Zertifizierter ETF-Spezialist - Musterfragenkatalog (Stand Juli 2016) von Deutsche Börse

Weitere Deutsche Börse Kataloge | Zertifizierter ETF-Spezialist - Musterfragenkatalog (Stand Juli 2016) | 13 Seiten | 2017-09-30

Werbung

Kontakt zu Deutsche Börse

Deutsche Börse AG
60485 Frankfurt/Main
Germany
Phone: +49-(0) 69-2 11-0
Fax: +49-(0) 69-2 11-1 20 05
E-mail: info@deutsche-boerse.com

Katalog Zertifizierter ETF-Spezialist - Musterfragenkatalog (Stand Juli 2016)

wie hoch ist der die deutsche ft 5 kurz geschichten kapitel 4 wie hoch f 5 f 7 d 8 wenn alles wie ist der computer f 3 c 5 r 7 d 5 c 3 c 1 5 f 4 b b 5 r 6 nur ein tag b 2 es 1 ein tag seit 11 r 5 9 in 5 a 3 etfe spezialist julie juli julien japan 2016 the stand z staender deutsche mark deutsch deutsche deutsches deutsch international schweizer deutsch zertifikat deutsch deutsch zertifikate deutsche bank deutsch b deutsch klasse deutsch als f zu deutsch deutsch international 2 deutsch klasse 5 deutsch 1 xetra rse dax

Zertifizierter ETF-Spezialist - Musterfragenkatalog (Stand Juli 2016) ist in diesen Kategorien gelistet

Bildung > Weiterbildung

Ausgewählte Katalogseiten von Zertifizierter ETF-Spezialist - Musterfragenkatalog (Stand Juli 2016)

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog juli

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 2 alle eigentums und nutzungsrechte an dieser publikation stehen der deutsche börse ag zu ebenso wie alle anderen mit dieser publikation zusammenhängenden rechte wie zum beispiel jener aus patenten eingetragenen gebrauchsmustern urheberschutz marken etc die in dieser publikation enthaltenen angaben wurden mit der erforderlichen sorgfalt auf ihre richtigkeit und unmissverständlichkeit zum zeitpunkt der veröffentlichung geprüft jedoch kann die deutsche börse ag für die verwendung der in dieser publikation enthaltenen information im zusammenhang mit dem börsenhandel beziehungsweise dem außerbörslichen handel oder der verwendung dieser information in sonstiger weise keine haftung übernehmen weder die deutsche börse ag noch ihre angestellten und vertreter sind für die in der vorliegenden publikation enthaltenen irrtümer und auslassungen verantwortlich diese publikation

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 3 kapitel 1 – kurze geschichte und einordnung passives investment r 1-001 der erste indexfonds auf den s&p500 wurde 1975 von vanguard in den usa gestartet richtig falsch f 1-002 exchange traded funds gibt es schon länger als die indexfonds richtig falsch a|b a|b a a|b|d 1-003 seit wann gibt es etfs in europa a seit april 2000 an der deutschen börse von merrill lynch b seit mai 2000 an der londoner börse von ishares c seit im jahr 1998 der spdr an der lse gelistet wurde d indexchange war 2001 der erste anbieter in europa 1-004 welche schätzung zu etf-anzahl und volumina ist richtig a weltweit sind ca 2,8 bio usd in mehr als 5700 etps investiert b in europa gibt es 1.400 etfs mit ca 300 mrd eur volumen c es gibt 100 etfs in europa und dazu 1.090 etfs aus den usa zusammen mit einem volumen von ca 500 mrd eur d es gibt 400 etfs in europa gelistet an drei börsen und mit ca 150 mrd eur

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 4 kapitel 2 – grundlagen theorie f a|b|c|d c r 2-001 jede art von risiko lässt sich durch diversifikation völlig eliminieren richtig falsch 2-002 durch welche maßnahmen kann das risiko eines portfolios verringert werden a durch höhere diversifikation b durch austausch von wertpapieren mit hohen beta-werten gegen wertpapiere mit geringeren beta-werten c durch geringere fremdfinanzierung d durch absicherung am terminmarkt 2-003 wie hoch ist der korrelationskoeffizient einer aktie deren entwicklung vollkommen parallel zu der des marktes erfolgt a +01 b +0,5 c +1 d -1 2-004 korrelation misst die stärke und richtung des zusammenhangs zwischen zwei variablen richtig falsch c 2-005 welchen wert nimmt der korrelationskoeffizient an wenn perfekte negative korrelation zwischen zwei variablen besteht a 1 b 0 c -1 d 0,5 b 2-006 welchen wert nimmt der korrelationskoeffizient an wenn keine

