Service 2009 von maxit

Weitere maxit Kataloge | Service 2009 | 17 Seiten | 2010-08-17

Werbung

Seite 6 von Service 2009

service silo-aufstellbedingungen bedingungen und verantwortlichkeiten dieses merkblatt soll dem aufsteller und dem benutzer von baustellensilos sowie den fahrern von silostellern und silofahrzeugen hinweise zum gefahrlosen umgang mit baustellensilos geben dieses merkblatt soll die einschlägigen sicherheitsbestimmungen und unfallverhütungsvorschriften ergänzen im nachfolgenden text wird jeweils festgelegt wer dafür verantwortlich ist das kann der benutzer/verarbeiter der fahrer des silostellers oder der fahrer des einblaszuges sein bediener benutzer verarbeiter fahrer einblaszug fahrer silosteller bedingungen zum aufstellen von baustellensilos der aufstellplatz für die silos ist so zu wählen und vorzubereiten dass silosteller und einblaszüge auf sicherer fahrbahn an und abfahren können dabei ist zu beachten dass die fahrzeuge ein gesamtgewicht von 40 t haben der sicherheitsabstand zu elektrischen freileitungen ist zu beachten kann dieser nicht eingehalten werden ist rücksprache mit dem energieversorgungsunternehmen zu nehmen der vom verarbeiter ausgewählte standplatz ist persönlich zuzuweisen oder eindeutig zu kennzeichnen es muss ein ebener aufstellplatz von mindestens 3 x 3 m größe vorhanden sein der aufstellplatz muss gegen unterspülung und seitliches abrutschen gesichert sein beim aufstellen im bereich von baugruben und gräben ist darauf zu achten dass der notwendige sicherheitsabstand gewährleistet ist geregelt ist dies in der din 4123 als hilfsmittel für die siloaufstellrichtlinien dient der richtwert graben oder hangtiefe x 1,7 siloabstand zum grabenrand siehe seite 194 beim verladen/aufstellen/nachblasen dürfen sich keine unbefugten personen im gefahrenbereich des baustellensilos aufhalten baustellensilos dürfen nur an den aufnahmetaschen und nur mit dafür geeigneten geräten durch befugtes maxit personal transportiert oder umgestellt werden krantransport ist verboten werden baustellensilos im öffentlichen verkehrsraum abgestellt so ist eine sondernutzungserlaubnis für das abstellen auf gehwegen oder straßen nach stvo bei der gemeinde oder verkehrsbehörde einzuholen das jeweilige silo muss mit reflektierenden folien in den farben rot und weiß und warnlampen gekennzeichnet werden eine erlaubnis nach stvo ist dem silosteller nachzuweisen es muss gewährleistet sein dass die baustellenzufahrt für die anlieferung und abholung der silos tag und nacht frei zugänglich ist bereits fertiggestellte einfahrten gehwege u ä müssen so beschaffen sein dass unsere spezialfahrzeuge mit 40 tonnen gesamtgewicht keine fahrspuren hinterlassen das silo muss senkrecht stehen das abstellen von duplo silos darf nur mit ausgeklappten und gesicherten stützen erfolgen besondere vorsicht ist geboten im randbereich von baugruben rohrgräben böschungen u ä bei aufgeschüttetem boden bei längerer standzeit des behälters sowie bei ungünstigen witterungsbedingungen z b gefrorener boden während der standzeit insbesondere aber beim betrieb und befüllen der silos sind der unterbau ständig auf etwaiges einsinken zu beobachten und gegebenenfalls gegenmaßnahmen rechtzeitig einzuleiten die bodenbelastung beträgt bei gefülltem silo bis 0,3 n/mm 2 dementsprechend ist die tragfähigkeit des aufstellplatzes zu gewährleisten bei unzureichender tragfähigkeit des bodens ist eine fundamentierung durchzuführen im regelfalle sind stahlbetonfundamente zu wählen dabei ist platten und oder streifenfundamenten der vorzug vor einzelfundamenten zu geben anstelle von betonfundamenten kann auch ein schwellenlager angelegt werden wenn ein tragfähiger untergrund mit einer zulässigen bodenpressung von mehr als 0,2 n/mm 2 vorhanden ist für ein schwellenlager verwendete bohlen müssen mindestens 3 bis 3,5 m lang 30 cm breit und 8 cm dick sein für die zulässige belastung des baugrundes gilt die din 4124 verantwortlich 192