Ride BMC 2017 von BMC Switzerland

Weitere BMC Switzerland Kataloge | Ride BMC 2017 | 45 Seiten | 2016-11-28

Werbung

Seite 34 von Ride BMC 2017

julien absalon technology mit massanfertigung zum weltrekord als rohan dennis im dezember 2014 erklärte er wolle den uci stunden-weltrekord brechen war klar das wird ein ziemlich grosses ding kurz zuvor hatte der junge australier bei der tour down under bereits bewiesen dass er das zeug dazu hat und sich in bestechender gewinner-form präsentiert nur ein paar wochen später sass er bereits im flieger nach europa um auf den brettern des velodrome suisse – der heimarena von bmc – das rennen gegen die uhr anzutreten dazu muss man wissen dass eine stunde auf der bahn eine echte ewigkeit ist der fahrer muss in der lage sein über 60 minuten absolute höchstleistung zu bringen dazu muss er sowohl komfortabel als auch möglichst aerodynamisch auf seinem rad sitzen jede unbehaglichkeit wird sich sofort negativ bemerkbar machen und bei der hohen intensität wertvolle sekunden – oder in diesem fall entscheidende meter – kosten eine menge stand auf dem spiel geburtsstätte für bikes und spielwiese für ingenieure das bmc impec lab eigentlich ist angelo visini architekt eigentlich denn aktuell entwickelt er prototypen im bmc impec lab nachdem er sich zehn jahre lang mit bauplänen beschäftigt hatte wurde angelo der strengen regeln des schweizer baugewerbes überdrüssig und entschloss sich eine völlig neue und weitaus kreativere richtung einzuschlagen er wurde prototyp-modellierer dieser wechsel führte ihn schliesslich ins bmc impec lab wo er nun seine leidenschaft für das radfahren mit einer aufgabe verbinden kann in der nicht nur seine herausragenden fähigkeiten in der cad-modellierung und in der bedienung von cnc-maschinen gefragt sind sondern wo er zudem die möglichkeit hat seine kreativität voll auszuleben eine nahezu perfekte symbiose angelos job tollkühne träumereien realität werden zu lassen wenn ihm oder einem anderen bmc mitarbeiter eine idee vorschwebt die einen wirklichen mehrwert für den radfahrer bedeuten könnte dann schnappt er sich stift und papier und beginnt sofort eine skizze anzufertigen wie könnte es ausse68 hen und wie funktionieren sobald die idee auf dem papier form angenommen hat wird ein modell entworfen dieses modell kann aus karbon aluminium plastik oder jedem anderen material bestehen das diese idee anschaulich verkörpern kann im nächsten schritt werden ingenieure und designer mit einbezogen fahrer werden befragt und endlose diskussionsrunden und feinabstimmungen folgen wurde das konzept abgesegnet wird ein voll funktionsfähiger prototyp aus aluminium oder karbon gebaut der dann ausgiebigen tests unterzogen wird liebe zum detail ist fast schon ein glaubenssatz für bmc ingenieure nichts verlässt ihren schreibtisch ohne zuvor als prototyp auf den prüfstand gestellt und natürlich gefahren worden zu sein – solange bis sie sich zu 100 sicher sind dass es in die produktion gehen kann und selbst der produktionsprozess wird persönlich überwacht um unsere hohen schweizer qualitätsstandards sicherzustellen schon seit fast einem jahrzehnt entwickeln nun hochqualifizierte ingenieure und techniker wie angelo fort schrittliche bike-technologien unter dem dach des impec lab diese experimentierfreiheit zusammen mit der state of the art-ausstattung des impec labs ist ein luxus den sich nur sehr wenige andere firmen in der branche leisten durch die langjährige bmc historie in sachen rahmenproduktion konnten wir zudem hochspezialisiertes wissen in bereichen lastenspezifische karbonfasern verbundtechnologien kunststoffmatrizen karbonbelegungsplänen und rohrformen generieren diese kombination aus speziellem know-how und dem impec lab das jederzeit zur freien verfügung steht lässt bmc hinsichtlich fahrradtechnologie und entwicklungsstandards in einer eigenen liga spielen der teamdirektor rief uns einen monat vor dem grossen ereignis an er wollte wissen ob wir von unserer seite irgendetwas tun könnten um dennis noch schneller zu machen die meisten radhersteller hätten sich wohl daran gemacht ein spezielles bike für den weltrekordversuch zu entwerfen doch wir waren uns sicher dass die trackmachine bereits perfekt für diese aufgabe war auf der basis von leistungsdaten die wir während einer trainingseinheit in melbourne aufgezeichnet hatten haben wir jedoch den lenkerbereich und rohans sitzposition auf dem bike noch einmal genau unter die lupe genommen und festgestellt dass das cockpit von einer kleinen anpassung profitieren würde unsere impec lab ingenieure haben sich daraufhin sofort an die arbeit gemacht und lieferten innerhalb von nur einer woche einen integrierten vorbau und lenker für die trackmachine 01 mit dem rohan jagd auf den neuen weltrekord machen würde als das velodrome dann am 8 februar in tosenden jubel ausbrach wussten wir dass sich alle anstrengung gelohnt hatte für jeden einzelnen zentimeter der 52 kilometer und 491 meter hatte sie sich gelohnt bmc bikes mit individuellen massanfertigungen aus dem impec lab rohan dennis’ trackmachine bmc racing team’s ttt timemachines granfondo rbx julien absalon’s fourstroke 01 cadel evans’ tdf-winning timemachine 69