Elektrik, Kommunikation, Navigation, HiFi 2008 von Allroundmarin Deutschland

Weitere Allroundmarin Deutschland Kataloge | Elektrik, Kommunikation, Navigation, HiFi 2008 | 68 Seiten | 2008-08-07

Werbung

Seite 29 von Elektrik, Kommunikation, Navigation, HiFi 2008

batterien 29 allroundmarin agm universal rekombinationsbatterien 12 v absolut wartungsfrei rekombination elektrolyt säure im vlies glasfiberseparatoren gebunden hohe rüttelfestigkeit kippsicher auslaufsicher auch bei gehäusebruch keine austretenden säuredämpfe sicherheitsventile robustes polypropylengehäuse mit tragegriff weit höhere lebensdauer als normale blei/säurebatterien ca 200 ladezyklen bei 60 iger entladung auch bei verwendung als starterbatterie gute kaltstarteigenschaften geringe selbstentladung 3-5 pro monat bei 20° daher keine wartung im winter nötig durch blei-calcium-gittertechnologie umweltfreundlich da 100 recycelbar pole unter der schutzkappe traditionelle blei/säure batterie h2 o2 darstellung einer hermetisch verschlossene rekombinationsbatterie sicherheitsventil hermetisch verschlossen sicher und sauber die rekombinationsbatterie von spezialisten für spezialisten entwickelt für bordsysteme elektroaußenborder und zum starten kein säureaustritt möglich daher auch kein gefahrengut beim versand nach ggvs rekombination bedeutet dass die bei der ladung entstehenden gase innerhalb der batterie wieder zu wasser rekombiniert werden daher entsteht kein wasserverlust dafür verantwortlich ist das verschlossene system mit sicherheitsventilen die mikrofasern der taschenseparatoren der im vlies gebundene elektrolyt und die hohe kompression von platten und separatoren die allroundmarin agm universal darf so wie gel-batterien nur mit einem ladegerät geladen werden deren ladekennlinie mit einem u endet unsere empfehlung topcharge 800/1000 oder mk110p achtung auch diese batterie muss so wie jede andere batterie nach dem gebrauch sofort geladen werden entwicklung von sauerstoff positive platte negative platte separator elektrolyt entwicklung von wasserstoff entwicklung von sauerstoff positive platte negative platte rekombination von sauerstoff mit wasserstoff zu wasser separator in elektrolyt getränkt ah 70 95 gewicht 18,5 kg 23,5 kg l/b/h mm 278/175/190 353/175/190 bestell nr 90 1151 90 1152 wichtige und nützliche hinweise sowie wissenswertes für eine lange lebensdauer ihrer batterie beginnen sie ihre saison ihren törn ihre angelausfahrt ihre reise stets mit einer vollgeladenen batterie während der saison nützen sie jede gelegenheit zum aufladen ihrer batterie nach beendigung der saison bzw unmittelbar nach beendigung eines törns ihrer reise usw muss die batterie unbedingt wieder voll aufgeladen werden es ist empfehlenswert dies länger als 12 stunden über ein entsprechend starkes automatikladegerät zu tun auch entsprechend starke solarpaneele sind dazu geeignet es ist jedoch sicherzustellen dass mehr ladestrom vorhanden ist als zum ausgleich der selbstentladung benötigt wird absolut wartungsfrei bedeutet sie müssen während der gesamten batterielebensdauer keine säurestandskontrollen durchführen keine pole einfetten ausgenommen bei korrosionsgefahr z.b durch salzhaltige luft und kein destilliertes wasser nachfüllen absolut wartungsfrei bedeutet nicht sie dürfen die batterie in bezug auf die ladung vernachlässigen wichtig vor geplanten längeren standzeiten wie z.b in der winterpause muss die batterie voll aufgeladen und der pol abgeklemmt werden es dürfen nur voll geladene batterien eingelagert werden bitte beachten sie jedoch dass eine blei/säurebatterie bis zu 15 selbstentladung pro monat hat hermetisch verschlossene rekombinationsbatterien 3 bis 5 und gel batterien 2 4 dies ist immer abhängig von der temperaturumgebung in der sich die batterie befindet je wärmer desto mehr selbstentladung die geringsten werte sind bei temperaturen um 20° c gegeben der akku ist ein stromspeicher die entnommene kapazität muss der batterie wieder zu 100 zurückgeführt werden das bordladegerät ist in der regel das wichtigste bzw stärkste hilfsmittel die versorgungsbatterie wieder zu 100 aufzuladen auch eine lichtmaschine oder starke solarpaneele sind dazu in der lage wichtig jedoch ist den ladezustand vor einlagerung genau zu überprüfen ein ladegerät das keine nachladestufe hat und automatisch abschaltet wenn 14,1/14,2 volt erreicht sind schadet der batterie in der form dass der prozess einer chemischen reaktion in der batterie einsetzt wenn selbstentladung fortschreitet oder auch durch verbraucher die spannung unter 12,3 volt sinkt die folge ist eine sulfatierung der batterieplatten die dadurch langsam zerstört werden siehe jedoch megapulse dieses instrument kann bei sulfatierung abhilfe schaffen ein gutes ladegerät dessen ladekennlinie mit einem u endet schaltet automatisch je nach einstellung am ladegerät blei/säure oder gel batterieladung auf eine konstante erhaltungsspannung von 13,5 bzw 13,8 volt um wodurch bei stehzeiten die selbstentladung der batterie ausgeglichen wird wenn keine stromquelle vorhanden ist kann die selbstentladung bei stehzeiten auch durch gute solarpaneele mit geringerer leistung ausgeglichen werden funktionsweise des bleiakkumulators grundzüge unabhängig davon ob die batteriesäure flüssig gelartig oder ob eine verschlossene rekombinationsbatterie mit glasfiberseparatoren vorliegt laufen in allen fällen die gleichen chemischen reaktionen ab ein vollgeladener bleiakkumulator mit 6 zellen enthält schwefelsäure eine gel batterie schwefelsäure in form von gel.