Plattenspieler 2012.2 von PhonoPhono

Weitere PhonoPhono Kataloge | Plattenspieler 2012.2 | 320 Seiten | 2012-05-18

Werbung

Seite 289 von Plattenspieler 2012.2

zubehör resultat bei preiswerten tonabnehmern führt die justage nach einer messung häufig zu einer sichtbaren schrägstellung man muss abwägen ob eine deutlich sichtbare schrägstellung wirklich auf dauer hinnehmbar ist denn sie haben nach der messung zwar eine bessere stereo-abbildung aber die nadel die zum gehäuse gerade ist bzw sein sollte steht nun schief offenbar zeigt dieser abtaster also dass der generator im gehäuse nicht gerade eingebaut ist das kann man nicht sehen nur messen unsere empfehlung stellen sie den abtaster nach augenmass wieder gerade denn dann machen sie sich ihre schallplatten nicht kaputt lieber ein schlechtes stereo-abbild als viele kaputte schallplatten bei hochwertigen tonabnehmern führt die messung fast immer dazu dass das system auch optisch exakt gerade zur lp steht allerdings kommt es gelegentlich zu einer minimalen schrägstellung die aber nicht auf den ersten blick erkennbar ist klanglich führt ein korrekter azimuth zu einer deutlich besseren räumlichkeit der effekt ist vergleichbar mit dem scharfstellen beim fotografieren unsere meinung wenn ihr tonabnehmer unter 100 euro gekostet hat dann benötigen sie dieses instrumnet nicht der klangliche gewinn ist zwar nachvollziehbar aber das geld für das fozgometers sollten sie besser in einen höherwertigeren tonabnehmer investieren das bringt mehr wenn sie einen modernen hochwertigen tonabnehmer besitzen im preisbereich deutlich über 100 bis ca 1000 besitzen der über einen fachhändler bezogen wurde dann genügt eine penible optische justage die nach-kontrolle mit dem fozgometer ergibt erfahrungsgemäß nur in wenigen fällen eine nachvollziehbare klangliche verbesserung wenn sie jedoch gerne ein wenig herumspielen und/oder häufig ihren tonabnehmer wechseln kann das fozgometer eine echte bereicherung sein wenn sie einen extrem hochwertigen tonabnehmer ca 1000 und höher verwenden dann sollten sie dieses gerät nutzen um das optimum aus ihrem plattenspieler herausholen das fozgometer wird keine wunder vollbringen aber es kann das i-tüpfelchen sein und kostet im vergleich zu ihren übrigen kopmontenten nicht viel tip man sollte vor der azimuth-messung prüfen ob der diamant exakt gerade zu dem tonabnehmer steht am besten mit einem stereo-mikroskop zumindest aber mit einer lupe eine sichtbare schrägstellung darf nicht nachjustiert werden da dann die generatoren im inneren des tonabnehmergehäuses schräg stehen und das signal nicht mehr in links und rechts getrennt werden kann eine sichtbar schief stehende nadel ist bei neu-systemen ein garantiefall und bei alten abtastern ein defekt sie müssen dann das system austauschen bitte bachten sie dass sie für die azimuth-messung eine test-schallplatte benötigen viele plattensammler besitzen bereits eine solche test-lp daher bieten wir das fozgometer einzeln an auf einer test-lp müssen für diese messung folgende tracks sein 1khz-sinuston nur linker kanal 1khz sinuston nur rechter kanal 1khz-sinuston monosignal beide kanäle wir bieten eine test-lp mit den erforderlichen mess-tönen an acoustech ultimate test lp fosgometer 298,00 289 www.phonophono.de phonophono bergmannstr 17 10961 berlin tel 030 797 418 35