Porzellan, Fayencen 23.03.2009 von Galerie Koller Auktionen

Weitere Galerie Koller Auktionen Kataloge | Porzellan, Fayencen 23.03.2009 | 31 Seiten | 2009-08-12

Werbung

Kontakt zu Galerie Koller Auktionen

Koller Auktionen AG
Hardturmstrasse 102
8031 Zürich

Tel. +41 44 445 63 63
Fax +41 44 273 19 66
office@kollerauktionen.ch
http://www.kollerauktionen.ch/

Porzellan, Fayencen 23.03.2009 ist in diesen Kategorien gelistet

Freizeit > Sammeln > Verschiedenes

Ausgewählte Katalogseiten von Porzellan, Fayencen 23.03.2009

kunstgewerbe europäisches porzellan fayence 1707 1705 abb s 25 paar schÜsseln mit lambrequindekor im imaristil meissen um 1739-40 fassonierte form auf standring bemalt in unterglasurblau eisenrot und gold mit behangmuster nach ostasiatischem vorbeild mit alternierenden chrysanthemenmotiven im spiegel ein ähnliches blütenmotiv auf der rückseite der fahne vier blütenzweige und alternierende prunuswzeige unterglasurblaue schwertermarke und k pressnummern 20 d 22,2cm provenienz hamburger privatsammlung süddeutsche privatsammlung ausstellung `meissener porzellan des 18 jahrhunderts aus hamburger privatbesitz museum für kunst und gewerbe hamburg 4.juni bis 5 september 1982 abbildung im gleichnamigen katalog von hermann jedding hamburg 1982 s 140 nr 131 und 132 zum dekor vgl zwei teller aus der sammlung wark 1984 s.213 nr 472 473 chf 7 000 9 000 4 610 5 920 1708 1707 crÈmetopf und deckel meissen um 1725-30 bauchige form auf drei klauenfüssen und doppel-c henkel bemalt im

kunstgewerbe europäisches porzellan fayence 1719 1721 tasse und untertasse mit bataillenszenen in purpur camaÏeu meissen um 1740-45 becherform mit rocaillehenkel bemalt in der art von paul rugendas in purpur camaïeu in gitterwerkkartusche in gold gehöht in purpur und einer goldspitzenbordüre am rand sammlungsetikett `collection w.p harbeson auf der unterseite unterglasurblaue schwertermarke leicht restauriert provenienz -sammlung w.p harbeson -privatsammlung münchen the harbeson collection of porcelain the property of the trust of dr william p harbeson sotheby s parke-bernet new york 1972 chf 1 200 1 800 790 1 180 1722 koppchen und unterschale mit bataillenszenen meissen um 1745 auf dem koppchen eine umlaufende schlachtenszene in ruinenlandschaft in der art von rugendas über einer eisenroten doppellinienbordüre die unterschale mit einer entsprechenden szene in eisenroter doppellinienbordüre und drei verstreuten blüten goldränder unterglasurblaue schwertermarken

1732 1732 ein paar seltene grosse duftvasen meissen das modell wohl j.j kändler um 1747/48 als allegorie der luft wohl aus einer serie der `vier elemente vergoldete bronzemontierung paris um 1750 balusterform mit durchbrochenem gitterwerk und modelliert mit rocaillen flankiert von frei schwingenden rocaillen und blattwerk auf rocailleumranktem rundsockel auf seitlichen aus den rocaillen modellierten podesten waren ursprünglich putten und vögel montiert der gewölbte ebenfalls aus durchbrochenem gitterwerk modellierte deckel mit blütenranken belegt und mit einem gelben vogel als knauf fuss und deckel in vergoldeter bronzefassung aus rocaillen und blättern unterglasurblaue schwertermarken gesamthöhe 82cm minimal bestossen haarrisse provenienz hamburger privatsammlung süddeutsche privatsammlung ausstellung `meissener porzellan des 18 jahrhunderts aus hamburger privatbesitz museum für kunst und gewerbe hamburg 4.juni bis 5 september 1982 abbildung im gleichnamigen katalog von

kunstgewerbe europäisches porzellan fayence 1741 teedose mit `atlasdekor nymphenburg um 1780-90 vierkantform mit gebogener schulter bemalt mit einem textilmuster in purpur und grün zylindrischer deckel mit zitronenknauf eingepresste schildmarke 4 eingeritzt h 14,5cm verweis zu weiteren bekannten stücken mit dem atlasdekor bei a ziffer nymphenburger porzellan sammlung bäuml 1997 s.227 und 228 chf 3 000 5 000 1 970 3 290 1741 1742 teekÄnnchen und deckel nymphenburg um 1780-90 gedrückte balusterform mit vierkanthenkel bemalt mit einem ovalen medaillon darin ein rosenbouquet auf schwarzem fond bekrönt von einem blattmotiv mit zwei geschwungenen ranken unter einer umlaufenden blattbordüre am rand der flache deckel ähnlich dekoriert und mit kegelförmigem knauf goldränder eingepresste schildmarke und o h 9.5cm chf 2 200 3 200 1 450 2 110 1743 tasse und untertasse mit vogeldekor nymphenburg um 1760 jedes stück mit einer feinen vogelvignette auf einem

