HFW Bern Broschüre 2018 von HFW Bern

Weitere HFW Bern Kataloge | HFW Bern Broschüre 2018 | 21 Seiten | 2018-04-15

Werbung

Seite 18 von HFW Bern Broschüre 2018

finanzbuchhaltung das finanzielle rechnungswesen bildet das fundament für die gesetzeskonforme rechnungslegung und stellt die schnittstelle zur betriebsbuchhaltung und zum controlling dar sämtliche themen des tagesgeschäftes einer buchhaltung werden beleuchtet z.b warenhandel mehrwertsteuer immobilien mittelflussrechnung weitere spezialgebiete werden vorgestellt gründung kapitalerhöhung umwandlung inkl bewertung und sanierung handlungsfeld rechnungswesen finanzmanagement das finanzmanagement vermittelt grundlagen zur finanziellen führung einer unternehmung so werden unterschiedliche finanzierungsarten besprochen und darauf aufbauend wichtige techniken eingeübt z.b zahlungsorientierte finanzpläne im weiteren werden mechanismen im zusammenhang mit der finanzierung leverage-effekt kapazitätserweiterungseffekt besprochen zur finanzkontrolle wird ein erster werkzeugkasten mit finanzkennzahlen erarbeitet handlungsfeld finanzierung / investition hrm human resources management hrm umfasst die bereiche personalführung und personalmanagement grosses gewicht wird auf die direkte lenkung der mitarbeitenden gelegt kompetente mitarbeiterführung setzt selbstführung voraus das thema wird bereits im take-off-seminar bearbeitet und im verlauf des gesamten studiums vertieft weitere themen in der personalführung sind sozial führungs und methodenkompetenzen im personalmanagement werden nach den strategischen dimensionen die für die linienverantwortlichen relevanten instrumente zur handhabung der operativen abläufe wie personalgewinnung -honorierung -entwicklung behandelt handlungsfeld personalwesen investitionsmanagement die dynamischen investitionsrechenverfahren stehen im vordergrund damit sich entscheidungen fundiert vorbereiten und durchführen lassen auf der idee des diskontierens werden diverse techniken wie kapitalwertmethode interner zinssatz annuität dynamische amortisationsrechnung eingeübt im weiteren werden sonderfälle z.b die berücksichtigung von steuern behandelt handlungsfeld finanzierung / investition projektmanagement das projektmanagement gliedert sich in drei module in modul 1 werden die grundlagen anhand des projektprozesses erarbeitet in modul 2 findet anschliessend der transfer der vermittelten grundlagen in die praxis statt in modul 3 werden schliesslich die bisher ver­ mittelten inhalte des fachs gemeinsam repetiert handlungsfeld projektmanagement qualität umwelt sicherheit qus qualität / umwelt / arbeits sicherheit beinhaltet die grundlagen wie gesetze normen und standards wichtige begriffe unternehmensstrategie/qus-poli­ tiken sowie einen Überblick der wichtigsten modelle und ansätze die umsetzung der qus-grundsätze und -strategie umfasst den vorgehensplan techniken instrumente zur einführung eines qus-systems die aufgaben zur aufrechterhaltung des qus-systems die wichtigsten kosten und nutzenfaktoren die qus-ausbildung und -berichterstattung weitere inhalte sind sinn und zweck sowie planung und durchführung eines audits die vorbereitung eines vortrags zu einem qus-thema adäquate kommunikations­ kanäle zur sensibilisierung der mitarbeitenden für das thema qus die theorie und praxisbeispiele werden in seminarform vermittelt handlungsfeld qualität  umwelt / sicherheit managementlehre die managementlehre vermittelt grundlagen zur gestaltung lenkung und entwicklung der gesamten unternehmung folgende inhalte werden u.a vermittelt definition des begriffs «management» managementtechniken z.b netzwerke morpholo­g ischer kasten nutzwertanalyse grundlagen zur langfris­ tigen d.h strategischen führung swot-technik st. galler management-modell risikomanagement handlungsfeld unternehmensführung marketing das marketing vermittelt grundlagen für die situa­ tionsanalyse und deren bewertung für einen markteintritt marktforschung wie auch der realitätsbezogene einsatz sämtlicher marketinginstrumente werden reflektiert die vernetzung mit der praxis gibt den studierenden die sicherheit aufgaben in der eigenen unternehmung zielstrebig anzugehen handlungsfeld marketing rechtslehre die rechtslehre zeigt auf dass der berufsalltag von im mittleren kader tätigen personen bewusst und oft auch unbewusst von rechtsfragen geprägt ist beispiele sind rechtsfragen die im zusammenhang mit verschiedenen verträgen wie kauf miete arbeits werkvertrag oder auftrag auftauchen von bedeutung sind aber auch gesellschaftsrechtliche aspekte im zusammenhang insbesondere mit den in der schweiz am meisten verbreiteten gesellschaftsformen ag und gmbh einen anderen blickwinkel haben die gebiete der gesetzgebung initiativen referenden hier soll insbesondere aufgezeigt werden wie politische abläufe funktionieren die oft auch unternehmen ganz direkt betreffen unabhängig von den im einzelnen organisationsmanagement das organisationsmanagement beschäftigt sich mit der aufbaustruktur und aufeinander abgestimmten arbeitsprozessen ablaufstruktur die zusammenhänge zwischen unternehmen und organisation werden betrachtet aufbau und ablauforganisa­ tion werden interpretiert im weiteren wird das verständnis für das prozessmanagement gefördert das change management und die damit verbundenen auswirkungen werden dargestellt handlungsfeld organisationsgestaltung und -entwicklung 34 35 angesprochenen rechtlichen handlungsfeldern wird erörtert dass es im alltag eines unternehmens oft nicht sinnvoll ist auf dem rechtlich möglichen zu beharren sondern dass lösungen gesucht werden müssen die von den betroffenen auch akzeptiert werden und durchsetzbar sind handlungsfeld / fach recht sprache und kommunikation sprache und kommunikation besteht aus zwei teilen der bereich der mündlichen kommunikation umfasst folgende module rhetorik hier lernen die studierenden redeauftritte planen strukturieren und wirkungsvoll gestalten die auseinandersetzung mit rhetorisch wirksamer sprache und sprechweise sowie mit körpersprache anhand von regelmässigen feedbacks ist auch als persönlichkeitstraining zu verstehen meetings und verhandlungen mittels theoretischer impulse und Übungen werden ansätze erarbeitet wie man meetings durchführt und nachbearbeitet zahlreiche ansätze wie man beim verhandeln erfolg versprechender vorgehen könnte bilden inhalte dieses moduls die studierenden gewinnen praktische erkenntnisse darüber mit welchen methoden ein verhandlungspartner überzeugt werden kann soziale kommunikation in diesem modul werden die grundlagen der zwischenmenschlichen kommunikation erarbeitet die studierenden lernen den ablauf und die problematik kommunikativer prozesse kennen zeigen kommunikationsstörungen auf und erhöhen dadurch ihre kommunikative kompetenz und ihre sprachliche handlungsfähigkeit der bereich der schriftlichen kommunikation umfasst textproduktion textrezeption die textsortenlehre fördert das verständnis für das zusammenwirken von inhalt form adressat und absicht die studierenden lernen sich schriftlich situations und adressatengerecht differenziert