Reiseplaner 2018 von Landeshauptstadt Wiesbaden

Weitere Landeshauptstadt Wiesbaden Kataloge | Reiseplaner 2018 | 27 Seiten | 2018-02-20

Werbung

Seite 7 von Reiseplaner 2018

10 11 wiesbadener quellen wiesbadener hot springs 26 heiße quellen 26 hot springs 2 und warum wiesbaden wiesbaden heißt man erzählt sich es waren die römer die – als sie in mainz ihre ersten kastelle errichteten – ihre pferde auf die „andere“ rheinseite brachten zum grasen und ausruhen doch die römerpferde grasten nicht nur sondern sie badeten genüsslich in den heißen rheinauen und das ist der grund warum die römer vor knapp 2.000 jahren die heißen quellen entdeckten und diese rheinseite zu ihrer „badestadt“ machten und so kam wiesbaden nach dieser Überlieferung zu seinem namen in den wiesen baden wiesbaden doch die römer wussten nicht nur die wohlige wärme zu schätzen sondern ihre frauen färbten sich mit den rostroten ablagerungen der mineralien auch die haare 3 1 kochbrunnen 2 kaiser-friedrich-therme 3 kochbrunnenpavillon kochbrunnenspringer 4 bäckerbrunnen 5 thermalbad aukammtal durch die heißen quellen aus denen bis heute täglich fast 2 millionen liter thermalwasser sprudeln entwickelte sich wiesbaden stetig weiter und wurde zu zeiten der belle Époque das wohnzimmer des europäischen hochadels dank dieses geschenkes der natur – insgesamt 26 heiße quellen – hat sich wiesbaden in den letzten jahrhunderten zu einem ort des wohlbefindens und der gesundheit entwickelt dieser tradition folgend wandelte sich die einstige kurmetropole zum modernen und international anerkannten gesundheitsstandort mit zahlreichen renommierten fachkliniken auch heute nutzen die menschen gerade bei rheumatischen und orthopädischen erkrankungen die heilende und wohltuende wirkung des wiesbadener thermalwassers auch speisen die quellen unter anderem die becken des thermalbades aukammtal und der kaiser-friedrich therme and why wiesbaden is called wiesbaden people say it was the romans who – when they set up their first forts in mainz – brought their horses to the “other side of the rhine” to graze and rest but the roman horses did not only graze they bathed gleefully in the warm rhine floodplains and that is the reason why the romans discovered the hot springs some 2,000 years ago and made this side of the rhine into their “bathing city” and this is how wiesbaden got its name in the wiesen fields baden bathing wiesbaden but the romans did not only appreciate the pleasant warmth their women also coloured their hair with the pink deposits of the minerals wiesbaden continued to develop and became the lounge of the european high nobility during the bel époque period thanks to this gift of nature – a total of 26 hot springs – wiesbaden has developed into a place of wellbeing and health over the centuries following this tradition the former spa metropolis transformed into the modern and internationally recognised health location with many renowned special clinics even today the people use the healing and soothing effect of wiesbaden thermal water for rheumatic and orthopaedic conditions in particular the springs also feed the pools of the aukammtal thermal bath and kaiser-friedrich thermal baths among others 1 5 herzlich willkommen welcome 4