Charge up in Control – MENNEKES Lastmanagement 2017 von Mennekes Elektrotechnik

Weitere Mennekes Elektrotechnik Kataloge | Charge up in Control – MENNEKES Lastmanagement 2017 | 12 Seiten | 2017-11-12

Werbung

Kontakt zu Mennekes Elektrotechnik

MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG
Spezialfabrik für Steckvorrichtungen
Aloys-Mennekes-Straße 1
D-57399 Kirchhundem

Tel. + 49 (0) 27 23 / 41 - 1
Fax + 49 (0) 27 23 / 41 - 2 14
E-Mail e-post@MENNEKES.de
http://www.mennekes.de/

Katalog Charge up in Control – MENNEKES Lastmanagement 2017

made in germany leistung in kw zwei in einer 7 kw mennekes charger charge up up verteiler pool control in acu immobilien abrechnung ladestation mama ladekabel rs485 pre ladezyklen mom standzeit viper exte flotten updates ladevorgang mehrfamilienhaus strom ansa vermietung ll cloud parkhaeuser einbinden arbeitstage bea externe verteil dig einstellbar autos vermietung wohnung steuerung ausbau aufsteller zeug sm netzwerk wert bausteine baureihe handling steiger sicherungen

Charge up in Control – MENNEKES Lastmanagement 2017 ist in diesen Kategorien gelistet

Industrie > Elektrotechnik

Ausgewählte Katalogseiten von Charge up in Control – MENNEKES Lastmanagement 2017

charge up in control – mennekes lastmanagement intelligentes last und lademanagement für betriebssicherheit und

ladesicherheit der neuen generation mit fortschreitender entwicklung der elektromobilität auf unseren stra­ ßen müssen viele elektrofahrzeuge gleichzeitig geladen werden dies wiederum stellt herausforderungen an die ladeinfrastruktur für die mennekes passende lösungen anbietet wenn also zukünftig mitarbeiter kunden und gäste bei ihnen laden möchten werden spitzenzeiten auftreten zu denen diese ladungen stattfinden in diesen zeiten sollte entsprechend viel ladeleistung zur verfügung stehen damit die energieversorgung problemlos und ­zuverlässig erfolgt ist ein intelligentes lastmanagement erforderlich es garantiert betriebssicherheit und erhöht die verfügbarkeit der ­ladepunkte solange ausreichend strom für alle angeschlossenen fahrzeuge zur verfügung steht können diese mit voller leistung laden Überschreitet die summe der ströme aller genutzten ladepunkte die vorgabe des maximalen stromwertes greift das mennekes

ladeströme professionell steuern – mit intelligentem lastmanagement der aufbau und der betrieb einer vernetzten ladeinfrastruktur bedürfen guter planung neben dem reinen aufstellen der entsprechenden hard­ ware sind die professionelle steuerung sowie die an und einbindung in das entsprechende energiemanagementkonzept eines unterneh­ mens einer immobilie oder beim betrieb einer flotte entscheidend die lösung ist ein intelligentes automatisiertes last und lademanage­ ment konkret bedeutet das dass alle zu ladenden fahrzeuge gleich­ mäßig mit dem entsprechend notwendigen strom versorgt werden können mit einem intelligenten und automatisierten last und lade­ management können an einem strang bis zu 16 ladepunkte verschie­ dener baureihen eingebunden werden so bleibt für sie in phasen in denen viele fahrzeuge gleichzeitig laden immer ihre betriebs und kostensicherheit gewährleistet mennekes bietet diesen wichtigen baustein als einen

unser anspruch einfaches handling optimaler nutzen damit ihre ladesysteme in das lastmanagement eingebunden werden können müssen sie mit derselben sogenannten „accounting control unit acu“ vernetzt sein eine acu dient als schnittstelle zwischen ladepunk­ ten und lastmanagement sie befindet sich beispielsweise im mennekes emobility gateway oder in den ladesystemen „smart“ steht ausreichend leistung für die angeschlossenen elektrofahrzeuge zur verfügung ist keine regelung notwendig das mennekes lastma­ nagement greift erst dann in die ladeströme der einzelnen ladepunkte ein wenn die summe der ströme den von ihnen eingestellten maximal­ strom überschreitet so werden leistungsspitzen vermieden die auftre­ ten können wenn viele nutzer zeitgleich ihre fahrzeuge laden möchten darüber hinaus sorgt das system gleichzeitig dafür dass ein konfigurier­ ter mindeststrom nicht unterschritten wird dieser mindeststrom steht allen

