Competence Center Katalog 2012 Kommunikation und Vertrieb von Frankfurt School of Finance & Management

Weitere Frankfurt School of Finance & Management Kataloge | Competence Center Katalog 2012 Kommunikation und Vertrieb | 40 Seiten | 2012-02-22

Werbung

Kontakt zu Frankfurt School of Finance & Management

Frankfurt School of Finance & Management gGmbH
Sonnemannstraße 9-11
60314 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0) 69 154008-0
info@frankfurt-school.de
http://www.frankfurt-school.de/

Competence Center Katalog 2012 Kommunikation und Vertrieb ist in diesen Kategorien gelistet

Bildung > Weiterbildung

Ausgewählte Katalogseiten von Competence Center Katalog 2012 Kommunikation und Vertrieb

placeholder persönlichkeit placeholder persönlichkeit der perfekte auftritt mit stil zum erfolg zielgruppe alle mitarbeiter beginner level lernziele moderne etikette oder beim ersten eindruck haben sie keine zweite chance die zeiten ändern sich gutes benehmen auch was früher als gute manieren bezeichnet wurde prägt bis heute noch unser verhalten doch können wir gutes benehmen von früher mit dem richtigen benehmen heutzutage gleichsetzen gutes benehmen ist abhängig von dem umfeld in dem wir uns bewegen von der sozialen stellung die wir haben oder einnehmen und von dem kulturkreis in dem wir aufgewachsen sind und uns bewegen selbstsicherheit und kultivierte gewandtheit im geschäftlichen auftreten sind der schlüssel zum erfolg auf der suche nach dem passenden verhalten bietet dieses seminar internationale benimmregeln deckt fettnäpfchen auf und stärkt das selbstvertrauen im geschäftlichen und privaten miteinander in diesem seminar geht es nicht um steife etikette und

placeholder kommunikation neu situativ kommunizieren effektiv verhandeln individuell Überzeugen jeder situation gewachsen schaffen sie wirkung zielgruppe führungskräfte berater verkäufer beginner level lernziele kennen sie das sie haben für ihr projekt oder vorhaben die besten argumente doch trotzdem scheinen diese ihren gesprächs oder verhandlungspartner nicht zu erreichen aber warum der wirkungsgrad von verhandeln Überzeugen kommunizieren wird im wesentlichen durch die qualität ihrer beziehung zu ihrem geschäftspartner oder mitarbeiter bestimmt beziehungskompetenz ist somit der schlüssel zum erfolg der zu etwa 95 prozent daraus resultiert ob sie ihren kunden kollegen oder mitarbeiter emotional erreichen dieses training macht die wirkung von emotionen transparent und rüstet sie mit praktikablen und sofort einsetzbaren kommunikationswerkzeugen und mentaltechniken für den bewussten umgang mit emotionen aus inhalte baustein 1 situativ kommunizieren ­ sie kennen den

placeholder kommunikation neu konflikt als chance konflikte im beruf und alltag erfolgreich lösen zielgruppe alle mitarbeiter advanced level lernziele konflikte sind unvermeidlich und gehören sowohl im berufs als auch im privatleben zum alltag lernen sie in diesem praxisorientierten seminar verschiedene konflikttypen und -ursachen kennen und reflektieren sie ihre eigene konfliktfähigkeit erweitern sie ihre persönlichen konfliktmanagement-strategien und lernen sie durch eine klare kommunikation ihr verhalten als konfliktbeteiligter zu professionalisieren und kooperative lösungen zu finden inhalte ursachen von konflikten konfliktarten und konfliktverhalten methoden der konfliktbearbeitung persönliche verhaltensmuster strategien zur konfliktlösung individuelle wahrnehmung und werte kooperative konfliktgespräche kommunikative techniken umgang mit schwierigen gesprächspartnern das lernprogramm konfliktmanagement für nachwuchsführungskräfte unterstützt und begleitet dieses

placeholder kommunikation neu social media im healthcare-sektor implikationen chancen und risiken des social media-zeitalters zielgruppe fach und führungskräfte aus unternehmensentwicklung marketing vertrieb unternehmenskommunikation und kundenservice advanced level lernziele die mündigkeit der patienten verändert tradierte rollenund machtpositionen im healthcare-markt social media verstärkt und beschleunigt diesen trend absender der zweiten meinung zu gesundheitsfragen ist mittlerweile der patient wie ich der in sozialen medien seine erfahrung zu therapien Ärzten und medikamenten dokumentiert und austauscht lernen sie im seminar wie anbieter von diesem trend profitieren und patientenmeinungen in diesem streng regulierten markt zu ihrem vorteil nutzen können in dem zweitägigen kompaktseminar erfahren sie welche gewinnbringenden impulse und grundlegenden veränderungen von social media für den healthcare-sektor insbesondere die pharmabranche ausgehen in der anschließenden

prüfung abschlussprüfung Übungsarbeiten durchführungsdauer 12 monate abschluss zertifikat finance journalism and corporate communication frankfurt school of finance management credits 30 credits modul 7 Öffentlichkeits und pressearbeit 4 präsenztage grundlagen der Öffentlichkeits und pressearbeit instrumente der praktischen Öffentlichkeits und pressearbeit Übungen module 8 und 9 finanz und wirtschaftsberichterstattung im tv 6 präsenztage und radio 2 präsenztage der fernsehbeitrag finanz und wirtschaftsthemen im fernsehen 3 tage reporter und kameratraining 3 tage finanz und wirtschaftsthemen im radio modul 5 börsen und kapitalmarktberichterstattung 3 präsenztage kapitalmärkte für finanzjournalisten 1 tag berichterstattung zu börsen finanzmärkten und kapitalanlageprodukten 3 tage inklusive Übungen modul 6 berichterstattung zum finanzplatz 2 präsenztage was macht einen funktionierenden finanzplatz aus vorstellung der akteure und deren zusammenwirken am beispiel

