miniBOOSTER® Druckverstärker 10-2016 von KVT-Fastening

Weitere KVT-Fastening Kataloge | miniBOOSTER® Druckverstärker 10-2016 | 76 Seiten | 2018-07-14

Werbung

Seite 70 von miniBOOSTER® Druckverstärker 10-2016

einbauvorschläge 1 bypass-lösung für hohe volumenströme a-version ist ein hoher volumenstrom für den verbraucher gefordert wird um den druckverstärker ein bypass mit einem rückschlagventil gelegt vor dem eingang in des hc muss eine volumenregulierung gemäß datenblattangaben erfolgen sobald sich im system ein gegendruck aufbaut r schließt das rückschlagventil der druckverstärker hc pulsiert den druck auf das geforderte niveau ist dieses erreicht stoppt der hc das system ist in ruhe r 2 parallelkopplung von mehreren h ­ c-geräten ist das maximale volumen auf der hochdruckseite eines druckverstärkers nicht ausreichend kann die parallelschaltung die lösung bieten t der vorteil dieser variante liegt in der summierung p der volumenströme die verstärkungsfaktoren der druckverstärker sollten den gleichen faktor aufweisen in der hochdruckleitung werden die t volumenströme in einer sammelleitung pzusammengefasst 3 werkzeug-lösung für weite distanzen steht der verbraucher weit vom aggregat entfernt z b bei einer anwendung in rettungsscheren oder beim betonbrechen muss diesteuerung des hc am werkzeug erfolgen bei diesem schemaplan wird der druckverstärker r durch betätigen des drückers aktiv wird der schalter nicht betätigt strömt das hydrauliköl ungehemmt zurück zum tank hierbei wird ein hc r ohne dv-ventil verwendet 4 dynamische anwendung mit b-version ist ein hoher druck und kontinuierlichestvolumen p gefordert so bietet dieser lösungsvorschlag eine möglichkeit.pin bzw qin werden an ausgewähltem druckverstärker ange­passt z.b 150-bar-eingang t mit 35 l/min und Übersetzung 5,1 ergibt einen p ausgangsdruck von 755 bar durch die regelung des ventiles auf der hochdruckseite z.b auf 600 bar fordert der hc immer das volumen welches bei 600 bar zur verfügung steht kontinuierlich nach und baut dadurch den gewünschten druck auf h h h hch hch hch hc in r in r hc in r in r hc h h h hchhch hch in r r hchcin in r in r r in r in in in t p 1 2 tphhhh hch hch hch hch hc in r in r hc in r in r hc in r in rtptp 3 4 anwendungsbereiche mobilhydraulik pressen bzw immer dann wenn nicht die spannfunktion im vordergrund steht sondern das volumen 70 hc www.kvt-fastening.com hc in in