Planungshilfe Comfort bis Care | ÖNORM B1600 2013 von HEWI Heinrich Wilke GmbH

Weitere HEWI Heinrich Wilke GmbH Kataloge | Planungshilfe Comfort bis Care | ÖNORM B1600 2013 | 40 Seiten | 2013-11-06

Werbung

Kontakt zu HEWI Heinrich Wilke GmbH

HEWI
Heinrich Wilke GmbH
Prof.-Bier-Straße 1-5
34454 Bad Arolsen

Telefon: 05691 82 - 0
Telefax: 05691 82 - 319
E-Mail: info@hewi.de

Internet: http://www.hewi.de

Katalog Planungshilfe Comfort bis Care | ÖNORM B1600 2013

wc sitz ohne deckel 40 x 40 cm heinrich wilke gmbh bad arolsen waschtisch unterfahrbar 50 cm planung und beratung edelstahl matt geschliffen 80 cm tueren 35 cm 70 cm spiegel menschen mit koerperliche behinderung 100 cm 70 cm spiegel 50 cm 70 cm spiegel handwaschbecken 20 x 20 cm wc sitz 48 cm wand wc 50 cm handwaschbecken 35 x 20 cm waschbecken armatur an der wand 180 x 150 cm wc mit 45 cm ausladung wc sitz mit deckel 45 x 40 cm oenorm b1600 heinrich wilke waschtisch 70 cm care unterfahrbar waschtisch 70 cm care hewi wiesengruen hewi rapsgelb hewi bordeauxrot hewi ultramarinblau hewi rubinrot hewi wc sitz wc sitz hewi sanitaer 2013 von hewi heinrich wilke gmbh barrierefreies bauen montagehoehe stuetzklappgriffe montagehoehe stuetzklappgriff montagehoehe stuetzklappgriff wc montagehoehe stuetzklappgriffe wc barrierefreies wohnen badewannen haltegriff barrierefreie wc rutschhemmung bodenbelag rutschhemmender bodenbelag wc anlagen waschtisch 80 barrierefreies bad behindertengerechte sanitaere anlagen handwaschbecken wc tief sitzhoehe wc handwaschbecken 20 cm waschtisch 80 cm stand wcs handwaschbecken 50 cm waschtisch 65 cm waschtisch 70 cm waschtische 80 cm

Ausgewählte Katalogseiten von Planungshilfe Comfort bis Care | ÖNORM B1600 2013

Önorm b1600 demografischer wandel und gesellschaftliche veränderungen mit dem fortschreiten des demografischen wandels rückt das thema barrierefreies planen stärker in den fokus um angemessen auf eine immer älter werdende gesellschaft und die damit verbundenen folgen zu reagieren müssen passende architekturkonzepte entwickelt werden ebenso muss sich die produktentwicklung den veränderten bedürfnissen der neu entstehenden zielgruppen anpassen gefragt sind innovative systemlösungen für generationen die sich je nach bedürfnis des nutzers von comfort bis care skalieren lassen der begriff barrierefreiheit wandelt sich immer mehr anfangs verstand man hierunter den zugang öffentlicher bereiche für menschen mit körperlichen einschränkungen heute wird barrierefreiheit viel differenzierter betrachtet und richtet sich mehr nach den individuellen bedürfnissen bzw kompetenzen des einzelnen ziel ist es den zugang für alle menschen gleichermaßen zu ermöglichen ­ unabhängig von

