Service 2009 von maxit

Weitere maxit Kataloge | Service 2009 | 17 Seiten | 2010-08-17

Werbung

Seite 17 von Service 2009

s ta n d 1 november 2 0 0 8 fähigkeit vorliegt ist dies aber der fall kann maxit verlangen dass der kunde maxit die abgetretenen forderungen und deren schuldner bekannt gibt alle zum einzug erforderlichen angaben macht die dazugehörigen unterlagen aushändigt und den schuldner bekannt gibt alle zum einzug erforderlichen angaben macht die dazugehörigen unterlagen aushändigt und den schuldnern dritten die abtretung mitteilt iv Übersteigt der realisierbare wert der sicherheiten die forderungen von maxit um mehr als 10 wird maxit auf verlangen des kunden sicherheiten nach der wahl seitens maxit freigeben d bei vertragswidrigem verhalten des kunden insbesondere bei zahlungsverzug ist maxit berechtigt nach den gesetzlichen vorschriften vom vertrag zurückzutreten und/oder die dem kunden zur verfügung gestellten silos und baumaschinen einschließlich zubehör nebst gelieferten waren aufgrund des eigentumsvorbehaltes herauszuverlangen das herausgabeverlangen beinhaltet nicht zugleich die erklärung des rücktritts maxit ist vielmehr berechtigt lediglich die dem kunden zur verfügung gestellten silos und baumaschinen einschließlich zubehör nebst gelieferten waren herauszuverlangen und den rücktritt vorzubehalten zahlt der kunde den fälligen kaufpreis nicht darf maxit diese rechte nur geltend machen wenn maxit dem kunden zuvor erfolglos eine angemessene frist zur zahlung gesetzt hat es sei denn dass eine derartige fristsetzung nach den gesetzlichen vorschriften entbehrlich ist 9 miet service und dienstleistungsgebühren a die miet service und dienstleistungsgebühren für silo und maschinentechnik und weitere service und dienstleistungen richten sich nach der jeweils gültigen preisliste b die miet und servicegebühren beinhalten alle serviceleistungen und ersatzteile auf grund regelmäßigen verschleißes serviceleistungen und ersatzteile die auf vorsätzliche oder fahrlässige beschädigung oder mangelhafte reinigung zurück zu führen sind werden gemäß gültiger preisliste ziffer 4 buchst a und b bzw in höhe der tatsächlichen kosten ersatzteile/monteurstunde/km-satz in rechnung gestellt c maxit stellt gewartete und einsatzbereite silo maschinentechnik zur verfügung sofern während des betriebes störungen auftreten sind diese maxit unverzüglich mitzuteilen maxit verpflichtet sich aufgetretene störungen umgehend zu beseitigen d die jeweiligen mieten werden auf basis der marktüblichen silodurchsätze pro tag ermittelt bei längeren silo maschinenstandzeiten wird eine zusatzmiete gemäß gültiger preisliste ziffer 4 buchst a und b berechnet e die beendigung der arbeiten auf der baustelle für die das silo benötigt wurde muss dem maxit verkaufsinnendienst vki ­ unter angabe der silonummer unverzüglich gemeldet werden f die anlieferung und abholung der silos erfolgt kostenlos sofern eine freie baustellenzufahrt tag und nacht gewährleistet ist für siloumstellungen innerhalb einer baustelle auf eine andere baustelle wartezeiten auf der baustelle sowie für zusätzliche fahrten werden die transportleistungen gemäß gültiger preisliste ziffer 4 buchst a und b in rechnung gestellt 10 rücknahme von waren die warenrücknahme ­ außer im falle von mangelhafter ware ­ ist nur für siloware-produkte möglich die nicht älter als 3 monate ab auslieferungszeitpunkt sind bei rücknahme von siloware wird ab 1 t bei putzprodukten leichtmauermörtel und dünnestrich ausgleichsmassen bzw ab 2 t bei mauermörtel estrich betonprodukten und den restlichen produktgruppen der rechnungspreis abzüglich vorfrachtabzügen gemäß gültiger preisliste ziffer 4 buchst a und b vergütet warenrücklieferungen in piccolo-silos werden nicht vergütet die rücknahme von sackware oder sonstigen produkten ist nicht möglich die rückvergütungsbeträge bzw abschläge für rücknahme wiedereinlagerungskosten richten sich nach der jeweils gültigen preisliste ziffer 4 buchst a und b farbige produkte sowie sondermischungen und produkte auf reaktionsharzbasis können nicht zurückgenommen bzw vergütet werden 11 angaben zu ergiebigkeiten/verbrauchsmengen/farbton und struktur a ergiebigkeits und verbrauchsangaben sind durchschnittswerte eine verbindlichkeit kann daraus nicht abgeleitet werden da die verbrauchsmengen von der beschaffenheit des untergrundes und der verarbeitung abhängt bei bestellungen sind deswegen stets die materialmenge und nicht die anwendungsfläche anzugeben materialverbrauchsmengen die auf kundenwunsch von maxit mitarbeitern ermittelt bzw verbrauchsmengen die den unterlagen von maxit entnommen werden können nicht als für den einzelfall verbindlich angesehen werden b bei farbigen produkten z.b kratzputzen und ober edelputzen kann keine gewähr für farben und oberflächenstruktur übernommen werden geringe farbtonabweichungen sind rohstoff bzw strukturbedingt und stellen keinen mangel dar 12 sach und rechtsmängel a der kunde