Prädikatswanderwege Rheinhessen von Rheinhessen-Touristik

Weitere Rheinhessen-Touristik Kataloge | Prädikatswanderwege Rheinhessen | 11 Seiten | 2014-05-05

Werbung

Kontakt zu Rheinhessen-Touristik

Rheinhessen-Touristik GmbH
Wilhelm-Leuschner-Straße 44
55218 Ingelheim am Rhein
Tel.: (06132) 4417-0
Fax: (06132) 4417-44
E-Mail: info@rheinhessen.info
Internet: http://www.rheinhessen.info

Rheinhessen Marketing e.V.
Otto-Lilienthal-Straße 4
55232 Alzey
Tel.: (06731) 951074-50
Fax: (06731) 951074-99
E-Mail: info@rheinhessen.de
Internet: http://www.rheinhessen.de

Katalog Prädikatswanderwege Rheinhessen

kopf an kopf durch den wald auf und abstieg rheinland pfalz bad kreuznach am bahnhof vom rhein 233 m kirche und kloester 7 km mit bus rheinhessen touristik bus tourist schoen touristik gaeu kreuznach bamberg appel rastplatz rheintal a63 rheinland grenzstein taunus schlenker mainz hofgut bamberger l400 spaliere spalier olm baumaterial rhein pfalz forsthaus waldrand rheingau mischwald birken naehen ministerium worms flanke dominik lehrpfad ludwigshafen kreisel feldberg abzweig lla bergans wasserburg poller weinbau

Prädikatswanderwege Rheinhessen ist in diesen Kategorien gelistet

Reisen > Nach Aktivität > Sportreisen > Wandern

Reisen > Nach Aktivität > Sportreisen > Wandern > Reisen > Nach Region > Europa > Deutschland > Rheinland-Pfalz

Ausgewählte Katalogseiten von Prädikatswanderwege Rheinhessen

prädikatswanderwege in rheinhessen querfeld

sehen wo’s langgeht ingelheim bingen mainz bismarkturm a60 a61 bad kreuznach a63 heideblick eichelberg tiefenthaler hÖhe alzey a63 a61 worms ludwigshafen die hiwweltouren wandern in bester hanglage weite hügellandschaften gepflegter weinanbau einladende winzerorte geschichtsträchtige städte – die aussichtsreichen hiwweltouren zwischen bingen ingelheim alzey und bad kreuznach führen auf erstklassig beschilderten wegen durch die weinkulturlandschaft rheinhessens entspannt im hier und jetzt lässt sich die landschaft mit allen sinnen genießen und kehren sie gelegentlich in die strausswirtschaften und gutsschänken am wegesrand ein ist der genuss perfekt sie werden hier den „hiwwel auf erden“ erleben www.hiwwel-touren.de die hiwweltouren sind im land der 1000 hügel oder „hiwwel“ wie sie hier genannt werden beheimatet die prädikatswanderwege führen durch deutschlands größtes weinanbaugebiet rheinhessen über

hiwweltour bismarckturm weinberge bei appenheim panoramen vom rheintal bis in den taunus startpunkt ingelheim – bismarckturm länge 10,3 km von wald weinbergen und weiden gesäumte wege der blick ins weite vom rheintal bis in den taunus – ein absolutes muss gehzeit 3 std 30 min steigung 203 m gefälle 203 m anspruch p     np/lqjh np      anfahrt a60 ausfahrt ingelheim west 3 km richtung l428 nieder-olm bei ingelheim süd im kreisel in waldeckstraße abbiegen 2 km folgen bis bismarcktum gleich zu beginn bietet der tagsüber frei zugängliche bismarckturm eine sagenhafte rundumsicht auf ingelheim und den rheingau aus einer neuen perspektive lässt sich dieser ausblick an der hangkante genießen danach schlängelt sich der idyllische pfad umgeben von üppiger vegetation durch den wald zur schutzhütte gaga von hier ergibt sich das nächste panorama zum laurenziberg bis hin zum binger loch hat man sich von der aussicht

