Birkenkötter, Jörg (*1963) von Breitkopf & Härtel

Weitere Breitkopf & Härtel Kataloge | Birkenkötter, Jörg (*1963) | 10 Seiten | 2011-10-26

Werbung

Seite 2 von Birkenkötter, Jörg (*1963)

b iographischebiographicaldatennotes 1963 1982­1989 1989/90 1990­1994 seit 1990 1994/95 am 19 mai in dortmund geboren studium an der folkwanghochschule essen komposition bei nicolaus a huber klavier bei detlef kraus und catherine vickers studienaufenthalt als stipendiat des landes niedersachsen auf dem künstlerhof schreyahn aufbaustudium komposition bei helmut lachenmann an der musikhochschule stuttgart lehrauftrag für musiktheorie an der musikhochschule in dortmund stipendiat der villa massimo in rom verschiedene auszeichnungen und stipendien u a beethovenpreis bonn gaudeamuskompositionspreis schneider-schott-musikpreis aufführungen bei zahlreichen festivals und konzertreihen im in und ausland u a in amsterdam berlin frankfurt hannover köln melbourne münchen new york oslo paris rom seoul stuttgart warschau witten zürich 1963 1982­1989 1989/90 1990­1994 since 1990 1994/95 born in dortmund germany on 19 may studies at the folkwanghochschule in essen composition with nicolaus a huber piano with detlef kraus and catherine vickers studies at the künstlerhof schreyahn with a fellowship from the state of lower saxony specialized training in composition with helmut lachenmann at the musikhochschule in stuttgart teacher of music theory at the musikhochschule in dortmund fellowship holder of the villa massimo in rome numerous awards and grants including the beethoven prize bonn the gaudeamus composition prize the schneider-schott music prize performances at many festivals and in many concert series in germany and abroad including amsterdam berlin cologne frankfurt hanover melbourne munich new york oslo paris rome seoul stuttgart warsaw witten zurich 2