Public Displays 2008 von NEC Display Solutions

Weitere NEC Display Solutions Kataloge | Public Displays 2008 | 12 Seiten | 2008-07-23

Werbung

Seite 7 von Public Displays 2008

technische highlights ­ glossar lcd displays graustufenabstufung kalibriert dieser vorgang stellt eine korrekte bildwiedergabe für die diagnostik sicher intelligent power management einsparung von zwei drittel der stromkosten emissionen und kosten für die klimatisierung des arbeitsplatzes im ungenutzten zustand navikeytm einfacher und intuitiver zugriff auf osd-einstellungen naviset ®/naviset ® administrator monitoreinstellungen übersichtlich und schnell per maus und tastatur zentrale wartung ferndiagnose und inventarisierung im netzwerk omnicolortm optimale farbgenauigkeit durch srgb-unterstützung und 6-achsenfarbkontrolle opticlear dvm brillante und gleichmäßige farbdarstellung insbesondere bei bewegten bildern dynamic visual mode dvm sorgt für die dynamische optimierung der farbwiedergabe basierend auf bildinhalten overdrive technologie beschleunigung der responsezeiten zur minimierung von schlierenbildung bei bewegten bildern picture-in-picture mode der picture-in-picture mode platziert ein kleineres fenster über das vollbild bei gleichzeitiger verarbeitung jeweils eines pc und videosignals picture-on-picture mode platziert ein kleineres fenster neben das vollbild rapid motion technologie die rapid motion technologie ermöglicht eine perfekte wiedergabe von bewegtbildern auf dem monitor rapid response technologie praktisch verzögerungs und unterbrechungsfreie wiedergabe auch sehr schneller bildsequenzen scheduler-funktion mit integrierter real-time clock steuerung der ein und ausschaltzeiten des displays ­ individuell für jeden wochentag steuerbar tilecomp optimierung von multi-screen-anwendungen durch ausgleich optischer abweichungen zum beispiel bei der darstellung von kurven über mehrere bildschirme simulation einer rahmenlosen displaywand ohne störende Übergänge tilematrix aufbau einer displaywand bis zu 25 displays in einer matrix von 5 x 5 geräten mit marktüblichen grafikkarten damit können videowände ohne zusätzliche hardware realisiert werden torotm design rotation des displays um 90° in die portrait-funktion für eine optimale ausnutzung der bildschirmfläche x-light ® x-light ® technologie ermöglicht die stabile und zuverlässige bilddarstellung eine voreingestellte und kalibrierte farbtemperatur des weißen hintergrundlichts wird ständig überprüft und parallel zur helligkeit korrigiert bei mehrschirmsystemen kann die farbtemperatur einfach vor ort aufeinander abgeglichen werden.