ZEISS Objektive 2015 von Faust Laborbedarf

Weitere Faust Laborbedarf Kataloge | ZEISS Objektive 2015 | 22 Seiten | 2015-04-21

Werbung

Kontakt zu Faust Laborbedarf

Faust Laborbedarf AG
Ebnatstrasse 65
Postfach 422
CH-8201 Schaffhausen

Telefon +41 (0) 52 630 01 01
Telefax +41 (0) 52 624 02 29
info@faust.ch
http://www.faust.ch/

Katalog ZEISS Objektive 2015

vis a vis vis a vis 4 a 01 01 ec plan neofluar carl zeiss flu flu uv licht ro ma planen und anwendung ld 1 1 achse 17 mm r klasse w t 210 a klasse mit federung formel 1 10 die grenze zwischen high end system berechnung von t 14 mm m a n t 8 01 mm oe 3 bise 23 ld 1 10 1 wie ist die einstellung der uhr als oder wie aus 8 c mount zeiss objektive zeiss objektiv zeiss objektive objektiv zeiss mikroskope c mount objektive martin fauster faust farben aperture fluoreszenz parat glasboeden glasboden glycerin eo ics cell celle mikroskope mikrozirkulation sinus hoffman ld multitasking irisblende

ZEISS Objektive 2015 ist in diesen Kategorien gelistet

Industrie > Labor

Ausgewählte Katalogseiten von ZEISS Objektive 2015

bis n.a 0,7 präparat ohne deckglas bis n.a 0,3 bis n.a 0,3 bis n.a 0,3 • bis n.a 0,3 bis n.a 0,3 kulturschalen mit glasboden 0,17 mm ± 0,01 • • • – • • kulturschale mit glasboden 0,14 mm bis 0,20 mm bis n.a 0,7 bis n.a 0,7 – bis n.a 0,7 bis n.a 0,7 – – – – • • w • • bis n.a 0,8 • • ld c -ap oc hr om at bis n.a 0,7 • • pla n-a po ch ro ma t – • • • • w bis n.a 0,7 ld lci pla n-a po ch ro ma t pla n-a po ch ro ma t bis n.a 0,7 lci pla n-n eo flu ar • ld pla n-n eo flu ar ec pla n-n eo flu ar präparat mit deckglas 0,14 mm bis 0,20 mm ult ra flu ar • • • ac hr op la n flu ar • ac hr op la n – ld a-p lan • a-p lan präparat mit deckglas 0,17 mm ± 0,01 • – • • bis n.a 0,7 – bis n.a 0,8 bis n.a 0,3 • – • • • –

viele anforderungen verlangen viele objektivklassen jede ist eine klasse für sich a-plan – die a-klasse a-plan objektive von carl zeiss sind ein guter und zugleich preiswerter einstieg in die mikroskopie sie sind vielseitig einsetzbar und liefern eine gute optische qualität achroplan – die soliden solide und zuverlässig die objektive der achroplan klasse zeichnen sich durch eine sehr gute bildfeldebnung aus für die bilddokumentation in der pathologie sind sie eine äußerst empfehlenswerte lösung fluar – die photonensammler die objektive der baureihe fluar sind aus speziellen optischen gläsern gefertigt hohe numerische aperturen guter kontrast und höchste transmission für das gesamte sichtbare spektrum bis ins nahe uv verleihen ihnen eine enorme optische leistung die objektive der wahl um schwächste fluoreszenzen sichtbar zu machen

objektive für spezielle anwendungen ld – die flexiblen spezielle anwendungen erfordern spezielle objektive soll z b in ein dickes präparat tief hinein oder durch den plastikboden von zellkulturschalen fokussiert werden kommen objektive mit großem arbeitsabstand long distance objektive zum einsatz ld objektive sind so vielfältig wie ihre aufgaben mit ld a-plan und ld plan-neofluar objektiven für inverse mikroskope können zellen in plastik-kulturschalen und präparate unter einem standard-deckglas untersucht werden für applikationen mit lebenden zellen wurden ld-varianten der lci und c-apochromat reihe entwickelt mit einem korrektionsring lassen sich z b abweichungen der deckglasdicke optisch ausgleichen w – zum eintauchen physiologische anwendungen mit lebenden zellen bzw geweben verlangen häufig nach wasserobjektiven die direkt in das kulturmedium getaucht werden können w objektive weisen eine konisch zulaufende spitze aus inertem

a-plan jedes objektiv erfüllt nur ein kriterium perfektion bis ins kleinste detail a-plan guter einstieg mit guter leistung von labor und routinemikroskopie bis hin zur forschungsklasse sind die a-plan objektive die richtige wahl zum einstieg sie sind für hellfeld und phasenkontrast geeignet und liefern einen guten kontrast a-plan objektive können auch in fluoreszenzanwendungen mit anregungswellenlängen im sichtbaren spektralbereich eingesetzt werden • sehfeld 23 mm einstiegsobjektive für labor routine und • ebnung forschungsmikroskope • farbkorrektur ld a-plan vielseitig in inverser mikroskopie wirtschaftlich flexibel und kontraststark ist die einstiegsklasse in die inverse mikroskopie diese objektive haben einen besonders großen arbeitsabstand mit denen durch dickere zellkulturgefäße beobachtet werden kann sie sind für die verwendung von deckgläsern und bodendicken bis zu 2 mm korrigiert von hellfeld über phasenkontrast varel und