1755 1756 1752 schreibzeug mit puttifiguren ludwigsburg drittes viertel 18.jh bossierer wohl johann götz mit rocaillen modellierte form mit durchbrochener rückwand auf vier tatzenfüssen bemalt in purpur und mit blumenreserven die durchbrochene rückwand bekrönt von zwei putti zwischen einem leuchterarm der eine mit einem tintenfass in der hand der zweite in ein buch schreibend flankiert von zwei seitlichen leuchterarmen in form von seeungehäuern bestehend aus ein tintenfass mit deckel und streusandbüchse ein deckel fehlt bekröntes cc monogramm in unterglasurblau l 24cm h 22cm etwas restauriert provenienz schweizer privatsammlung chf 3 000 5 000 1 970 3 290 1757 1754 schreibzeug mit frauenfigur und putto ludwigsburg um 1770 modelleur j.a.bauer modelliert als nymphe in antikisierendem gewand auf einer muschel sitzend zwei eingesetzte deckeltöpfchen als tintenfass und streusandbüchse in den händen haltend bekrönte cc monogramm marke in unterglasurblau malersignet in

1761 saliÈre mit chinesen thüringen volkstedt oder limbach um 1770 die figur in chinesischer tracht mit europäischen blumen bemalt in verschränkter haltung zwischen zwei muschelförmigen schalen sitzend deren innenseite bemalt mit einem vogel und blumenbemalt die aussenseiten staffiert in gelb mit kleinen blumenreserven auf einem rocaillesockel gehöht in purpur goldränder keine blaumarke ritzzeichen auf der unterseite h 11,5cm leicht bestossen eine vergleichbare ausformung dieses modells volkstedt zugeschrieben und unbemalt findet sich bei michael newman die deutschen porzellan-manufakturen band ii 1977 s 231 nr 134 später gelangte jenes modell zur auktion christies london 31 märz 2008 lot 163 der purpur staffierte sockel ist in der regel ein kennzeichen der limbacher manufaktur formgleiche figuren aus verschiedenen manufakturen in thüringen sind bekannt und eine zuschreibung dieses modells nach limbach durchaus möglich chf 1 500 2 500 990 1 640 1763 1762 figur einer

kunstgewerbe europäisches porzellan fayence 1776 kratervase mit der ansicht der `drei linden promenade in berlin berlin kpm um 1823-32 die form `medici oder rheden sche sorte auf einem passenden postament aus der zeit um 1832 modell karl friedrich schinkel bemalt nach johann eusebius forst mit einer betitelten ansicht der `drei linden promenade in berlin undeutliche signatur `f.forst f vergoldete henkel und gebauchte untere wandung über tailliertem fuss und quadratischem flachen sockel mit radiertem golddekor separates postament mit golddekor auf grünem fond unterglasurblaue zeptermarke mit reichsadlermarke in rot der sockel mit reichsapfel und kpm in rot sammlungsinventar nummer slg h g.r 1973/4a in schwarz auf beiden teilen h vase 42cm h sockel 15,5cm minimale reparatur am fuss 2 provenienz ehemals deutsche privatsammlung inventarnummern eine identische vase signiert und bemalt von johann eusebius forst abgebildet auf dem schutzumschlag bei köllmann/jarchow berliner

1784 teller `en style chinois rouen werkstatt guillibaud um 1740 bemalt im spiegel mit exotischen blüten der gewellte rand mit einer gitterwerkbordüre mit halben chrysanthemenblüten und blumenreserven d 25,3 cm provenienz privatsammlung bern chf 800 1 200 530 790 1785 fayence tintenset frankreich um 1770 rechteckige form mit zwei einsätzen von streuer und tintengefäss ablage in form einer balustrade modelliert mit durchbrochenem rankenwerk blättern blumen und rocaillen gehöht in purpurrot grün und gelb h 15,7 cm b 16 cm deckel eines einsatzes fehlt kleine rest provenienz privatsammlung bern chf 1 600 2 600 1 050 1 710 1791 1786 deckelterrine mit prÉsentoir niderviller beyerlé um 1765 ovale vierpassige form mit polychromen konturierten blumenbouquets zwischen stilisierten spargelköpfen in purpur und gebundenen spargeln als henkel naturalistischer knauf in form von gemüse ovales présentoir ähnlich dekoriert terrine d 33 cm teil des knaufs repariert provenienz