Urtext: Orchester von Breitkopf & Härtel

Weitere Breitkopf & Härtel Kataloge | Urtext: Orchester | 40 Seiten | 2009-02-20

Werbung

Kontakt zu Breitkopf & Härtel

Breitkopf & Härtel KG
Walkmühlstraße 52, 65195 Wiesbaden
DEUTSCHLAND/GERMANY

Tel +49 (611) 45008 0
Fax +49 (611) 45008 59-61
http://www.breitkopf.com/

Urtext: Orchester ist in diesen Kategorien gelistet

Freizeit > Musik

Ausgewählte Katalogseiten von Urtext: Orchester

bachs h-moll-messe stellt seine letzte große arbeit dar ein opus magnum umso erstaunlicher scheint dass wir bislang eher die h-moll-messe seines sohns carl philipp emanuel gehört haben welchen einfluss hatte dieser auf die Überlieferung emanuel hat das partiturautograph ­ streng genommen die einzige quelle der messe ­ geerbt besonders energisch scheint sich emanuel für das symbolum nicenum ­ das credo ­ eingesetzt zu haben das er selbst mehr als einmal aufführte im zusammenhang damit hat emanuel das autograph eingerichtet viele details geklärt zahlreiche vortragsbezeichnungen hinzugefügt und schließlich auch vermeintlich verbesserungswürdige stellen korrigiert das sind aus seiner perspektive alles ganz sinnvolle maßnahmen die uns jedoch den blick verstellt und das werk entstellt haben leider gingen viele der eingriffe in die bisherigen ausgaben ein glücklicherweise hat emanuel die anderen teile der messe nicht umgearbeitet und dennoch gab es bei der neuausgabe mehr

händels kunstvolle improvisationen sind auf immer verstummt welche möglichkeiten hat ein interpret heute die improvisationskunst in den langsamen sätzen der orgelkonzerte wieder aufleben zu lassen wirklich verstummt ist die improvisation ja nie wichtig ist aber aus welchen quellen sie sich speist improvisiert wurde nach gusto variationsreich und ohne den satz zu überfrachten man kann es sehr gut an den von händel oder aus seinem umkreis stammenden verzierungen z b seines cembalisten william babell studieren händels konzerte sind für jeden organisten eine wunderbare gelegenheit zur improvisation ich selbst konnte diese erfahrung bei der gesamteinspielung der orgelkonzerte machen deshalb freue ich mich mit breitkopf einen partner gefunden zu haben der bei der neuedition nicht nur wert auf den überlieferten urtext legte sondern mich ausdrücklich um vorschläge für die verzierung der vielen ad libitum stellen bat mit denen ich zu lebendiger gestaltung ermuntern möchte ton

violinkonzerte herausgegeben von cliff eisen violinkonzert g-dur kv 216 mit kadenzen von andrew manze pb/ob 5369 partitur/stimmen eb 8737 ausgabe für violine und klavier w breig violinkonzert d-dur kv 218 mit kadenzen von andrew manze pb/ob 5370 partitur/stimmen eb 8738 ausgabe für violine und klavier w breig violinkonzert a-dur kv 219 mit kadenzen von andrew manze pb/ob 5371 partitur/stimmen eb 8739 ausgabe für violine und klavier w breig mozarts meisterkonzerte kv 216 kv 218 und kv 219 werfen fragen der interpretation auf ­ was war dabei der ansatz für ihre kadenzen und eingänge der wunsch eines jeden musikers ist doch mozart einmal live beim improvisieren zu erleben da das leider nicht möglich ist bleibt uns nichts anderes übrig als das zu studieren was überliefert ist hat man erst einmal die sprache eines komponisten und die quellen studiert kann man anfangen diese sprache auch frei zu sprechen ich sehe die historisch informierte aufführungspraxis als mittel zur freieren

breitkopf urtext · orchester 15 wolfgang amadeus m oz a rt missa brevis in b kv 275 272b herausgegeben von franz beyer pb/ob 5281 partitur/stimmen chb 5264 chorpartitur eb 8624 klavierauszug fr beyer pb 5170 studienpartitur missa in c kv 317 krönungsmesse herausgegeben von franz beyer pb/ob 5209 partitur/stimmen chb 5252 chorpartitur eb 8453 klavierauszug o taubmann fr beyer missa solemnis in c kv 337 herausgegeben von franz beyer pb/ob 5329 partitur/stimmen chb 5289 chorpartitur eb 8687 klavierauszug u haverkampf m obst fr beyer requiem d-moll kv 626 nach joseph eybler und franz xaver süßmayer vervollständigt und herausgegeben von h c robbins landon pb/ob 5210 partitur/stimmen chb 5253 chorpartitur eb 8585 klavierauszug g raphael chr r riedel pb 5257 studienpartitur mein anliegen war es möglichst wenig in die rekonstruktion von freystädtler eybler und süßmayr einzugreifen und mozarts größtes sakrales werk so zu präsentieren wie es von seinen trauernden und

breitkopf urtext · orchester 19 b eethoven ouvertüren ouvertüre zu die geschöpfe des prometheus op 43 herausgegeben von klaus kropfinger urtext der neuen beethoven-gesamtausgabe g henle verlag pb/ob 14677 partitur/stimmen ouvertüre zu coriolan op 62 herausgegeben von hans-werner küthen urtext der neuen beethoven-gesamtausgabe g henle verlag pb/ob 14500 partitur/stimmen ouvertüre zu fidelio op 72 herausgegeben von christian rudolf riedel pb/ob 5511 partitur/stimmen i v ouvertüre zu goethes trauerspiel egmont op 84 herausgegeben von helmut hell urtext der neuen beethoven-gesamtausgabe g henle verlag pb/ob 14640 partitur/stimmen ouvertüre nr 3 zu leonore op 72 herausgegeben von christian rudolf riedel pb/ob 5512 partitur/stimmen i v leider ist von der großen leonoren-ouvertüre weder die urschrift noch eine von beethoven überprüfte abschrift erhalten die erstdruckstimmen wimmeln geradezu von ungenauigkeiten und stichfehlern so dass an manchen stellen die vom