lastmanagement – update mit neuen ­funktionen unsere funktionen bieten ihnen die möglichkeit dass sich die last in ihrer vernetzten ladeinfrastruktur automatisch verteilt diese funktion ist wichtig wenn sie z. b mehr ladepunkte in betrieb haben als ihnen strom zur verfügung steht die neue funktion stellt automatisch sicher dass die belegten lade­ punkte gleichberechtigt hinsichtlich ihres strombezugs behandelt werden das system erkennt mit dem update nun aber auch automa­ tisch das ladeende eines angeschlossenen elektrofahrzeugs wird ein ladeende detektiert gibt das management die zuvor benötigte lade­ leistung wieder für andere nutzer frei ohne dass der fahrer des elektro­ autos eingreifen muss indem er den stecker zieht der frei gewordene strom wird automatisch auf die ladenden fahrzeuge in der reihenfolge der anschlusszeitpunkte verteilt sind die angeschlossenen fahrzeuge einmal geladen so können sie auch zu einem späteren zeitpunkt

alles auf einen blick intelligente und optimale steuerung ihrer ladeinfrastruktur perfektes kostenmanagement sie vermeiden leistungsspitzen im energienetz beispielsweise wenn zehn fahrzeuge zeitgleich laden so haben sie ihre energiekosten im griff das lastmanagement ist ein wichtiger eigenständiger baustein im energiemanagementkonzept ihres unternehmens ihrer immobilie oder ihres flottenparkplatzes optimale regelung steuerung der ladepunkte unter berücksichti­ gung von maximal und mindeststrom – ob für unternehmen hotels oder flotten­betreiber die mehrere ladepunkte betreiben und gleich­ zeitig über eine begrenzte anschlussleistung verfügen bei betrieb ohne externes backend vip-benutzer ab jetzt gibt es die möglichkeit bei lokaler vernetzung vip-gruppen zu definieren z. b für exklusive gäste für kuriere oder für den chef das lastmanagement von mennekes kann jederzeit nachgerüstet werden wenn sie bereits über eine entsprechende

wie in hotels unternehmen und flotten ­modernes last und lademanagement zur anwendung kommt lastmanagement ist für viele anwendergruppen von interesse haupt­ sächlich adressiert diese professionelle anwendung unternehmen die ihre ladeinfrastruktur optimal in ihren betrieb einbetten wollen oder müs­ sen darüber hinaus gibt es für die besitzer oder betreiber von immobilien notwendige ansätze und lösungen wie auch für hotels und parkhäuser der aufbau der ladeinfrastruktur in unternehmen hat verschiedene zielsetzungen um die unterschiedlichsten bedürfnisse zu erfüllen mitarbeiter dienstfahrzeuge eine flotte die elektrifiziert werden soll infrastrukturelle sicherheit einfach zu steuern einfache abrechnungen bzw steuerung von energie und begrenzung der kosten anwendungsbeispiele zwei fahrzeuge laden mit je 32 a ladestrom es ist keine regelung erforderlich da ausreichend strom zur verfügung steht 32 a 32 a auslastung 66  96 96 a max

