Bücher Herbst 2010 von Hentrich & Hentrich Verlag Berlin

Weitere Hentrich & Hentrich Verlag Berlin Kataloge | Bücher Herbst 2010 | 16 Seiten | 2017-06-28

Werbung

Seite 9 von Bücher Herbst 2010

herausgeber hermann simon jÜdische miniaturen jÜdische miniaturen jÜdische miniaturen band 100 stephan j kramer wolfgang pauly wagnis zukunft martin buber 60 jahre zentralrat der juden in deutschland ein leben im dialog centrum judaicum band 99 centrum judaicum band 100 wolfgang pauly stephan j kramer martin buber wagnis zukunft ein leben im dialog 60 jahre zentralrat der juden in deutschland ca 80 seiten broschur 11,5 x 15,5 cm ca € d 6,90 € a 7,10 chf 13,50 isbn 978-3-942271-09-7 wg 1 971 september 2010 ca 80 seiten 15 abb broschur 11,5 x 15,5 cm ca € d 6,90 € a 7,10 chf 13,50 isbn 978-3-942271-10-3 wg 1 544 oktober 2010 in leben und werk erweist sich martin buber 1878–1965 als philosoph des dialogs an allen lebensstationen von wien über lemberg und heppenheim bis nach jerusalem zeigt er hohe sensibilität für politische und gesellschaftliche verwerfungen sein werk umfasst unterschiedlichste dimensionen des geschichtlichen und aktuellen judentums zusammen mit franz rosenzweig übersetzt er die heilige schrift tanach in galizien entdeckt er für sich das osteuropäische judentum und den chassidismus sein menschenbild prägt die schriften zur pädagogik und seine konkrete erziehungsarbeit zentral bei allem ist dabei seine dialogische philosophie die existenzphilosophie sowie die moderne sprachwissenschaft aufnimmt und weiterentwickelt ein leben und werk auf dem weg zu einem umfassenden humanismus 60 jahre nach gründung des zentralrats der juden in deutschland am 19 juli 1950 zieht dieses buch eine historische und gesellschaftliche zwischenbilanz gleichzeitig zeichnet es einen bewusstseinswandel nach der sich im laufe der deutschen nachkriegsgeschichte innerhalb der jüdischen gemeinschaft hinsichtlich der dauerhaftigkeit jüdischen lebens vollzogen hat der historische bogen reicht dabei vom flüchtlingsdasein dem aufbau der gemeinden und dem leben „auf gepackten koffern“ bis zum entschluss zum bleiben und der errichtung einer neuen infrastruktur damit einhergehend haben sich auch die aufgaben des zentralrats gewandelt insbesondere in seiner funktion als vertreter der jüdischen gemeinschaft seit der wiedervereinigung behandelt werden auch die heutige stellung des zentralrats als „moralinstanz“ im interreligiösen dialog bei der integrationsfrage und im dialog mit der politik anekdotenhaft erzählte begebenheiten beleuchten schlaglichtartig und durchaus unterhaltsam mit welchen problemen und herausforderungen der zentralrat zu kämpfen hatte und hat und wie er sie bewältigt wolfgang pauly geboren 1954 akademischer direktor am institut für katholische theologie der universität landau stammt aus sulzbach saar studium der theologie philosophie germanistik in saarbrücken tübingen und trier schwerpunkte systematische theologie und religionswissenschaft zahlreiche publikationen stephan j kramer geboren 1968 studium der rechtswissenschaften und volkswirtschaftslehre seit april 2004 gewählter generalsekretär des zentralrats der juden in deutschland und direktor des büros des european jewish congress in berlin sowie mitglied des board of governors verwaltungsrat im world jewish congress new york zuvor war er geschäftsführer des zentralrats der juden in deutschland und persönlicher referent von ignatz bubis sel a 9