder sichtbar macht viele klostergebäude sind noch erhalten und werden saniert die gutskirche wurde 1678 aus bauteilen der klosterkirche errichtet als einziges gebäude der klausur hat sich das kapitelhaus erhalten darin befindet sich auch ein necessarium eine mittelalterliche toilettenanlage wie sie in europa nur selten erhalten ist das noch vorhandene ensemble aus krankensaal und kapelle in der infirmerie ist ebenfalls eine rarität im abthaus stammen noch eine kassettendecke und der dachstuhl aus der zeit der erbauung die ehemalige schmiede konnte ebenfalls

glaubensflüchtlinge und glaubensboten ungeliebte brüder weit mehr als hundert jahre waren sie im lutherischen sachsen nicht willkommen – der staat duldete keine andersgläubigen selbst wenn sie protestanten waren und hatte calvinisten schon früh verfolgt erst mit dem königlich-sächsischen mandat von 1811 wurden die reformierten den lutheranern und katholiken gleichgestellt es waren die hugenotten die nach dem edikt von fontainebleau ab 1685 aus frankreich flüchteten einige von ihnen gelangten auch nach sachsen wo sie 1689 in dresden und 1700 in leipzig eigene gemeinden gründeten 1894 wurde eine kirche in dresden errichtet die im krieg beschädigt aber als notkirche wieder hergestellt wurde da sie dem aufbau einer sozialistischen stadt im wege stand musste ihre gemeinde sie aufgeben und in das ehemalige hofgärtnerhaus an der brühlschen terrasse ausweichen im gemeindegebäude kann man heute sogar übernachten seit 1899 hat die leipziger gemeinde

kontakt impressum tourismus marketing gesellschaft sachsen bautzner str 45-47 01099 dresden deutschland telefon 0351 49170-0 fax 0351 4969306 e-mail info@sachsen-tour.de internet www.sachsen-tourismus.de herausgeber tmgs tourismus marketing gesellschaft sachsen mbh bautzner str 45 – 47 01099 dresden tel 0351 491700 fax 0351 4969306 e-mail info@sachsen-tour.de internet www.sachsen-tourismus.de layout büro quer www.buero-quer.de druck industriedruck dresden gmbh bitte beachten sie alle informationen wurden mit größtmöglicher sorgfalt recherchiert allerdings übernimmt der herausgeber keine haftung für die bereitgestellten informationen redaktionsschluss juli 2013 bildnachweis andreas schmidt auerbachs keller leipzig augustusburg/scharfenstein/lichtenwalde schlossbetriebe ggmbh b gaus bernd blume dirk brzoska dwt/foto rulff ev augustinerkloster zu erfurt ev innenstadtgemeinde görlitz volker bachschneider foto lohse gert mothes kirchgemeinde