beispiel 1 – unternehmen laden von mitarbeiterfahrzeugen die fahrzeuge werden in der reihenfolge geladen in der sie gesteckt wurden die zur verfügung stehende leistung wird gleichmäßig verteilt reicht die leistung in summe nicht aus um alle fahrzeuge gleichzeitig zu laden müssen zuletzt gesteckte fahrzeuge „warten“ wenn bei einem fahrzeug das ladeende detektiert wird startet die ladung bei einem „wartenden“ fahrzeug somit können alle fahr­zeuge über den zeitraum eines arbeitstages bedient werden die ladevor­ gänge werden automatisch zeitlich verschoben eine optimale leis­ tungsverteilung ist garantiert s s endend ab ab mom rgoerge ns ns immer mehr mitarbeiter nutzen elektroautos oder hybridfahrzeuge für den weg zur arbeit hier stehen die fahrzeuge auf mitarbeiterpark­ plätzen oft 8 bis 10 stunden und sollen in dieser zeit auch geladen werden beim aufbau einer elektromobilen infrastruktur reicht anfangs eine anzahl

beispiel 3 – hotels individueller service für den hotelgast wenn ein gast nur eine kurze zeit im hotel verbringt und eine schnelle ladung benötigt dann empfiehlt es sich parkplätze mit der vip-funktion anzusteuern um eine hohe ladeleistung für dieses fahrzeug zu ge­ währleisten dafür könnte dann ein vergleichsweise höherer betrag für die dienstleistung „laden“ auf der hotelrechnung stehen ll ll hnehne sc sc lanlgang samsam die anforderungen an die ladeinfrastruktur bei hotels sind denen ei­ nes normalen unternehmens sehr ähnlich dabei unterscheidet sich aber der einsatz durch die ladewünsche der hotelgäste wenn ein gast ähnlich wie ein mitarbeiter eine längere standzeit hat dann reicht durchaus eine geringere ladeleistung aus dabei liegt für den hotel­ betreiber neben dem gesicherten laden mit einer garantierten min­ destleistung auch ein fokus auf dem thema der abrechnung die sich z. b über eine

beispiel 5 – vermieter und mieter lastmanagement benutzerverwaltung und kostenzuordnung a immobilie mit privaten wohnungen in solchen immobilien stehen die fahrzeuge oft 8 bis 10 stunden an der ladestation eingesetzt werden üblicherweise ladestationen mit ladeleistungen zwischen 3,7 kw und 11 kw als vermieter zum beispiel eines mehrfamilienhauses ist für sie neben dem lastmanagement auch die organisation der ladepunktzugänge wichtig diese nehmen sie bequem mit dem emobility gateway vor zur ermittlung abrechnungsrelevanter daten nutzen sie eigens dafür installierte zähler integriert in die ladestation oder in die energie­ verteilung das emobility gateway kann zudem für sie als betreiber zwischenwerte transaktionsliste zur kontrolle liefern b gewerbliche immobilie in einer gewerblichen immobilie betreut der facility manager die lade­ infrastruktur ob lange standzeiten mit geringer ladeleistung pro ladepunkt z. b für eine private mietpartei oder

­mennekes ein starker partner ob sie eine stand-alone-lösung oder eine vernetzte ladeinfrastruktur aufbauen wir kennen durch unsere erfahrungen aus dem geschäft mit industriesteckvorrichtungen die einsatzbedingungen im innen und außeneinsatz zuverlässigkeit und betriebssicherheit sind zwei wesent­ liche anforderungen an eine professionelle ladeinfrastruktur wenn ihre ladestationen nicht funktionieren können sie keine fahrzeuge laden mennekes gilt als wegbereiter moderner elektromobilität und hat bis heute mehrere tausend ladepunkte geliefert viele davon als vernetzungsfähige systeme neben der hardware für unterschiedliche einsatzbereiche im öffent­ lichen und halböffentlichen raum bieten mennekes und das partner­ netzwerk unterstützung bei der planung installation inbetriebnahme und wartung seit 2016 betreibt mennekes gemeinsam mit der power­ cloud gmbh und rheinenergie die modulare cloudbasierte software­ lösung

phone + 49 0 27 23 / 41-1 fax + 49 0 27 23 / 41-214 www.­mennekes.de www.chargeupyourday.de Änderungen vorbehalten für druckfehler keine haftung aloys-mennekes-straße 1 57399 kirchhundem germany 1010650ds 2ta 07.17v ­mennekes elektrotechnik gmbh co kg spezialfabrik für