hat die pflicht zur schriftlichen rüge und zwar bei sichtbaren mängeln binnen einer woche bei besitzübergang sowie verborgenen mängeln binnen einer woche nach entdeckung mängel die infolge angemessener stichproben sofort entdeckt werden können sind sichtbare mängel im sinne dieser bestimmung ein rügepflichtiger mangel liegt auch bei einer abweichung der bestellten und der ausweislich des lieferscheins tatsächlich gelieferten mengen vor b eine einstandspflicht von maxit entfällt wenn i maxit nicht die erforderlichen Überprüfungen der beanstandeten ware oder des geltend gemachten schadensfalls ermöglicht werden ii der kunde nicht rechtzeitig seiner rügepflicht nachkommt iii die von maxit gelieferten waren im widerspruch zu den anwendungstechnischen richtlinien verarbeitet werden wie sie durch die einschlägigen din-normen die technischen merkblätter und gegebenenfalls durch empfehlungen von maxit-mitarbeitern vorgegeben werden 13 sonstige haftung a maxit haftet auf schadenersatz ­ gleich aus welchem rechtsgrund ­ bei vorsatz und grober fahrlässigkeit ­ einschließlich vorsatz oder grobe fahrlässigkeit der vertreter oder erfüllungsgehilfen von maxit b bei einfacher/leichter fahrlässigkeit haftet maxit nur i für schäden aus der verletzung des lebens des körpers oder der gesundheit ii für schäden aus der verletzung einer wesentlichen vertragspflicht d.h einer verpflichtung deren erfüllung die ordnungsgemäße durchführung des vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren einhaltung der vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf in diesem fall ist die haftung von maxit jedoch auf den ersatz des vorhersehbaren typischerweise eintretenden schaden begrenzt c die vorstehenden haftungsbeschränkungen gelten nicht soweit maxit einen mangel arglistig verschwiegen oder eine garantie für die beschaffenheit der ware übernommen hat das gleiche gilt für ansprüche des kunden nach dem produkthaftungsgesetz d im übrigen ist die schadensersatzhaftung ­ ohne rücksicht auf die rechtsnatur des geltend gemachten anspruchs ­ ausgeschlossen insoweit haftet maxit insbesondere nicht für schäden die nicht im liefergegenstand selbst entstanden sind wie z.b entgangener gewinn und sonstige vermögensschäden des käufers 14 verjährungsfristen a ansprüche wegen mängeln verjähren ­ vorbehaltlich nachfolgender ziffer 14 buchst b ­ innerhalb eines jahres ab gefahrübergang es sei denn die haftung von maxit beruht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen pflichtverletzung oder auf einer verletzung von körper oder gesundheit die §§ 438 abs 1 nr 2 634a abs 1 nr 2 bgb bleiben unberührt b beim verkauf von gebrauchten maschinen oder maschinenteilen beträgt die verjährungsfrist von mängelansprüchen sechs monate 15 haftung für überlassene maschinentechnik für sämtliche im zusammenhang mit der von maxit gelieferten silo und maschinentechnik entstehenden schäden soweit diese maxit nicht zu vertreten hat ist nach ablieferung der silo und maschinentechnik ausschließlich der kunde verantwortlich dies gilt auch für mörtelschläuche sämtliche dem kunden überlassene maschinen und maschinenteile einschließlich mörtelschläuche werden von maxit regelmäßig auf sicherheit und funktionsfähigkeit hin überprüft dies entbindet den kunden nicht von seinen eigenen verpflichtungen sämtliche übernommene teile vor jeder inbetriebnahme auf ihren ordnungsgemäßen sicherheitszustand zu überprüfen der kunde haftet für alle schäden soweit diese nicht von maxit zu vertreten sind ­ auch solche gegenüber dritten ­ die durch den gebrauch von maschinentechnik und mörtelschläuchen entstehen insbesondere bei unerlassenen sicherheitsüberprüfungen oder unsachgemäßem gebrauch der kunde haftet auch für den zufälligen untergang der überlassenen gegenstände z.b diebstahl durch dritte und hat insoweit geeignete sicherheitsvorkehrungen zu treffen die haftung von maxit ist gemäß ziffer 13 beschränkt 16 datenschutz die personenbezogenen daten des kunden werden im rahmen der geschäftsbeziehung unter beachtung des bundesdatenschutzgesetzes und sonstiger einschlägiger datenschutzregelungen verarbeitet und soweit bei der vertragsabwicklung notwendig an verbundene und beteiligte unternehmen weiter gegeben 17 erfüllungsort anwendbares recht und gerichtsstand erfüllungsort für sämtliche lieferungen und leistungen auch bei frankolieferungen ist die jeweilige produktionsstätte von maxit auf das vertragsverhältnis wird ausschließlich deutsches recht angewendet für die franken maxit mauermörtel gmbh co kg ist gerichtsstand bayreuth und für die maxit baustoffwerke gmbh ist gerichtsstand gera 18 salvatorische klausel sollten einzelne bestimmungen dieser geschäftsbedingungen unwirksam sein so treten an deren stelle die jeweils geltenden gesetzlichen regelungen die wirksamkeit der übrigen geschäftsbedingungen bleibt davon unberührt 203 service spezialputz boden fliese wdvs wand p putz farbe grundputz beton mauermörtel service