Ride BMC 2017 von BMC Switzerland

Weitere BMC Switzerland Kataloge | Ride BMC 2017 | 45 Seiten | 2016-11-28

Werbung

Seite 21 von Ride BMC 2017

history history 2000 2004 das erste bmc rennrad kommt auf den markt ein facelift für die team machine wir schreiben das jahr 2000 bmc racing wie bmc switzerland damals noch hiess ist ein kleiner schweizer fahrradhersteller der gerade von seinem hauptinvestor dem bekannten schweizer geschäftsmann andy rihs aufgekauft wurde rihs’ unternehmen für hörgeräte war zu dieser zeit nicht nur marktführer in seinem bereich sondern auch titelsponsor des professionellen schweizer phonak cycling teams inspiriert vom erfolg des phonak racing teams auf der 2001er team machine machten sich die bmc ingenieure sofort an die arbeit das rad noch weiter zu verbessern das ultimative ziel die steifigkeitswerte bei gleichbleibendem gewicht zu erhöhen 2004 wurde die nachfolgerin der team machine vorgestellt ihr steifigkeits-gewichts-verhältnis und ihre hervorragende lenkpräzision haben sie in eine eigene liga katapultiert und die messlatte für andere bike-hersteller extrem hoch gehängt als leidenschaftlicher förderer des radsports hatte er eine klare vision eine schweizer firma wird eines tages ein rennrad produzieren das das zeug dazu hätte die tour de france zu gewinnen – bestenfalls unter einem team das von ihm gesponsert wurde nur ein jahr später debütierte das erste bmc rennrad die team machine slt01 bei der tour de suisse es hatte einen dreifach-konifizierten aluminiumrahmen mit karbon-sitzstreben und seine integrierte ‚crosslock skeleton’ technologie war eine geradezu revolutionäre lösung oberrohr unterrohr und sitzstreben miteinander zu verbinden kerntechnologie wishbone design und crosslock skeleton kerntechnologie die einführung von karbon-nanotubes neuartige easton cnt karbon-nanotubes ergaben zusammen mit verstärkten cnc-gefrästen crosslock skeleton verbundstellen sehr viel steifere rohrverbindungen das eröffnete unseren ingenieuren eine spielwiese mit neuen möglichkeiten hinsichtlich rohrformen und material ober und unterrohr der neuen team machine waren – im gegensatz zur aluminiumausführung des vorgängermodells – komplett aus karbon bmc entwickelte die karbonsitzstreben der team machine slt01 mit der bahnbrechenden ‚firefork’ wishbone bauweise – die später von vielen fahrradmarken übernommen wurde die zweite kerntechnologie die crosslock skeleton verbundstellen würden für viele jahre ein hauptcharakteristika des speziellen bmc designs bleiben 42 43