Leitsätze zur Ehe- und Familienpastoral 2018 von Erzbistum Paderborn

Weitere Erzbistum Paderborn Kataloge | Leitsätze zur Ehe- und Familienpastoral 2018 | 17 Seiten | 2018-04-16

Werbung

Kontakt zu Erzbistum Paderborn

Erzbistum Paderborn
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
vertreten durch den Generalvikar des Erzbischofs von Paderborn, Alfons Hardt
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel.: (0 52 51) 12 50 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax: (0 52 51) 1 25 14 70
E-Mail: info@erzbistum-paderborn.de

Ausgewählte Katalogseiten von Leitsätze zur Ehe- und Familienpastoral 2018

liebe schwestern und brüder im erzbistum paderborn ist es uns ein wichtiges anliegen das glaubensleben in den familien und den kirchlichen kindergärten zu unterstützen indem wir hilfen zur evangelisierung in ehe und familie geben ich denke zum beispiel an unterschiedliche anregungen die feste des glaubens im kirchenjahr zu feiern aber auch an die wirksame unterstützung bei der gestaltung von wochenenden bei denen sich familiengruppen mit religiösen themen befassen in jeder familie gibt es im auf und ab des alltags zeiten in denen es nicht so gut läuft manchmal geraten die ehepartner in eine krise bisweilen gibt es massive probleme weil sich die eltern mit den kindern und jugendlichen nicht gut verstehen durch die professionellen angebote und hilfen der mitarbeiterinnen und mitarbeiter in unserer ehe familien und lebensberatung werden neue wege sondiert auf denen das zusammenleben wieder besser gelingen kann andererseits gibt es in familien auch schwere zeiten wenn

des scheiterns einen hohen stellenwert bei menschen aller generationen so wendet sich die eheund familienpastoral des erzbistums an alle paare ehepaare familien und alleinerziehenden und an alle menschen mit ihren fragen und erwartungen an ehe und familie sie betrachtet es als ihre aufgabe den menschen in allen lebensphasen lebensaltern und lebenssituationen partnerschaftlich zu begleiten ihre besondere sorge gilt der auf der ehe gründenden familie die liebe gottes erfahrbar machen 5 die ehe und familienpastoral des erzbistums ermöglicht begegnung von menschen sowie beziehung und bindung zur gemeinde im dienst der kirche an den menschen der auch im handeln und im gebet der gemeinde vor ort seinen ausdruck findet werden die liebe und sorge gottes um erfülltes leben erfahrbar im mittragen des alltags durch die gemeinde kann gott als der erfahren werden dessen unbedingte zusage die sakramentale ehe trägt und kraft zu einem lebenslangen gemeinsamen weg gibt er wird aber auch

ralf nolte gemeindereferent „oft sind eltern religiös sprachlos geworden doch durch das gemeinsame feiern von festen im kirchenjahr bringen wir religion und glaube durch die kinder wieder ins gespräch.“ „als gemeindereferent nehme ich den spagat wahr den viele familien machen auf der einen seite den wunsch den alltag durch die religion getragen zu wissen auf der anderen seite das bedürfnis sich nicht zu eng zu binden.“ claudia bremshey leiterin einer kindertagesstätte „im erzbistum paderborn ist es uns ein wichtiges anliegen das glaubensleben in den familien und den kirchlichen kindergärten zu unterstützen.“ erzbischof hans-josef becker der bereich der „evangelisierung in ehe und familie“ findet sich vor allem im alltag der pfarrgemeinden und pastoralverbünde beispielsweise werden die familien in der katechese der sakramente eingeladen einen gemeinsamen vorbereitungsweg zu gehen weiter gibt es vielfältige angebote

ehe und familienberatung manfred frigger leiter der ehe familien und lebensberatung im erzbistum paderborn was hat ihnen in der beratung geholfen „der berater hat vieles ‚übersetzt‘ so lernten wir uns besser zu verstehen.“ „die ruhe in der beratung sorgte dafür dass wir viel gelassener an unsere probleme herangingen.“ „die beraterin konnte meine schwierige familiensituation nicht ändern aber ihr verständnis ihre unaufdringliche art weckten neues vertrauen und leben in mir.“ 14 erzbischof hans-josef becker vielfältige beratungsangebote unterstützen das leben in ehe und familie vor allem auch in schwierigen zeiten dazu gehören die beratungsangebote der ehe familienund lebensberatung die beratungsstellen für eltern kinder und jugendliche die schwangerschaftsberatung die schuldnerberatung die suchtberatung und die telefonseelsorge viele hilfreiche beratungsgespräche werden in gemeinden verbänden

ehe und familienpolitik erzbischof hans-josef becker auf der grundlage ihres wertefundamentes nimmt die kirche offensiv stellung zu fragen der familienpolitik dies geschieht durch Äußerungen des erzbischofs zu familienpolitischen fragestellungen ebenso wie durch familienpolitische initiativen der verbände auf kommunaler ebene arbeiten vertreter der katholischen kirche in den jugendhilfeausschüssen mit rolf erdmeier vorsitzender des familienbundes der katholiken im erzbistum paderborn „die mehrzahl der bevölkerung verbindet mit ,familie‘ werte wie gegenseitige hilfe vertrauen liebe und freude das leben mit kindern wird als chance für ein erfülltes leben gesehen.“ familienpolitik muss dazu beitragen dass die leistungen der familie gesellschaftlich anerkannt und gefördert werden es müssen systeme geschaffen und ausgebaut werden die familien in ihren jeweiligen lebenssituationen unterstützen und stärken aufgabe der politik ist es auch