bevor ich mich den vielen fragen der umsetzung des notenbilds in klang widme von der orchesteraufstellung bis hin zur spielweise mit reinem ton studiere ich den notentext historisch informiertes musizieren geht nicht ohne eine historisch informierte edition insofern war ich sehr froh bei meinen aufführungen von mendelssohns 1 sinfonie op 11 und dem sommernachtstraum beim letzten europäischen musikfest und natürlich auch sonst auf die mendelssohn-gesamtausgabe zurückgreifen zu können aber auch aus dem studium vieler anderer breitkopf-ausgaben wie z b der schumannsymphonien habe ich neue erkenntnisse für meine aufführungen gewonnen sir roger norrington mit großer freude begrüße ich die neuen breitkopfausgaben wie z b die der schottischen sinfonie und des zweiten klavierkonzertes von mendelssohn die wir am 5 november 2004 erstmals nach der neuausgabe im gewandhaus aufgeführt haben in der partitur der schottischen ist ein bisher unveröffentlichter brief mendelssohns

in den letzten jahren war ich viel mit werken von beethoven schumann mendelssohn und dvo´ beschäftigt und möchte meine große freude und rák dankbarkeit für die unterstützung die ich von breitkopf härtel erhalten habe zum ausdruck bringen für die sehr professionelle und wunderbare arbeit des breitkopf-lektorats die für uns dirigenten sehr nützlich ist möchte ich mich bedanken für mich war es daher auch keine Überraschung dass die neue gesamtedition der symphonien robert schumanns mit dem deutschen musikeditionspreis ausgezeichnet wurde gerade die neuedition von schumanns urfassung der 4 sinfonie von 1841 ist ein editorischer glücksfall mariss jansons 26 breitkopf urtext ·

seit jeher setzt sich breitkopf härtel für das oeuvre der komponistin ein bereits zu lebzeiten clara schumanns erschienen einige wichtige werke darunter das scherzo für piano op 10 und die liedsammlung op 13 mit dem klavierkonzert in a-moll op 7 veröffentlicht breitkopf erstmals ihre einzig erhaltene komposition mit orchester ein zentrales frühwerk das sie immer wieder in ihr konzertrepertoire aufnahm meine einspielung mit dem frankfurter museums-orchester dieser komposition folgte dem mustergültigen erstdruck von breitkopf sylvain cambreling bei reineckes flötenkonzert op 283 sind zwei gleichberechtigte hauptquellen überliefert zum einen das autograph der orchesterpartitur und zum anderen der erstdruck von reineckes autorisierter fassung für flöte und klavier beide weisen eine hohe eigenständigkeit auf die beiden quellen differieren vor allem im bezug auf dynamik und artikulation dabei ist die flöte im klavierauszug wesentlich nuancenreicher gestaltet als in der

breitkopf urtext · orchester 33 ´ ´ dvorak symphonie nr 8 g-dur op 88 herausgegeben von klaus döge pb/ob 5291 partitur/stimmen klaus döges urtext-neuausgabe von dvo´ áks 8 symphonie bringt r licht in bislang missverständliche tempobezeichnungen die wieder aufgetauchte dirigierpartitur des komponisten ­ sie diente auch als stichvorlage ­ liefert sensationelle erkenntnisse für die musikpraxis die breitkopf urtext-ausgabe enthält erstmals auch eine ganze reihe zusätzlicher tempoeintragungen die nicht in den erstdruck übernommen wurden mit der breitkopf urtext-ausgabe steht zum ersten mal auch ein käufliches aufführungsmaterial zu diesem schlüsselwerk der spätromantischen orchesterliteratur zur verfügung symphonie nr 9 e-moll op 95 aus der neuen welt herausgegeben von christian rudolf riedel pb/ob 5198 partitur/stimmen pb 5229 studienpartitur slawische tänze op 46 herausgegeben von klaus döge pb/ob 5273 partitur/stimmen pb 5339 studienpartitur stabat mater op 58

breitkopf urtext · orchester 37 s ibelius jean sibelius sämtliche werke herausgegeben von der universitätsbibliothek helsinki und der sibelius-gesellschaft finnland Über die dringlichkeit einer sibelius-gesamtausgabe nach modernen wissenschaftlichen erkenntnissen herrschte seit langem in der fachwelt einigkeit bis heute sind selbst zahlreiche größere kompositionen unzulänglich ediert zwei voraussetzungen waren entscheidend für den beginn der jean sibelius werke die Übergabe der musikalischen handschriften aus dem nachlass des komponisten an die universität helsinki 1982 sowie die bereitschaft der sibelius-verlage die bis ins 21 jahrhundert rechtlich unterschiedlich gebundenen werke für die sibelius-gesamtausgabe freizugeben herausgegeben von der sibeliusgesellschaft finnland und der universitätsbibliothek helsinki tragen international anerkannte sibelius-experten wie fabian dahlström kari kilpeläinen und tino virtanen dazu bei dass auf grundlage neuester erkenntnisse