Önorm b1600 sanitär eine universell geplante umgebung kommt allen menschen zugute sowohl den bewohnern als auch besitzern der immobilie bieten sich durch eine vorausschauende planung direkte vorteile den bewohnern wird eine komfortable nutzung und der verbleib in der wohnung bis ins hohe alter ermöglicht für die besitzer kann durch eine vorausschauende planung eine dauerhafte vermietbarkeit der immobilie sowie eine vermeidung kostenintensiver umbauten erreicht werden voraussetzung hierfür ist dass die belange behinderter und älterer menschen schon in der planungsphase berücksichtigt werden planungsparameter für ein barrierefreies bad die nutzbarkeit und der komfort von sanitärräumen werden wesentlich durch ihre größe und anordnung der zur verfügung stehenden bewegungsräume bestimmt die erfahrung zeigt dass insbesondere sanitärräume häufig zu klein bemessen und ungünstig ausgestattet sind und dementsprechend oftmals für menschen mit einschränkungen gar nicht oder

funktionsbereich am waschtisch damit der waschtisch mit dem rollstuhl unterfahrbar ist muss zwischen boden und der waschtischunterseite ein abstand von 70 cm im kniebereich eingehalten werden 12

Önorm b1600 haken · mind 2 kleiderhaken in höhe max 120 cm · papierhalter handtuchspender seifenspender auf der bedienebene von 80 110 cm ausstattungsgegenstände planungshilfe

als besonders günstig erweisen sich wandhängende wcs sie lassen sich in jeder gewünschten höhe montieren und durch die bodenfreiheit wird die bewegungsfläche für den rollstuhl vergrößert und die reinigung des bodens erleichtert planungshilfe

behindertengerechter sanitärraum Önorm b1600 barrierefreie wc-räume und der uneingeschränkte zugang zu diesen sind eine wichtige voraussetzung dass menschen mit körperlichen einschränkungen gebäude und anlagen nutzen können sind keine barrierefreien wcs vorhanden werden menschen mit behinderungen in ihrer mobilität und selbstständigkeit stark eingeschränkt mindestens ein barrierefreier wc-raum muss auf jeder etage vorhanden sein auf der sich sanitäre anlagen befinden der barrierefreie sanitärraum muss entsprechend gekennzeichnet und geschlechtsneutral angeordnet sein damit der raum mit entsprechenden hilfsmitteln ­ wie stützklappgriff oder haltegriff ­ ausgestattet werden kann ist auf eine stabile ausführung und tragfähigkeit der wandkonstruktion besonders zu achten die größe des barrierefreien sanitärraums richtet sich nach den abmessungen des rollstuhls und den entsprechenden bewegungserfordernissen rollstuhlfahrer müssen selbstständig die tür schließen und

montageempfehlungen in der dusche Önorm b1600 duschbereich · stufenlos mit gefälle · boden rutschhemmend nach Önorm z 1261 · sitzgröße mind 40 x 40 cm · sitzhöhe 46 48 cm · achsabstand aus der ecke 45 50 cm · mind 150 x 150 cm oder 130 x 180 cm von 2 seiten über eck anfahrbar · horiz haltegriffe ok min 75 85 cm · senkr haltestange von 75 cm bis zu einer höhe von mind 150 cm mit abstand mind 70 85 cm aus der ecke auch als brausehalterstange benutzbar · anschließend an senkrechten haltegriff folgt waagerechter griff mit länge mind 50 cm · an der 2 wand ohne darstellung waagerechter griff länge mind 90 cm dieser kann für einhängesitze verwendet werden duschsitz größe haltegriffe horizontale griffe vertikale griffe 30

planungshilfe

service-center barrierefrei praktisches wissen barrierefreie gestaltung gewinnt immer mehr an bedeutung eine qualifizierte beratung und planung sind voraussetzungen um marktpotenziale erfolgreich auszuschöpfen hewi bietet ein umfassendes schulungsangebot für architekten planer und verarbeiter zum thema barrierefreiheit die seminare beinhalten fachwissen aus und für die praxis informationen zum seminarprogramm finden sie im internet unter www.hewi.de/seminare schulung · basis und aufbauseminare · vorträge · seminare vor ort · referentenvermittlung ansprechpartner bernd steltner dipl ing innenarchitektur fh schulungszentrum tel +49 5691 82-355 fax +49 5691 82-179 scb@hewi.de planungshilfe