Photographie 1.1 2007 von Monochrom

Weitere Monochrom Kataloge | Photographie 1.1 2007 | 11 Seiten | 2006-11-13

Werbung

Seite 3 von Photographie 1.1 2007

lochkameras tip 53 kameradesign unter verwendung des photos »into space« © by helmut weber perth robert rigby 45 standard robert rigby 810 monochrom® pinhole 69 die englische robert-rigby-lochkamera ist wunderschön und aufwändig aus holz und messingteilen gearbeitet handpoliert und geölt die winzig kleine lochöffnung blende 166 verlangt sehr lange belichtungszeiten hat aber eine unendliche tiefenschärfe und einen riesigen bildkreis die kamera besitzt zwei stativgewinde für hoch und querformat sowie bildausschnittsmarkierungen für drei verschiedene filmkassetten 45 standard-planfilmkassetten polaroidkassetten 545 45 und 405 8,310,8 cm belichtet werden die filme indem robert rigbys lochkameras die abdeckscheibe vor dem loch für die gewünschte zeit nach oben geschoben wird die kamera ist in zwei »brennweiten« erhältlich 50 mm und 90 mm als zubehör ist eine belichtungsuhr in holzfassung mit halskette erhältlich mit ausführlicher anleitung robert rigbys 810 nr 7184 50-mm-kamera 7185 90-mm-kamera 7187 belichtungsuhr 3395 robert rigbys 810 filmkassetten siehe seite 84 299,­ 349,­ 46,50 998,­ ebenso fein und präzise gebaut wie unsere 45 modelle bei der 810 2025 cmversion gibt es zusätzlich einen integrierten balgen der drei verschiedene brennweiten von 150 mm 200 mm und 250 mm zur verfügung stellt den drei brennweiten sind drei blenden mit den relativen Öffnungen f 429/150 mm f 449/200 mm und f 480/250 mm zugeordnet zur aufnahme der 810 filme im kontaktkopierformat werden planfilmdoppelkassetten oder eine 810 polaroidkassette verwendet trotz aller pixelherrlichkeiten vielleicht eine der genialsten kamerakonstruktionen des letzten jahrzehnts ganz einfach aus pappe zum selbstzusammenbauen und noch einfacher mit loch statt linse olpe bussieck haben leider die produktion eingestellt doch wir lassen die 69-pinhole als monochrom®-kamera wieder aufleben die wesentlichen elemente des konzepts bleiben unverändert die kamera nimmt 120er-rollfilme direkt auf die nummern auf dem packband sorgen für den filmtransport das format nutzt mit 69 den rollfilm optimal aus mit 65 mm ist die »brennweite« leicht weitwinklig die blendenöffnung beträgt 1:200 dank der gelaserten 0,3 mm kleinen lochblende werden sie leicht feststellen können nr 21700 wie erstaunlich viel schärfe ohne mehrfach vergütetes glas möglich ist dazu müssen sie nur noch die sechs vorgestanzten wellpappeteile mit etwas weißleim zusammenbauen als selbstbauer wissen sie anschließend auch wo film und loch sitzen wenn sie eine geistige linie von der filmkante zum loch ziehen und nach vorne verlängern können sie leicht den bildausschnitt bestimmen den beiliegenden 120er-sw-film können sie in einem unserer partnerlabore monochrom.com/service/sw-labore entwickeln lassen eine ausführliche bau und belichtungsanleitung liegt natürlich auch bei 29,90 scharfe platten lochblenden-set wenn wir uns schon alle im lochwahn befinden dann wird es zeit dass sie ihre wista arca ebony linhof oder gandolfi auch lochtauglich machen wir liefern löcher in allen variationen sie können die metallfolie einfach in eine objektivplatte am besten mit zentrumsbohrung kleben set mit zwölf löchern für brennweiten von 16,08 bis 472,90 mm und blenden von 107 bis 581 wir wollen ja ganz genau sein lochbildaufnahme © andreas kesberger nr 4765 59,­ kennen sie schweizer sie sitzen auf ihrer berghütte schrauben mit lupen an kleinen rädchen und wenn sie fertig sind weiß man wie spät es ist peter olpe ist schweizer und konstrukteur der genialen papp-lochkameras dieses buch gibt eine einführung in prinzip und rechenformeln der camera obscura und liefert gleich noch eine bastelanleitung dazu so einfach und klar wie der blick von der berghütte 50 seiten din a4 nr 4797 10,80 die lochkamera neu und sehr günstig monochrom®-lochblenden für kleinbildkameras wer gerne mit autofokus und belichtungsautomatiken arbeitet und auch sonst modernster technik vertraut soll trotzdem nicht von möglichkeiten und unmöglichkeiten der camera obscura ausgeschlossen bleiben die anschlüsse sind aus plastik aber die löcher sind sauber gearbeitet in metallfolien gebohrt die »brennweiten« der kleinbildkameras liegen beim m-bajonett bei 25 mm blende 125 und bei spiegelreflexkameras zwischen 43 und 50 mm blende 180 bis 200 bisher haben wir diese lochblenden aus den usa importiert doch jetzt haben wir die ja nicht ganz unberechtigte frage des ein oder anderen kunden »wieso kostet ein deckel mit nem loch drin soviel geld?« in die gute tat umgesetzt und produzieren diese lochblenden künftig selbst damit entfallen der transport der zoll und auch der amerikanische leica-aufschlag jetzt sind die lochblenden endlich so günstig wie es sich für eine lochkamera gehört und wenn sie so lange durch den sucher gucken bis sich ihr auge daran gewöhnt hat dann können sie sogar was sehen falls sie die belichtungsautomatik ihrer kamera nutzen bei canon ist das z.b möglich sollten sie aber das okular ihrer kamera abdecken da sonst für die messung mehr licht von hinten als durch das loch vorne kommt und natürlich funktioniert die lochblende digital wie analog neu nr 26393 26394 26395 26396 26397 26398 26399 26400 für kamera nikon canon eos canon fd minolta af olympus om leica m leica r pentax k 19,­ 19,­ 19,­ 19,­ 19,­ 19,­ 19,­ 19,­ tip 53 photographie