hiwweltour bismarckturm schutzhütte gaga bei gau-algesheim sobald die weinbergszone erreicht wird liegt der ort zum greifen nah die hiwweltour schwingt sich am abzweig des südlichen zuweges wieder leicht bergan nach 2,8 km beginnt der abstieg ins welzbachtal wo einst zahlreiche mühlen die kraft des wassers nutzten bis zur ersten unterpollermühle steht wieder üppiges grün spalier auf höhe der grillhütte wechseln wir über den rauschenden bach und wandern zum nahen weinort appenheim dessen ortskern per zuweg erreichbar ist nach passieren der hassemermühle gewinnt die tour an höhe Über einen treppenpfad erreichen wir das plateau und wandern in den nahen wald wo eine Überraschung wartet ein kurzer zuweg führt zum geoökologischen lehrpfad der an dieser stelle auf die salamanderlöcher aufmerksam macht eine informative tafel erläutert alles wissenswerte zu diesem bedeutenden geotop anschließend geht es fast eben durch den artenreichen wald

hiwweltour heideblick heideflächen bei siefersheim heidetraum zwischen fels und wein startpunkt siefersheim – startportal länge 10 km grandiose heidelandschaft kultivierte weinberge wild-romantische felspartien atemberaubende ausblicke – kurzum ein traum gehzeit 3 std 30 min steigung 251 m gefälle 251 m anspruch am friedhofsparkplatz in siefersheim beginnt der zuweg zum startportal am rande der weinberge teils von weinbergsmauern begleitet geht es hinauf zur „höll“ einem der naturschutzgebiete der region p     np/lqjh np          anfahrt a61 ausfahrt gau-bickelheim richtung b420 wöllstein 4 km bis wöllstein richtung ortsmitte abbiegen auf l400 bis siefersheim friedhof auf dem weg zum ajaxturm sorgt eine abwechslungsreiche mischung aus kultivierten weinbergen und ursprünglichen flächen für eine reizvolle wegkulisse nach dem turm sind es bei der annäherung an neu-bamberg die hangflanken von galgenberg und

hiwweltour heideblick winzeralm bei siefersheim einem solchem geröllfeld kommen wir hautnah bevor es auf einem uralten wingertspfad hinab nach neu-bamberg geht dort gibt es neben einem zuweg in den ort auch eine verbindung zur benachbarten hiwweltour eichelberg mit seiner historischen atmosphäre und gastfreundlichen betrieben ist neu-bamberg einen abstecher wert weiter auf der hiwweltour geht es gleich wieder bergan und man genießt mediterranes flair und eine heideartige vegetation die zu einem schönen blick auf die burgruine neu-bamberg führt m ü hlberg galgenber g nach schattigem pfadabstieg nutzt die tour im appelbachtal die alte bahntrasse der wir bis zum wanderparkplatz an der katzensteigermühle folgen dieser platz bietet sich als weiterer einstiegspunkt für diese tour an auf idyllischen pfaden wird der anstieg auf den mühlberg mühelos gemeistert und am adlerdenkmal mit einer tollen aussicht gekrönt im nun folgenden naturschutzgebiet breitet sich

hiwweltour eichelberg alter steinbruch bei neu-bamberg rheinhessisches gipfelglück startpunkt frei-laubersheim – alter bahnhof beeindruckende alte steinbrüche knorrige eichenund kiefernwälder weitläufige wiesen und weinbergslandschaft – das reine wandervergnügen länge 11,1 km gehzeit 3 std 45 min steigung 313 m gefälle 313 m am wanderportal oberhalb des alten bahnhofs frei-laubersheims beginnt die hiwweltour auf der alten bahntrasse geht es vorbei an einem aktiven quarzitporphyr-steinbruch der vom stein-reichtum der region zeugt nach kurzem anstieg zweigt ein erster zuweg ins zentrum des weinortes ab anspruch p     np/lqjh  np      anfahrt a61 ausfahrt gau-bickelheim richtung b420 wöllstein 8 km bis frei-laubersheim abbiegen auf l409 kreuznacher straße bis alter bahnhof die hiwweltour passiert die waldbühne und taucht in einen duftenden kiefernwald ein in serpentinen geht es zurück ins tal wo ein weiterer zuweg