fluar fluar spürt schwächste fluoreszenzen auf höchste lichtdurchlässigkeit und photonensammlung – dafür stehen die fluar objektive aus spezialglas gefertigt wurden diese objektive eigens für qualitative und quantitative auswertungen von ionenveränderungen und für anspruchsvolle fluoreszenzanwendungen entwickelt gute bildfeldebnung bis 23 mm hohe numerische aperturen und höchste transmission schon ab 340 nm wellenlänge – damit werden auch schwächste signale deutlich sichtbar • sehfeld 23 mm objektive mit hohen numerischen aperturen und • ebnung höchsten transmissionseigenschaften ab 340 nm • farbkorrektur ultrafluar ultrastark bei uv-licht ultrafluar für ultraviolettes licht – mit ultrafluar objektiven können anwendungen mit fluoreszenzanregung im uv-wellenlängenbereich durchgeführt werden dazu werden bei der herstellung ausschließlich quarzgläser verwendet ab 240 nm bis in den

plan-apochromat plan-apochromat beste optische leistung für höchste auflösung plan-apochromat objektive weisen eine optische leistung der spitzenklasse auf sie machen strukturen an der grenze zum unsichtbaren sichtbar die herausragenden leistungsmerkmale sind eine hervorragende korrektur extrem hohe aperturen und ein höchstmaß an auflösung farbreinheit kontrast und bildfeldebnung in der summe liefert dies brillante gestochen scharfe bilder für beobachtung und mikrofotografie besonders auch in fluoreszenzanwendungen speziell für das live cell imaging wurde das i plan-apochromat des 63x-objektivs entwickelt um maximale fokusstabilität bei zeitreihen-aufnahmen zu erzielen • sehfeld 25 mm objektive mit optimaler korrektur in bildebnung • ebnung und farbe geeignet für das digitale imaging • farbkorrektur w plan-apochromat apochromatisch korrekt speziell für die elektrophysiologie konzipiert ist die tauch-variante der plan-apochromat reihe

technik auflösung numerische apertur die auflösung eines optischen systems wird im all das mikroskopische bild entsteht durch wechsel gemeinen definiert als der kleinste abstand zwischen wirkung interferenz des an der probe gebeugten zwei objektstrukturen bei dem diese objekte noch lichts mit dem licht das unbeeinflusst die probe als getrennt abgebildet bzw wahrgenommen wer durchdringt die interferenz dieser lichtanteile führt den aufgrund der wellennatur des lichts und der zum zwischenbild das bereits alle bildinformationen damit verbundenen beugung ist die auflösung eines beinhaltet dieses zwischenbild wird im mikroskop objektivs begrenzt diese grenze ist von prinzipieller durch das okular vergrößert daher spricht man auch natur d h auch ein theoretisch ideales objektiv ohne von einer zweistufigen abbildung abbildungsfehler hat eine endliche auflösung je größer der Öffnungswinkel eines objektivs ist die berechnung der auflösung kann nach der umso

technik abbildungseigenschaften grundsätzlich ist es möglich diesen fehler im objek die im lichtmikroskop verwendeten glaslinsen haben tiv zu korrigieren diese korrektur kann fest oder wie grundsätzlich abbildungsfehler diese können durch bei den korr objektiven flexibel ausgeführt sein geeignete optische konstruktionen auf ein praktisch unbedeutendes maß reduziert werden die sphärische aberration wird nicht nur durch die optischen eigenschaften eines objektivs sondern generell versteht man unter abbildungsfehlern auch durch die eigenschaften des deckglases und aberrationen abweichungen von der idealen beu des einbettmediums stark beeinflusst deshalb wird gungsbegrenzten abbildung bei stark vergrößernden objektiven hoher apertur das deckglas als bestandteil des optischen systems be aberrationen können sich auf unterschiedliche art trachtet und eine normdicke von 0,17 mm verlangt und weise im mikroskopischen bild auswirken z b durch einen reduzierten

tirf α plan-fluar 100x und α plan-apochromat 100x machen sie die zellmembran sichtbar das fluoreszenzverfahren tirf total internal reflection fluorescence verlangt nach objektiven mit ganz besonderen eigenschaften bei dieser methode werden fluoreszenzmoleküle in einer dünnen schicht direkt an der deckglasoberfläche angeregt molekulare mechanismen im umfeld der zellmembran wie z b transportprozesse werden so sichtbar – bei schichtdicken unter 200 nm ein entsprechendes objektiv muss neben hohem kontrast und hoher auflösung auch eine hohe numerische apertur von mindestens 1,45 aufweisen carl zeiss hat für tirf die beiden objektive α plan-fluar 100x mit einer numerischen apertur von 1,45 und α plan-apochromat 100x mit einer numerischen apertur von 1,46 entwickelt beide objektive weisen ausgezeichnete transmissionseigenschaften ab 340 nm auf und sind aufgrund ihrer extremen numerischen apertur auch für konventionelle fluoreszenzverfahren mit maximaler

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 querschnitt eines objektivs 1 objektivgewinde 2 anlagefläche des objektivs 3 federsystem für den präparateschutz-mechanismus 4 7 linsengruppen zur korrektur von bildfehlern 8 korrektionsring zur anpassung an abweichende deckglasdicken oder temperaturen 9 frontlinsensystem 10 frontlinsenfassung