zertifikatsstudiengang vertriebsmanager gerade auch die finanzmarktkrise hat banken und sparkassen darin bestätigt den vertrieb weiter auf den kunden auszurichten und bestehende potenziale bei ihrer klientel zu heben nachhaltiger vertriebserfolg kann jedoch nur erzielt werden wenn führungskräfte und mitarbeiter an der umsetzung von vertriebskonzeptionen gemeinsam beteiligt sind diese entwicklungen haben uns in kooperation mit dem zeb/rolfes.schierenbeck.associates eine der führenden managementberatungen für finanzdienstleister veranlasst diesen zertifkatsstudiengang aufzulegen zielgruppen führungskräfte und mitarbeiter aus marketing und vertrieb und in vertriebsnahen einheiten z b vertriebsmanagement von finanzdienstleistungsunternehmen führungskräfte und mitarbeiter aus unternehmensstrategie sowie controlling von finanzdienstleistungsunternehmen seminare das modul 1 widmet sich 3-tägig dem grundwissen über strategie und konzeptionelle grundlagen im vertriebsmanagement und

vertrieb placeholder vertrieb placeholder vertrieb vertriebserfolg mit system zeitmanagement im vertrieb zielgruppe mitarbeiter und führungskräfte die im vertrieb zahlen und ziele erfüllen wollen advanced level lernziele erkennen sie sich selbst in ihrer vertriebsstruktur als verkäufer sind sie gut und wollen ihre leistungen kundenkontaktquoten und erfolge erhöhen und systematisieren sie erlernen praxisgerechte rahmenbedingungen zum vertriebserfolg mit system kennen um diese anschließend in ihren arbeitsprozess zu integrieren sie erweitern ihr systematisches vorgehen in der akquisition von kunden sie arbeiten mit der strategie für mehr termine am tag und setzen diese im anschluss an das seminar direkt um inhalte erkennen des eigenen systems prioritäten planung und flexibilität rahmenbedingungen zum vertriebserfolg mit system strategie für mehr termine an einem tag ziele in 6 schritten erreichen methodik methodik diskussion einzelarbeit gruppenarbeit präsentationen termin

vertrieb neu smart selling placeholder vertrieb placeholder vertrieb verkaufskompetenz die sie mit disg® nie erreichen zielgruppe führungskräfte und mitarbeiter im vertrieb kundenberater advanced level lernziele dieses training macht die wirkung von emotionen transparent und liefert praktikable und vor allem sofort einsetzbare kommunikationswerkzeuge und mentaltechniken für den bewussten umgang mit emotionen sie schärfen und systematisieren so ihre menschenkenntnis und erhöhen gleichzeitig ihre Überzeugungskraft durch die fähigkeit fakten emotional wirksam zu kommunizieren mit gezielter ansprache von emotionen gelingt es ihnen interesse zu wecken es hoch zu halten und gespräche bewusst zu steuern und akzeptierte entscheidungen zu erreichen sie lernen gerade in kritischen verkaufssituationen mit den richtigen fragen ihre persönliche authentische wirkung bewusst einzusetzen inhalte training gezielter verkaufssituationen situativ angemessen formulierte fragen für jede

gut für ihr reisebudget gut für die umwelt günstig mit der bahn zu seminaren reisen senken sie ihre reisekosten nutzen sie als teilnehmer einer weiterbildung der frankfurt school of finance management das veranstaltungsticket der deutschen bahn mit sonderkonditionen damit fahren sie und die umwelt gut jede bahnfahrt erspart der umwelt im vergleich zu autofahrten und flugreisen co2-belastungen ihr veranstaltungsticket für hin und rückfahrten zum seminar kostet bundesweit den einheitlichen festpreis von jedem db-bahnhof mit zugbindung 1 klasse 159 euro 2 klasse 99 euro flexibles veranstaltungsticket 1 klasse 189 euro 2 klasse 129 euro detaillierte informationen weitere konditionen und angaben zur buchung erhalten sie mit der jeweiligen teilnahmebestätigung ihrer veranstaltung mit vorausbuchungsfrist von mindestens 3 tagen und verkauf solange der vorrat reicht

allgemeine bedingungen für alle studiengänge zertifikatsstudiengänge seminare 1 geltungsbereich 1.1 diese allgemeinen geschäftsbedingungen gelten für die gesamte geschäftsverbindung zwischen dem studierenden oder dem teilnehmer der seminarveranstaltung im folgenden studierender genannt und der frankfurt school of finance management ggmbh im folgenden frankfurt school genannt beim abschluss eines vertrages über einen studiengang ein seminar oder einen zertifikatsstudiengang im folgenden studiengang genannt alle formulierungen in männlicher form beziehen sich gleichermaßen auf personen beider geschlechter 1.2 daneben gelten für einzelne geschäftsbeziehungen besondere geschäftsbedingungen die abweichungen oder ergänzungen zu diesen allgemeinen geschäftsbedingungen enthalten sie werden bei abschluss eines vertrages mit dem studierenden vereinbart soweit die besonderen geschäftsbedingungen für einzelne geschäftsbeziehungen oder sonstige vereinbarungen etwas