Invasive Neophyten 2017 von Coop Bau+Hobby

Weitere Coop Bau+Hobby Kataloge | Invasive Neophyten 2017 | 5 Seiten | 2017-05-07

Werbung

Seite 3 von Invasive Neophyten 2017

sten die wichtig anzen problempfllick auf einen b 4 wussten sie dass invasive neophyten «wuchernde eindringende neue pflanzen» heisst gefahren und probleme • invasive neophyten verdrängen einheimische pflanzen und damit auch spezialisierte tierarten • sie verändern das landschaftsbild und die vielfalt von lebensräumen • sie konkurrenzieren nutzpflanzen • sie zerstören oder beeinträchtigen anlagen beispielsweise des hochwasserschutzes oder des verkehrs • sie können die gesundheit gefährden heimat wuchshöhe blütezeit besonderes gefahren was tun riesenbärenklau heracleum mantegazzianum kaukasus 2 bis 4 meter hoch juni bis august mehr als 10 000 samen pro pflanze 7 jahre keimfähig hautkontakte können verätzungen verursachen phototoxizität wurzelstock 15 bis 20 cm unter der bodenoberfläche abstechen blüten entfernen und entsorgen heimat wuchshöhe blütezeit besonderes gefahren was tun beifussblättriges traubenkraut ambrosia artemisiifolia nordamerika 0,2 bis 1,2 meter hoch juli bis november 6000 samen pro pflanze bis 40 jahre keimfähig verschleppung von samen vogelfutter erntemaschinen pollen verursachen bei vielen menschen heftige allergien pflanzen vor der blüte ausreissen und via kehricht entsorgen meldepflichtig bei der gemeinde heimat wuchshöhe blütezeit besonderes gefahren was tun drüsiges springkraut impatiens glandulifera westlicher himalaja 0,5 bis 2,5 meter hoch juli bis september samen werden weggeschleudert 6 jahre keimfähig breitet sich rasch aus verdrängt die einheimische vegetation ausreissen nicht absamen lassen heimat wuchshöhe blütezeit besonderes gefahren was tun japanischer knöterich reynoutria japonica ostasien 1 bis 3 meter hoch august bis september vermehrt sich nicht über samen verschleppung von wurzel und sprossteilen macht unterirdische ausläufer zerstört bauten verdrängt die natürliche vegetation pflanzenmaterial via kehricht entsorgen nicht deponieren heimat wuchshöhe blütezeit besonderes gefahren was tun goldrute solidago canadensis solidago gigantea nordamerika 0,5 bis 2,5 meter hoch juli bis oktober 19 000 flugsamen pro stängel macht unterirdische ausläufer breitet sich rasch aus verdrängt einheimische vegetation ausreissen bei grossen beständen vor blütezeit schneiden pflanzenmaterial via kehricht entsorgen nicht deponieren nicht kompostieren die wichtigsten problempflanzen auf einen blick 5