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 5 a|c b|d b 2-009 was zählt zur strategischen asset allocation a die aufteilung des anlagekapitals auf verschiedene asset-klassen aktien anleihen immobilien etc b die aufteilung des anlagekapitals nach branchen laufzeiten und unterschiedlichen schuldnerklassen ratings c die aufteilung des anlagekapitals nach risiken d die aufteilung des anlagekapitals nach einzelnen titeln oder emittenten 2-010 was zählt zur taktischen asset allocation a die aufteilung des anlagekapitals auf verschiedene asset-klassen aktien anleihen immobilien etc b die aufteilung des anlagekapitals nach branchen laufzeiten und unterschiedlichen schuldnerklassen ratings c die aufteilung des anlagekapitals nach ländern d die aufteilung des anlagekapitals nach einzelnen titeln oder emittenten 2-011 welche assetklasse leidet insbesondere unter inflationsrisiken a rohstoffe b festverzinsliche wertpapiere c immobilien d aktien kapitel

zertifizierter etf-spezialist version 5.0 musterfragenkatalog juli 2016 seite 6 c 3-004 verändert sich ein aktien-index wenn er in einer anderen währung ausgewiesen wird a indizes werden immer nur in einer währung berechnet b nein denn es kommt auf die währung der zugrunde liegenden werte an c ja die wertentwicklung verändert sich um den betrag der wechselkursentwicklung d nein die währung kürzt sich aus der indexgleichung f 3-005 der dax-index basiert auf der bewertung von 25 wertpapieren richtig falsch f 3-006 die höhe der dividende hat am ex-tag eine unmittelbare auswirkung auf den dax-index richtig falsch f 3-007 die gewichtung der einzelnen titel im dax-index basiert nur auf der an der frankfurter wertpapierbörse zugelassenen anzahl von aktien jedes einzelnen indexwertes richtig falsch d f a|b|d a|c|d r 3-008 welche aussagen zum dax-index ist/sind richtig a der dax-index wird alle 15 sekunden neu veröffentlicht b der dax-index repräsentiert die 30

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 7 r 3-013 bei nachhaltigkeits-indizes erfolgt die auswahl der indexkomponenten nach ökonomischen ökologischen und sozialen kriterien richtig falsch f 3-014 gesamtmarktindizes zeichnen sich im gegensatz zu blue-chip-indizes durch eine niedrige anzahl von wertpapieren aus richtig falsch kapitel 4 – wie funktioniert tracking a|c|d fabr 4-001 mit welchen methoden kann index-tracking bei fonds vereinfacht werden a optimised sampling b substitution durch anderen index-basket c synthetische abbildung d zufälliges sampling 4-002 die kosten eines etfs sind bekanntermaßen sehr gering das etf-management erwirtschaftet erträge durch geld und briefkursdifferenzen sowie durch preisanomalien zwischen etf und den zugrundeliegenden wertpapieren richtig falsch 4-003 welchen vorteil hat die wertpapierleihe für etf-investoren a zusatzeinnahmen b interessenkollisionen c adressenausfallrisiko des

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 8 4-006 physische etfs beinhalten keine gegenpartei-ausfallrisiken sofern sie auf wertpapierleihegeschäfte verzichten richtig falsch r 4-007 die abbildungsqualität eines etfs läßt sich beurteilen durch… a den tracking error b die total expense ratio c das fondsdomizil d die geld-brief-spanne auf xetra® a 4-008 leveraged etfs lassen sich sowohl physisch als auch synthetisch abbilden richtig falsch f kapitel 5 – etf grundlagen b r a|c|d c|d c 5-001 an welchen börsen sind etfs handelbar a etfs können nur auf xetra gehandelt werden b jeder etf-anbieter hat seine etfs an verschiedenen börsen in europa gelistet c jeder etf kann automatisch an allen größeren börsen in europa gehandelt werden d etfs werden vor allem in dark pools gehandelt 5-002 etfs werden in europa immer als publikumsfonds aufgelegt richtig falsch 5-003 welche aussagen zu indexfonds und etfs ist sind