bad kreuznacher stadtwald hiwweltour eichelberg wa ldbühn e wingertspfad bei fürfeld nach moderatem anstieg in der nordflanke knickt der pfad in der westflanke steil aufwärts und erreicht den rastplatz am nordpfalzblick es folgt eine leicht ansteigende passage zur gipfelkuppe des eichelberges des höchsten berges rheinhessens an de r we idemühle schon bald windet sich die hiwweltour wieder abwärts passiert die felsige rabenkanzel und erreicht den waldrand wo ein rastplatz mit blick auf fürfeld zum verweilen einlädt wer in den ortskern möchte kann hier rechts den nördlichen zuweg nutzen der weg folgt dem waldrand und biegt nach 4,7 km erneut in richtung fürfeld am ortsrand gibt es einen zweiten zuweg in den ort weiter geht es mit vielen schlenkern durch das rebenmeer in richtung thalermühle wenig später gibt der blick auf hof iben die aussicht auf die filigrane turmspitze der ehemaligen wasserburg frei im appelbachtal ergeben sich herrliche

hiwweltour tiefenthaler höhe landschaft in der rheinhessischen schweiz traumhafte ausblicke rund um tiefenthal startpunkt tiefenthal – dorfplatz länge 12,1 km aussichtsreiche waldrandpassagen historische grenzgänge abwechslungsreiche auf und abstiege – die perfekte wanderkulisse gehzeit 4 std steigung 233 m gefälle 233 m anspruch los geht es am neu gestalteten dorfplatz in tiefenthal der nördliche zuweg führt vorbei am friedhof zur hiwweltour am waldrand von dort schweift der blick zum appelbach bald nehmen wir direkten kontakt zum bach auf denn es geht mitten hinein in das feuchtbiotop talaue p     np/lqjh  np      anfahrt a63 ausfahrt erbes-büdesheim richtung l409 wonsheim 10 km bis wonsheim weiter auf l400 richtung tiefenthal  der weg führt weiter durchs tal und passiert einen kleinen teich nach diesem entspannten auftakt lockt der kühle mischwald nach 2 km öffnet sich die waldkulisse und bei grandioser

hiwweltour tiefenthaler höhe korwinkel wanderweg bei niederhausen an der appel zahlwald anschließend führt ein „grüner tunnel“ aus dichten hecken und bäumen zum dunzelloch einem steinbruch wo lange zeit wertvolles baumaterial abgebaut wurde pfarrwald steinkaute dunzelloch weiherwald jungenwald der folgende aufstieg ist rasch gemeistert und beim verlassen des waldes besticht ein toller panoramablick bis zur pfalz so fällt es leicht die von uralten grenzsteinen dokumentierte historische grenze zwischen rheinhessen und der bayrischen kurpfalz nachzuvollziehen weiherwald hinterwald im blickfeld liegt ebenso mörsfeld mit dem daimbacherhof wo heute lediglich eine glocke in der kirche und ein torbalken vom einstigen kloster zeugen wer dem ort einen besuch abstatten möchte nutzt den zuweg der am forsthaus abbiegt nach aussichtsreicher waldrandpassage erreichen wir an der flanke des homberges das appelbachtal wolfskehl wir streifen durch wiesen und

damit sie wissen wo die hiwweltouren herkommen rheinhessen ist das größte weinbaugebiet in deutschland es liegt im weiträumigen dreieck zwischen mainz worms und bingen das im norden und osten vom rhein begrenzt wird rheinhessen gehört zu rheinland-pfalz mit der landeshauptstadt mainz herausgeber rheinhessen-touristik gmbh friedrich-ebert-str 17 55218 ingelheim am rhein telefon 06132 44 17 0 telefax 06132 44 17 44 info@rheinhessen.info www.rheinhessen.info fotos dominik ketz texte dr ulrike poller diese publikation wird im rahmen des entwicklungsprogramms paul unter beteiligung der europäischen union und dem land rheinland-pfalz vertreten durch das ministerium für umwelt landwirtschaft ernährung weinbau und forsten rheinland-pfalz durchgeführt europÄische union europäischer landwirtschaftsfonds für die entwicklung des ländlichen raums hier investiert europa in die ländlichen