familienhilfe leitungskonferenz bei aufwind olpe immer geht es darum gemeinsam wege zu finden das macht mut und ist die beste voraussetzung etwas zu verändern erzbischof hans-josef becker im bereich der familienhilfe hält das erzbistum paderborn viele entlastende unterstützungsangebote für familien in schwierigen situationen bereit dazu zählt die unterstützung in der tagespflege ebenso wie die bereiche der familienpflege und der mutter-kind-erholung die angebote der erziehungshilfe unterstützen durch beratung begleitung und stationäre hilfen auch frauen und kinderschutzhäuser stehen als anlaufmöglichkeit in kritischen situationen bereit im bereich der familienhilfe engagieren sich besonders die caritas und die caritativen einzelverbände darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere träger und angebote im bereich der familienhilfe familienhilfe kinder jugendliche und familien leben heute in ganz unterschiedlichen lebensbedingungen wenn sie

ansprechpartner und hilfen evangelisierung in ehe und familie für weitere informationen und fragen wenden sie sich bitte an erzbischöfliches generalvikariat paderborn referat ehe und familienpastoral andreas altemeier domplatz 3 • 33098 paderborn tel 0 52 51 /125-13 83 andreas.altemeier@erzbistumpaderborn.de zuschüsse „förderung religiösen lebens in der familie“ – fördern familienwochenenden unter der voraussetzung dass auch an religiösen inhalten gearbeitet wird pastorale hilfen und projekte familien feiern kirchenjahr – eine projektreihe die familien einlädt gemeinsam feste des kirchenjahres zu feiern und zu gestalten wochenendmodule „familien feiern kirchenjahr“ – geben hilfen zur gestaltung religiöser elemente in familienwochenenden zeitschrift „neue gespräche“ – gibt anregungen sich mit unterschiedlichen familienrelevanten themen zu beschäftigen und sie gegebenenfalls in

ministerium für generationen familie frauen und integration nrw www.mgffi.nrw.de bundesministerium für familien senioren frauen und jugend www.bmfsfj.de hilfen für ehe und familie caritasverband für das erzbistum paderborn e.v kindertageseinrichtungen referat tageseinrichtungen für kinder maria hörnemann tel 0 52 51 20 92 67 m.hoernemann@caritaspaderborn.de caritasverband für das erzbistum paderborn e.v familienpflege referat ambulante pflegedienste dorothea röttger tel 0 52 51 20 92 92 d.roettger@caritas-paderborn.de 26 caritasverband für das erzbistum paderborn e.v familienerholung referat kur und erholungshilfen klaus tintelott tel 0 52 51 20 92 39 k.tintelott@caritas-paderborn.de caritasverband für das erzbistum paderborn e.v kuren für mütter und kinder referat kur und erholungshilfen klaus tintelott tel 0 52 51 20 92 39 k.tintelott@caritas-paderborn.de few – familienerholungswerk paderborn tel 0 52 51 /1 25-14 53

referentinnen und referenten für jugend und familie in den dekanaten dekanat bielefeld-lippe rabea maria krause crüwellstr 4 33615 bielefeld tel 05 21 /32 94 52 12 rabea.krause@bielefeld-lippe.de dekanat büren-delbrück katharina brühl königstr 11 33142 büren tel 0 29 51 /56 78 bruehl@dekanat-buerendelbrueck.de dekanat emschertal karl-heinz schramm straßburger str 39 44623 herne tel 0 23 23 /94 91 30 schramm@dekanat-emschertal.de dekanat hagen-witten christian peters zehlendorfer str 19 58097 hagen tel 0 23 31 /91 97 93 peters@dekanat-hagen-witten.de 28 dekanat hochsauerland-mitte michael kloppenburg stiftsplatz 13 59872 meschede tel 02 91 /99 16 63 m.kloppenburg@dekanathochsauerland-mitte.de dekanat hochsauerland-ost bernhard schrader propst-meyer-str 1 59929 brilon tel 0 29 61 /96 61 19 14 brilon-marsberg@dekanaterzbistum-paderborn.de dekanat dortmund thomas renneke propsteihof 10 44137 dortmund tel 02 31 /1 84 83 11 renneke@stadtkirche-dortmund.de

dekanat märkisches sauerland christiane dietz kirchplatz 13 58706 menden tel 0 23 73 /1 51 55 dietz@dekanat-maerkischessauerland.de gabriele iserloh kirchplatz 13 58706 menden tel 0 23 73 /1 51 55 iserloh@dekanat-maerkischessauerland.de dekanat paderborn rainer fromme leostr 9 33098 paderborn tel 0 52 51 20 70 30 fromme@dekanat-pb.de dekanat rietberg-wiedenbrück holger drude kirchplatz 4 33378 rheda-wiedenbrück tel 0 52 42 /9 87 56 10 drude@rietberg-wiedenbrueck.de 30 dekanat siegen matthias vitt häutebachweg 5 57072 siegen tel 02 71 /5 45 71 vitt@dekanat-siegen.de dekanat südsauerland esther rademacher friedrichstr 4 57462 olpe tel 0 27 61 /50 28 esther.rademacher@dekanat-ssl.de dekanat unna carla bieling weststr 54 a 59174 kamen tel 0 23 07 23 60 55 bieling@dekanat-unna.de gabriele iserloh weststr 54 a 59174 kamen tel 0 23 07 23 60 55 iserloh@dekanat-unna.de dekanat waldeck siehe hochsauerland-ost fotos pdp dicv erzbischöfliches generalvikariat presse