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 9 f 5-006 counterparty risiken spielen bei exchange traded commodities etcs keine rolle richtig falsch f 5-007 etf-anteile sind nicht frei handelbar für einzelne investoren richtig falsch f 5-008 etfs werden meist aktiv verwaltet richtig falsch f 5-009 das anlageziel von etfs ist beat the index richtig falsch a 5-010 der handel an eurex und auf xetra erfolgt … a vollelektronisch b auf dem parkett c teilweise per computer d nur per telefon r 5-011 der eonia zinssatz ist der durchschnittliche zinssatz zu dem eine auswahl europäischer banken einander kredite in euro gewährt deren laufzeit ein tag beträgt richtig falsch f 5-012 immobilien-etfs können genau wie offene immobilienfonds direkt in immobilien investieren und vermeiden dadurch das risiko einer aktienmarkt-ähnlichen volatilität richtig falsch r 5-013 etfs auf globale aktienindizes beinhalten neben dem kursrisiko auch ein

zertifizierter etf-spezialist version 5.0 musterfragenkatalog juli 2016 seite 10 a|bid b 5-016 welche aussage trifft für einen etf auf den dax®-index zu a der etf investiert im falle einer vollständigen replikation in die 30 aktien gemäß der vom indexanbieter vorgegebenen gewichtung b es gibt sowohl etfs auf den dax®-performanceindex sowie auf den dax®-kursindex c ein etf auf den dax®-index darf nur in deutschland aufgelegt werden d der größte etf in europa bildet die wertentwicklung des dax®-index ab stichtag aktuell 5-017 im gegensatz zu klassischen investmentfonds… a entfällt beim etf-erwerb die wertpapierprovision b entfällt beim etf-erwerb über die börse der ausgabeaufschlag c beträgt die managementgebühr bei etfs maximal 0,5 p.a d wird der etf direkt vom anbieter erworben r 5-018 ein etf ist steuerlich transparent wenn die gesellschaft innerhalb von 4 monaten nach geschäftsjahresende die beim anleger steuerpflichtigen

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 11 5-023 ausländische thesaurierende physische etfs … a werden höher besteuert als inländische thesaurierende physische etfs b erfordern die angabe von kapitalerträgen in der steuererklärung c unterliegen wie alle fonds der abgeltungssteuer d haben im falle einer synthetischen abbildung einen positiven steuerstundungseffekt gegenüber physischen etfs b|d a|b|c|d 5-024 bei ausschüttenden etfs werden besteuert a zinserträge b dividenden c ausgeschüttete veräußerungsgewinne d gewinne aus termingeschäften 5-025 die registrierung eines etfs führt automatisch zur steuerlichen transparenz richtig falsch f kapitel 6 etf – angebot f 6-001 die größten anbieter in europa sind auch marktführer in den usa richtig falsch f 6-002 state street mit dem spdr ist auch in europa der größte anbieter richtig falsch r 6-003 gold-tracker können in der

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 12 kapitel 7 – etfs im taktischen einsatz a|b|c|d a|c r a|b 7-001 auf welchen wegen können etfs von professionellen käufern erworben werden a handel über die börse b bei großen orders bei einigen anbietern direkt von der etf-kvg c Über einen dritten z.b market maker d Über fondshandels-netzwerke wie vestima 7-002 designated sponsors a stellen bei etps kontinuierlich an und verkaufspreise b sorgen für grundliquidität bei klassischen investmentfonds c sichern bei etps eine hohe liquidität d sorgen für grundliquidität im futures-handel 7-003 liegt der future-preis über dem preis des entsprechenden basiswertes so spricht man von einer negativen basis richtig falsch 7-004 gründe für die oftmals enttäuschende performance von rohstoff etcs sind… a rollverluste b hohe handelskosten c geringe transaktionskosten d geringe managementgebühren f 7-005 in

zertifizierter etf-spezialist musterfragenkatalog version 5.0 juli 2016 seite 13 f 7-009 der leerverkauf von etfs ist nicht möglich da kein wertpapierleihemarkt für etf-anteile selbst existiert richtig falsch f 7-010 leverage-etfs weisen das gleiche risikoprofil wie hebel-zertifikate auf richtig falsch kapitel 8 –strategischer einsatz a|d f a|b|d r a|c|d 8-001 im rahmen einer core satellite strategie … a besteht die möglichkeit ein kernportfolio aus wertpapieren durch etfs auf exotische märkte wie schwellenländer-aktien oder high yield-anleihen zu ergänzen b werden ausschließlich aktien-etfs zur abrundung des portfolios eingesetzt c werden ausschließlich anleihen-etfs zur abrundung des portfolios eingesetzt d lassen sich sowohl aktiv gemanagte investmentfonds als auch etfs und etcs einsetzen 8-002 im rahmen einer core satellite strategie werden short-etfs zur absicherung des kernportfolios eingesetzt richtig falsch 8-003 sinnvolle k.o kriterien